Echten Rasen auf dem Balkon anlegen

Grundsätzlich lässt sich ein Rasen überall anlegen, auch auf dem Balkon. Allerdings ist das sehr aufwendig und verursacht hohe Kosten. Was bei der Rasenanlage auf dem Balkon unbedingt bedacht werden muss.

Rasen Balkon

Ein echter Rasen auf dem Balkon

Wer plant, einen echten Rasen auf dem Balkon anzulegen, muss einige grundlegende Punkte beachten:

  • Statik des Balkons prüfen
  • Gegebenenfalls den Vermieter fragen
  • Wasserdichte Folie aufbringen
  • Für Drainage-Schicht sorgen
  • Abwasserrohre anbringen
  • Rollrasen aufbringen

Vor allem die Statik spielt eine ganz entscheidende Rolle. Nicht nur die Erde ist sehr schwer, der Rasen muss auch gegossen werden. Dabei entsteht ein Gewicht, das ein normaler Balkon kaum trägt.

Es sollte bei der Planung unbedingt ein Statiker zurate gezogen werden, der die maximale Belastung ermittelt. In gemieteten Häusern und Wohnungen muss der Vermieter um Erlaubnis gebeten werden – die aus Bauschutzgründen wohl kaum erteilt werden wird.

So wird der Rasen auf dem Balkon angelegt

Zunächst muss die Oberfläche mit einer wasserundurchlässigen Folie abgedeckt werden. Sie muss so stark sein, dass die Graswurzeln sie nicht durchdringen können.

Auf die Folie wird eine Drainageschicht ausgebracht. Dafür eignen sich Sand, Kies oder Drainagematerial aus dem Gartenmarkt. Ein Abfluss, der das Wasser vom Balkon ableitet, muss vorhanden sein. Anderenfalls kann das Gieß- und Regenwasser nicht abfließen und staut sich auf der Fläche.

Wenn überhaupt sollte auf dem Balkon nur ein fertiger Rollrasen verlegt werden. Hierbei sind die Graspflanzen bereits fest verwurzelt.

Rasen auf dem Balkon pflegen

Auch ein echter Balkonrasen muss gepflegt werden. Dazu gehören das Sprengen von Hand und das regelmäßige Mähen. Bei der Größe lohnt sich in der Regel nur ein kleiner Handrasenmäher oder eine Gartenschere, um das Gras kleinzuhalten.

Lieber einen Kunstrasen anlegen

Wer es auf dem Balkon schön grün mag, sollte aus Kosten- und Gewichtsgründen besser auf einen Kunstrasen zurückgreifen.

Er lässt sich problemlos zuschneiden und verlegen. Außerdem entfallen die Pflegearbeiten.

Tipps & Tricks

Kunstrasen für den Balkon ist optisch mittlerweile von echtem Rasen kaum noch zu unterscheiden. Der Kunststoffrasen ist witterungsbeständig, sollte aber eine gute Drainage haben, damit das Regenwasser abfließen kann.

Ce

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.