Reste einfrieren: Raclette-Käse

Für einen geselligen Abend ist ein herzhaftes Raclette das optimale Essen. Oft bleibt jedoch Raclette-Käse übrig. Den können Sie glücklicherweise problemlos einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt erneut eine ausgedehntes Raclette-Essen veranstalten.

raclette-kaese-einfrieren
Bleibt beim Raclette Käse über, kann der getrost eingefroren werden

Raclette-Käse in Scheiben einfrieren

Beim Raclette übrig gebliebener Käse ist meist in Scheiben geschnitten. Obwohl der Raclette-Käse in dieser Form schneller austrocknet und an Aroma verliert, ist es dennoch möglich, ihn scheibenweise einzufrieren und bei Bedarf nur die benötigte Menge aufzutauen:

  1. Beschriften Sie eine Gefrierdose aus Kunststoff oder Edelstahl mit dem Datum des Einfrierens und dem Inhalt.
  2. Nehmen Sie den frischen und gut gekühlten Raclette-Käse und legen Sie zwischen die einzelnen Scheiben Butterbrotpapier. So kleben die Käsescheiben nicht zusammen und Sie können später problemlos die benötigte Menge entnehmen.
  3. Legen Sie den Raclette-Käse in das gefriergeeignete Behältnis und verschließen Sie es sorgfältig.
  4. Legen Sie die Dose bei -18 °C ins ***-Gefrierfach. Hier bleibt der Käse etwa drei Monate lang frisch.

Lesen Sie auch

Raclette-Käse am Stück einfrieren

Sollten Sie den würzigen Raclette-Käse am Stück besorgt haben, ist das für das Einfrieren optimal, da er so länger frisch und aromatisch bleibt. Verpacken Sie das Käsestück in einen beschrifteten Gefrierbeutel oder eine tiefkühlgeeignete Box und verschließen Sie das Behältnis luftdicht. Im ***-Gefrierfach bleibt er mindestens drei Monate lang haltbar. Je länger der Käse gelagert wird, desto mehr verliert er an Aroma.
Falls Sie den Käse nicht für ein Raclette, sondern beispielsweise zum Überbacken verwenden möchten, können Sie die benötigte Käsemenge einfach vom gefrorenen Raclette-Käse abreiben und den Rest wieder in den Tiefkühlschrank legen.

Raclette-Käse auftauen

Käse sollten Sie genug Zeit zum Auftauen geben: Legen Sie ihn am besten schon am Vorabend im ungeöffneten Gefrierbehältnis in den Kühlschrank. Falls er zum Zeitpunkt des Raclette-Essens noch nicht vollständig aufgetaut ist, ist das nicht weiter schlimm. Der angetaute Raclette-Käse wird im Pfännchen schmilzen und wie frisch von der Käsetheke schmecken.
Sollte von dem aufgetauten Raclette-Käse erneut etwas übrig bleiben, sollten Sie ihn nicht wieder einfrieren. Zwar sind keine gesundheitlichen Risiken zu befürchten, doch der Käse wird nach dem erneuten Auftauen nur noch wenig Geschmack und eine negativ veränderte Konsistenz haben.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: bestpromo/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.