Pendelhacke – Ein kleiner Kaufratgeber

Die Pendelhacke - auch unter der Bezeichnung "Unkraut-Jäter" im Handel erhältlich - wird schon sehr lange verwendet. In der Schweiz ist das praktische Gartenwerkzeug weit verbreitet, hierzulande jedoch noch fast unbekannt. Wie Sie effektiv mit einer Pendelhacke Unkraut entfernen und welche Modelle besonders empfehlenswert sind, erfahren Sie bei der Lektüre dieses Ratgebers.

pendelhacke
Die Pendelhacke erleichtert das Unkrautjäten enorm

Unsere Empfehlungen

Material Blatt rostfreier Stahl
Material Stiel gehärtetes Aluminium / Kunststoff
Stiellänge 167,5 Zentimeter
Blattbreite 13,5 Zentimeter
Gewicht 760 Gramm
Besonderheiten zweischneidige Klinge, Softgrip

Die hier vom Hersteller als „Jäter“ bezeichnete Pendelhacke ermöglicht dank ihrer beweglichen, zweischneidigen und auf der Rückseite gezahnten Klinge eine effiziente Vernichtung des Unkrauts auf Wegen und Beeten. Der lange Griff besteht aus gehärtetem Aluminium und ist mit einem komfortablen Softgrip versehen. Das Griffdesign sowie das geringe Gewicht ermöglichen kräftige Hiebe ohne sich dabei allzu sehr anstrengen zu müssen.

In ihren Produktrezensionen äußern sich die Nutzer mehrheitlich sehr zufrieden, auch wenn der Jäter bei so manchem Kunden wohl nach einiger Zeit kaputt ging. Ersatz wurde jedes Mal geliefert, zudem eignet sich das Gerät nicht für harte Wurzelunkräuter.

Material Blatt promatverzinkter Federstahl (rostfrei)
Material Stiel Holz
Stiellänge 160 Zentimeter
Blattbreite 12,5 Zentimeter
Gewicht unbekannt
Besonderheiten zweischneidig geschliffene Klinge

Diese bewährte Pendelhacke des renommierten Herstellers Alba Krapf entfernt Unkraut effektiv und ohne große Kraftanstrengung – ziehen oder schieben Sie das Gerät einfach flach durch die Bodenoberfläche. Dabei schneidet die scharfe Klinge Unkraut ab und lockert zugleich die Erde auf. Von Nutzern wird das Werkzeug mehrheitlich empfohlen, seine Nutzung als unkompliziert und praktisch beschrieben.

Als einziger Wermutstropfen zeigt sich, dass der hölzerne Stiel – der Hersteller gibt die verwendete Holzart nicht an – bei so manchem Anwender wohl gebrochen ist. Allerdings lässt sich ein Holzstiel schnell durch einen anderen aus stabilerem Material ersetzen, zudem gibt es die Hacke auch ohne Stiel.

Material Blatt Edelstahl
Material Stiel Eschenholz
Stiellänge 160 Zentimeter
Blattbreite 13 Zentimeter
Gewicht unbekannt
Besonderheiten doppelseitige Klinge, selbstschärfend

Die Gartenwerkzeuge des englischen Qualitätsherstellers Kent & Stowe werden nach traditionellen Entwürfen aus den 1800 Jahren entworfen und gefertigt. So vereint auch die Pendelhacke die Vorzüge alter Techniken wie moderner Materialien in einem robusten und praktischen Gartengerät. Der hochwertige Werkzeugkopf aus Edelstahl besitzt eine doppelseitige, scharfe Klinge, mit der Sie sowohl durch Ziehen als auch Schieben das Unkraut jäten können. Der lange Griff aus stabilem Eschenholz ermöglicht rückenschonendes und schnelles Arbeiten. Die Kent & Stowe Pendelhacke ist ideal für die Bearbeitung sowohl von Gras- als auch von Erdflächen.

Kaufkriterien

Material und Gewicht

Damit die Pendelhacke nicht schon nach kurzer Zeit unbrauchbar wird, sollten Sie auf hochwertiges Material achten. Der Gerätekopf ist aus stabilem und rostfreiem Edelstahl gefertigt, das schwingende Blatt sollte scharf und nicht allzu dünn sein. Achten Sie zudem darauf, dass beide Klingen – sowohl die vordere als auch die rückwärtige – geschärft und die einzelnen Teile fest miteinander verbunden sind. Schwereren Hacken ist der Vorzug zu geben, da diese erfahrungsgemäß stabiler sind.

Stiel

Traditionell besteht der Stiel einer Pendelhacke – wie bei vielen anderen Gartenwerkzeugen auch – aus Holz. Wählen Sie Stiele aus Hartholz wie Esche oder Buche, da diese robuster und damit langlebiger sind. Stiele aus weichen Holzarten (z. B. Kiefer oder Fichte) brechen erfahrungsgemäß schnell und sind daher ungeeignet. Daneben bieten manche Hersteller (z. B. Fiskars) stabile Stiele aus Kunststoff oder Aluminium an, die mit speziellen Belägen für einen besseren Halt versehen sind.

Stiellänge

Neben einem robusten Material kommt es bei der Auswahl der passenden Pendelhacke zudem auf die richtige Länge des Stiels an. Diese hängt von Ihrer Körpergröße ab, wobei die meisten Hersteller Stiellängen zwischen 150 und 170 Zentimetern anbieten. Für ein angenehmes, rückenschonendes Arbeiten empfehlen sich für die meisten Menschen Stiele mit 150 bis maximal 160 Zentimetern Länge. Ein Teleskopstiel erlaubt die individuelle und benutzerabhängige Einstellung der optimalen Stiellänge.

