Obstpflücker – Ein kleiner Kaufratgeber

Apfel-, Birnen- und andere Obstbäume können mehrere Meter hoch werden. Erfahrungsgemäß hängen die schönsten Früchte natürlich ganz oben - und sind selbst mit einer Leiter nicht immer zu erreichen. Mit einem Obstpflücker holen Sie das begehrte Obst heil vom Baum. Worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie im nachfolgenden Beitrag.

obstpfluecker
Mit einem Obstpflücker lassen sich auch schwer erreichbare Äpfel problemlos pflücken

Unsere Empfehlungen

Material / Fangbeutel Kunststoff, Netzmaterial
Größe / Fangbeutel 49 Zentimeter Länge
Gewicht / Fangbeutel 250 Gramm
Stiel kombinierbar mit beliebigem Combisystem-Stiel (nicht im Lieferumfang enthalten)
Zackenring kleinere Zähne zwischen großen Zinken (für kleineres Obst)
Extras verstellbares Gelenk

Der Combisystem-Obstpflücker des Markenherstellers GARDENA pflückt jede Frucht vom Baum – zwischen den größeren Kunststoffzacken sitzen kleine Zähne, die das Abtrennen kleiner Früchte wie beispielsweise Kirschen erleichtern. Das Obst fällt anschließend in das robuste Fangnetz und kann bequem eingesammelt werden.

Bei diesem Modell wird lediglich der Obstpflücker geliefert, der dazu passende Stiel muss extra bestellt werden. Der Hersteller empfiehlt bei Baumhöhen von mehr als fünf Metern einen ausfahrbaren Teleskopstiel, der in seiner Länge angepasst werden kann. Diesen Stiel stecken Sie in die vorgesehene Haltung ein und schrauben sie fest – Werkzeug ist hierfür nicht notwendig.

Material / Fangbeutel glasfaserverstärkter Kunststoff / Baumwolle
Größe / Fangbeutel 32 Zentimeter Länge
Gewicht / Fangbeutel 270 Gramm
Stiel nicht im Lieferumfang enthalten, muss extra bestellt werden
Zackenring robust
Extras Fangsack waschbar, verstellbare Gelenke

Ein Obstpflücker muss gut zu handhaben sein, zudem robust und darf das Obst nicht quetschen. Das Modell des Qualitätsherstellers Fiskars erfüllt diese Kriterien, erntet zudem neben großen Früchten wie Äpfeln, Birnen und Quitten problemlos auch Kirschen oder Pflaumen. Das Gerät besteht aus einem stabilen Rahmen aus glasfaserverstärktem Kunststoff sowie einem waschbaren Fangsack aus Baumwolle.

Wie schon der GARDENA-Obstpflücker wird auch das Fiskars-Modell ohne Stiel geliefert, Sie erhalten lediglich den Werkzeugkopf und müssen einen passenden Stiel zusätzlich erwerben. Hierbei haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen QuikFit-Stielen, die sich auch für andere Gartengeräte derselben Serie verwenden lassen. Für die Montage sind keine Werkzeuge erforderlich.

Material / Fangbeutel Baumwolle
Größe / Fangbeutel 13 Zentimeter Breite
Gewicht / Fangbeutel 200 Gramm
Stiel wird nicht mitgeliefert, muss extra bestellt werden
Zackenring aus pulverbeschichtetem Stahl mit Kunststoffkappen
Extras für große und auch kleine Früchte (z. B. Kirschen)

Im Hinblick auf das Preis-Leistungsverhältnis ist dieser Obstpflücker der Sieger – für einen geringen Preis erhalten Sie ein sehr stabiles Gerät, mit dem Sie selbst große und schwere Äpfel als auch kleine, weiche Kirschen problemlos pflücken können. In ihren Amazon-Rezensionen zeigen sich die Nutzer mehrheitlich sehr zufrieden.

Dies liegt vor allem aus der stählernen und damit besonders robusten Fangkrone, deren 1,2 Millimeter starke Zinken mit einer Schutzhülle aus Kunststoff versehen sind. Hier verbiegt nichts und auch die Früchte bleiben unverletzt. Ein passender Stiel muss jedoch extra gekauft werden (z. B. der stufenlos verstellbare Teleskopstiel von Ribelli).

Kaufkriterien

Fangkrone

Als Fangkrone wird der Zackenring bezeichnet, mit dessen Hilfe Sie das Obst greifen und abtrennen. Anschließend fällt es in den Fangsack. Besonders wichtig bei der Fangkrone ist das Material: Robuste und damit haltbare Zacken (die nicht gleich bei der ersten Belastungsprobe brechen) bestehen aus Metall oder stabilem Kunststoff. Metallene Fangzacken sollten mit einer Schutzkappe (z. B. aus Kunststoff) versehen sein, um die Früchte nicht zu verletzen.

Fangbeutel

In den Fangbeutel fällt das gepflückte Obst. Damit der Beutel nicht bei Belastung gleich zerreißt, sollte er aus einem stabilen Material bestehen – ideal ist dicht gewebte Baumwolle, da diese besonders robust und außerdem waschbar ist. Auch Kunststoffbeutel können reißfest sein, sind in der Regel jedoch anfälliger. Achten Sie auch auf eine hochwertige Befestigung des Beutels an der Fangkrone, damit sich während des Pflückens nicht beides voneinander löst. Eine Klammerbefestigung ist Standard.

