obstbaum-ameisen
Viele Ameisen deuten meist auf einen Blattlausbefall hin

Ameisen am Obstbaum sind oft ein Hinweis auf Läuse

Keine Frage, Ameisen sind ausgesprochen nützliche Tiere und räumen in der Natur so richtig gründlich auf. Damit übernehmen sie die wichtige Arbeit der "Gesundheitspolizei" - und machen so manchem Hobbygärtner das Leben schwer.

Weshalb Ameisen häufig auf Blattläuse folgen

Ameisen sind fleißige Schädlingsbekämpfer, schließlich stehen Käferlarven und Falterraupen auf ihrem Speiseplan. Allerdings sind es auch „intelligente“ Tiere, die sich buchstäblich ganze Blattlauskolonien halten. Die Ausscheidungen der Läuse, der zuckerreiche Honigtau, dient den Ameisen dabei als leicht verfügbare Nahrung – so dass die Blattläuse von den Ameisen regelrecht gegen Fraßfeinde verteidigt werden. Das geht so weit, dass die Läuse sogar gezielt von den Ameisen auf andere Pflanzen umgesiedelt werden – beispielsweise dann, wenn die betreffenden Gewächse näher am Ameisenbau liegen. So manche Kolonie hat es sich allerdings schon direkt unter einem Obstbaum gemütlich gemacht, was wiederum dem Wurzelwerk des betreffenden Baumes erheblich schaden kann.

Was Sie gegen Ameisen tun können – und weshalb das so wichtig ist

Ein aus rund 500 Tieren bestehender Ameisenstaat lockert durch das Graben von Tunneln das Erdreich am betreffenden Baum so stark, dass dieser quasi ausgehöhlt werden kann – und etwa beim nächsten Sturm umstürzt. Ganz abgesehen davon, dass die sich munter vermehrenden Läuse am Obstbaum mehr oder weniger starke Schäden verursachen. Wenn Sie also Blatt- oder andere Zellsaft trinkende Pflanzenläuse bekämpfen, müssen Sie immer auch an die Beseitigung der Ameisenkolonie denken. Ansonsten kann es passieren, dass die Blattläuse bald wieder da oder aber am benachbarten Baum zu finden sind.

Ameisen umsiedeln statt bekämpfen

Nun müssen Sie den Ameisen nicht gleich mit giftigen Chemikalien zu Leibe rücken. Oftmals genügt es schon, die Tierchen mit einigen Tricks umzusiedeln. Am einfachsten gelingt dieser Umzug folgendermaßen:

  • Füllen Sie einen großen Pflanztopf aus Ton mit Holzwolle.
  • Stellen Sie ihn mit der nach unten zeigenden Öffnung direkt auf die Ameisenstraße.
  • Bald beginnen die Tiere mit dem Umzug, sie tragen ihre Puppen in die neue Unterkunft.
  • Ist der Umzug abgeschlossen, nehmen Sie den Topf vorsichtig mit einer Schaufel auf.
  • Tragen Sie ihn nun zu seinem neuen Standort.
  • Dieser sollte mindestens 30 Meter vom alten entfernt sein.

Tipps

Auch das regelmäßige Abspritzen eines mit Blatt- und anderen Läusen befallenen Obstbaums mit einem starken Wasserstrahl oder einer Pflanzenjauche hilft sowohl gegen die Läuse- als auch gegen die Ameisenplage.

Artikelbild: Lavrsen/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Kinderspielplätze beleuchten ?

    Ich bin mir nicht sicher , ob dieser Beitrag in ein Gartenforum gehört . Aber bestimmt sind hier auch Mütter , die das gern lesen . In einer Bürgerversammlung bei uns wurde gefordert , dass Kinderspielplätze mit einer städtischen Beleuchtung auszustatten sind . Klar kommt die Frage : " Wer soll das bezahlen " . Unabhängig davon bin ich als 60jähriger alter Knacker der Meinung bin , dass Kinder im Dunklen nichts auf einem öffentlichen Spielplatz zu suchen haben . Aber die Zeiten können sich ja auch geändert haben . Für mich würde sich dieser Aufwand aber lohnen , weil []

  2. Kirschlorbeer hat angefressene Blätter und Löcher

    Hallo zusammen, Wir haben vergangenen Herbst eine Kirschlorbeerhecke (Genolia) gepflanzt. Wir haben eine sehr verdichteten Boden, den wir versucht haben mit Sand und Gartenerde aufzubessern. Jedenfalls hat der Kirschlorbeer nun fast überall angefressene (?) Blätter, die evtl. Für dickmaulrüssler sprechen würden. A er an vielen Stellen sind die Blätter abgetrocknet und wahrscheinlich ist das vertrocknete Material einfach abgefallen. Ich weiß nun nicht was ich machen soll, gedüngt wurde noch überhaupt nicht. Im Herbst habe ich etwas Hornspäne ins Pflanzlich gemacht. Die Blätter entfernen? Oder irgenwie behandeln? Wäre um jeden Rat dankbar. Viele Grüße Lena

  3. Balkon

    Ab wann können Orangen und Zitronenbäume wieder auf den Balkon oder sagt man auch dort warten bis die Eisheiligen gewesen sind?

  4. Der Tod als Werbung

    In der heutigen Werbung fiel mir ein Bild auf : Eine Verkäuferin hält einen sehr großen Fisch in den Armen - dieser ist offensichtlich erstickt , wie sein geöffnetes Maul verrät Ich bin kein Öko - Heini und verstehe , daß Tiere für unsere Ernährung sterben müssen . Aber darf man einen toten Körper als Werbung benutzen . Die Verkäuferin kann nichts dafür . Warum hält der Chef nicht sein totes Kind in die Luft und sagt : " Wieder ein Problem weniger " ?

  5. Zwiebeln oder Samen

    Hallo zusammen :D wenn ihr neue Blumen Pflanzt verwendet ihr lieber Zwiebeln oder ist der Samen genauso gut ? Mir ist klar das es sich wahrscheinlich nach der Pflanze an sich richtet da man ja nicht von allen Blumen Samen bekommt, der Grund meiner Frage ist einfach oftmals weiß ich bei Samen nicht ob das schon die Blume oder doch nur Unkraut ist wenn etwas anfängt zu sprießen :(

  6. Stecklinge Forsythie

    Hallo zusammen, bilden nur Jährlinge Wurzeln oder klappt das Wurzelnschlagen auch bei schon verholzten Trieben? Danke