Blattbreite / Größe

Im Hinblick auf die Größe bzw. Breite des Pendelkopfes gibt es bei den einzelnen Modellen der verschiedenen Hersteller nicht allzu gravierende Unterschiede. In der Regel sind Pendelhacken zwischen 12 und 15 Zentimeter breit. Ein Modell mit eher schmalerem Kopf eignet sich gut, um damit zwischen Pflanzen und Pflanzenreihen in Beeten zu arbeiten, Geräte mit breiterem Kopf nimmt man hingegen für das Bearbeiten von Wegen und Flächen.

Preis

Last but not least ist der Preis ein entscheidendes Kaufkriterium. Auch (und gerade!) bei viel genutzten Gartengeräten wie der Pendelhacke gilt der alte Spruch „Wer billig kauft, kauft doppelt!“. Greifen Sie also nicht gleich zum günstigsten Modell, sondern vergleichen Sie die verschiedenen Angebote hinsichtlich Qualität, Material und Verarbeitung. Eine billige Pendelhacke wird Ihnen keine Freude bereiten, wenn sie nach der ersten (oder zweiten…) Anwendung schon verbogen oder gar zerbrochen ist.

Youtube

Häufig gestellte Fragen

Was ist eine Pendelhacke?

Die Pendelhacke ist ein sehr altes Gartengerät, welches schon seit einigen Jahrhunderten zum Einsatz kommt und für das einfache Entfernen von Unkraut verwendet wird. An einem (meist) langen Stiel sitzt ein beweglicher Gerätekopf, der eine doppelseitig scharfe Klinge besitzt und sich sowohl schieben als auch ziehen lässt.

Welche Arten von Pendelhacken gibt es?

Der Gerätekopf einer Pendelhacke ist bei allen Modellen gleich aufgebaut, nur in ihrer Breite sowie in den verwendeten Materialien unterscheiden diese sich. Lediglich die Länge des Stiels lässt sich variieren, beispielsweise indem Sie statt des langen einen kurzen Stiel verwenden und somit aus einer großen Pendelhacke und handlicheres Format machen.

Was kann man mit einer Pendelhacke machen?

Pendelhacken sind zum einfachen Entfernen von Unkraut gedacht. Sie ziehen oder schieben das Gerät auf der zu bearbeitenden Fläche – das kann ein Beet, eine Kies- oder Rasenfläche oder ein Weg sein – knapp unter der Erdoberfläche hin und her. Dabei schneidet die scharfe Klinge Unkräuter ab, die dann als Mulch (299,00€ bei Amazon*) liegenbleiben können.

Welche Hersteller bieten Pendelhacken an?

Verschiedene Hersteller bieten hochwertige Pendelhacken an. Neben renommierten Marken wie Fiskars, Alba Krapf oder Kent & Stowe finden Sie das traditionelle Gartenwerkzeug auch bei Manufactum und anderen Anbietern von Gartengeräten. Im herkömmlichen Bau- bzw. Gartenfachmarkt sind Pendelhacken allerdings eher selten zu finden – es sei denn, Sie wohnen in der Schweiz.

Welche Alternativen gibt es zur Pendelhacke?

Als Alternative zur Pendelhacke bieten sich ein so genannter Bügeljäter sowie eine Schuffel an. Diese Geräte werden ganz ähnlich eingesetzt, wobei es Schuffeln in verschiedenen Größen und Formen gibt. So können Sie das passende Modell auswählen. Der Bügeljäter wiederum kann auch auf verfestigten, schweren Böden mit verholztem Unkraut eingesetzt werden.

Welche Vorteile hat die Pendelhacke?

Dank der aufrechten Haltung während des Unkrautentfernens ermöglicht die Pendelhacke rückenschonendes und einfaches Arbeiten. Durch die pendelnde Bewegung der scharfen Klingen wird das Unkraut zudem einfach abgeschnitten, sodass Sie Kraft sparen und nicht so schnell ermüden. Die Pendelhacke ist ein umweltfreundliches Werkzeug, da sie das Entfernen von Unkraut ganz ohne Gift ermöglicht.

Zubehör

Unkrautstecher

Mit einer Pendelhacke lassen sich leider nicht alle Unkräuter entfernen, speziell die Wurzelunkräuter sitzen sehr tief in der Erde und wachsen bei oberflächlichem Abtrennen immer wieder nach. Mit einem handlichen Unkrautstecher machen Sie auch diesen lästigen Gewächsen den Garaus.

Krümmerjäter

Ein so genannter Krümmerjäter vereint zwei praktische Gartengeräte in einem: Mit der Grubberseite lockern und lüften Sie selbst schwerere Böden, anschließend drehen Sie das Werkzeug einfach um und entfernen mit der Bügelseite sogar hartnäckiges Unkraut. Der Bügeljäter funktioniert ganz ähnlich wie eine Pendelhacke.

Kurzstiel für bodennahes Arbeiten

Gerade wenn es darum geht, Unkraut in eng bewachsenen Beeten zu jäten, ist mit einem Kurzstiel versehene Pendelhacke praktisch: Mit dieser entfernen Sie zielgenau das Beikraut und nicht etwa im Überschwang versehentlich Nutz- oder Zierpflanzen. Mit Wechselstielen – einmal lang, einmal kurz – können Sie die Pendelhacke zudem vielseitiger verwenden.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: Alexandr Grant/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.