Stiel / Combisystem

Beim Kauf eines Obstpflückers erwerben Sie meist lediglich das eigentliche Arbeitsgerät und müssen einen passenden Stiel dazu kaufen. Hierbei haben Sie die Wahl zwischen Modellen mit einer festen Länge oder Teleskopstielen. Letztere lassen sich längenmäßig individuell einstellen und eignen sich somit sowohl für niedrige als auch höhere Bäume – insbesondere bei hohen Obstbäumen sollten Sie auf eine ausreichende Länge achten. Ein Holzstiel hingegen ist zwar robust und günstig, aber nicht verstellbar.

Gewicht

Auch das Gewicht spielt bei der Auswahl des passenden Obstpflückers eine wichtige Rolle – ist es zu hoch, werden Ihnen schnell die Arme lahm und das Ernten geht nur langsam vonstatten. Die meisten Modelle bewegen sich im Bereich zwischen 200 und 300 Gramm und sind somit recht leicht. Vor allem in der Auswahl des Stiels können Sie hier Unterschiede feststellen, denn diese können aus Kunststoff, Aluminium oder auch Holz gefertigt sein.

Verstellbarkeit

Besonders praktisch sind Obstpflücker mit verstellbaren Gelenken bzw. einem verstellbaren Handgriff an der Fangkrone. Hiermit lassen sich Winkel und Höhe des Obstpflückers nach Bedarf einstellen, sodass Sie jeden gewünschten Ast mühelos erreichen.

Erntegut

Wählen Sie den Durchmesser der Fangkrone sowie den Abstand zwischen den einzelnen Zinken danach aus, welches Obst Sie ernten möchten. Äpfel und Birnen etwa brauchen größere Zacken und einen breiteren Abstand, Kirschen und Pflaumen hingegen kleinere Dimensionen. Manche Modelle besitzen verschiedene Zackengrößen und -formen und sind somit vielseitiger einsetzbar. Achten Sie zudem darauf, für große und schwere Früchte ein Modell aus besonders robustem Material – etwa Stahl und Baumwolle – zu wählen.

Youtube

Häufig gestellte Fragen

Wie funktioniert ein Obstpflücker?

Obstpflücker bestehen aus einem Stiel, einer Fangkrone und einem Fangbeutel. Sie fungieren im Prinzip als Armverlängerung, denn mit ihrer Hilfe gelangen Sie selbst an weit oben im Baum oder in einem ungünstigen Winkel hängende Früchte. Somit ersparen Sie sich das gefährliche Klettern auf den Baum bzw. die Verwendung einer Leiter.

Wie benutzt man einen Obstpflücker?

Beim Ernten mit einem Obstpflücker gehen Sie wie folgt vor:

  • Reichen Sie den Obstpflücker zur gewünschten Frucht hoch.
  • Greifen Sie die Frucht mit den Zacken am Stiel.
  • Trennen Sie sie ab und lassen Sie sie in den Fangbeutel fallen.

Dabei können auch weitere Früchte vom Baum fallen.

Welches Obst kann man mit dem Obstpflücker ernten?

Besonders praktisch sind Obstpflücker für große Obstsorten wie etwa Äpfel, Birnen und Quitten. Aus diesem Grund sind diese Geräte oft auch unter der Bezeichnung „Apfelpflücker“ im Handel erhältlich. Allerdings können Sie den Obstpflücker auch für andere Früchte (beispielsweise Kirschen) verwenden, sofern die Zacken an der Fangkrone eng genug beieinander stehen.

Wer stellt Obstpflücker her?

Obstpflücker erhalten Sie von Markenherstellern wie Gardena, Fiskars etc., wo sie häufig als Bestandteil einer bestimmten Serie angeboten werden. Das hat den Vorteil, dass sich die einzelnen Komponenten dieser Serie miteinander kombinieren lassen und Sie somit nicht für jedes Gartengerät einen eigenen Stiel benötigen, sondern einfach einen für alle verwenden.

Wo kann man Obstpflücker kaufen?

Obstpflücker erhalten Sie sowohl im Internet als auch im stationären Handel. Dabei bieten die verschiedenen Bau- und Gartenfachmärkte sowohl Markengeräte als auch Eigenmarken in verschiedenen Preislagen an. Das Internet bietet dabei den Vorteil der größeren Vergleichbarkeit, allerdings können Sie die Produkte hier nicht in die Hand nehmen und prüfen.

Was kostet ein Obstpflücker?

Diese Geräte sind in unterschiedlichen Preislagen erhältlich, wobei die meisten Angebote im Bereich zwischen ca. zehn Euro bis etwa 25 Euro liegen. Preislich die größten Unterschiede sind bei den extra zu erwerbenden Stielen auszumachen, die zwischen wenigen Euro für einen Holzstiel bis zu 40 Euro für einen Teleskopstiel kosten können.

Zubehör

Verstellbarer Teleskopstiel

Ein stufenlos verstellbarer Teleskopstiel ermöglicht eine flexible Anwendung des Obstpflückers. Je nach gewählter Länge erreichen Sie damit selbst Höhen von mehr als fünf Metern – somit brauchen Sie nicht mehr auf eine Leiter zu steigen und kommen selbst an schwer erreichbare Früchte.

Obstsammler

Auch bei der Ernte mit einem Obstpflücker fällt so manche Frucht unbeabsichtigt zu Boden – nach einem Sturm oder einem heftigen Regen kann das Fallobst durchaus den ganzen Boden bedecken. Mit einem Rollsammler können Sie diese Früchte schonend aufsammeln, ohne sich dabei bücken zu müssen.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: Marvin Glodek/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.