Benzin Motorhacke Test 2021: Die besten Modelle im Vergleich

Schluss mit mühseliger Spatenarbeit. Überlassen Sie das Umgraben Ihres Gartens lieber den effektiven Messern einer Benzin Motorhacke. In diesem Ratgeber lernen Sie die Vorzüge des Gartenhelfers genauer kennen. Zudem finden Sie eine hilfreiche Kaufberatung, um das Modell zu finden, das optimal auf Ihre Ansprüche abgestimmt ist.

motorhacke-benzin
Eine Benzin-Motorhacke erreicht mehr Leistung als eine Elektro-Motorhacke

Produktarten

Die Benzin Motorhacke befreit Ihren Garten von Unkraut und beugt zudem Schädlingsbefall vor. Aber was genau zeichnet das mit Treibstoff betriebene Modell aus? In einem direkten Vergleich haben wir die Benzin Motorhacke dem akkubetriebenen Modell sowie der elektrischen Variante gegenüber gestellt, um die jeweiligen Vor- und Nachteile hervorzuheben.

Lesen Sie auch

Elektro Motorhacken

Beginnen wir unseren Test mit der Elektro Motorhacke. In der Funktion, nämlich der Auflockerung des Bodens sowie der Unkrautentfernung, existieren keine Unterschiede zwischen den drei hier vorgestellten Modellen. Allerdings variiert die Effizienz sowie die Bedienung der Geräte. Die Elektro Motorhacke ist hinsichtlich ihrer Leistungskraft im Mittelfeld angesiedelt. Den Strom bezieht sie direkt aus der Steckdose, was das Mitführen eines Kabels erfordert.

Vorteilhafter Weise ist die Elektro Motorhacke aus diese Grund etwas leichter als die übrigen Modelle aus unserem Test. Andererseits schränkt ein Kabel nicht nur Ihren Bewegungsradius ein, sondern droht auch unter die Zinken zu geraten. In diesem Fall besteht Lebensgefahr aufgrund eines Kurzschlusses. Seien Sie deshalb besonders achtsam, wenn Sie mit dem elektrisch betriebenen Modell arbeiten.

Das Kabel ist zwar ein großer, aber ziemlich der einzige Nachteil der Elektro Motorhacke. Denn im Gegensatz zu dem motorbetriebenen Gerät stößt sie keine Abgase aus und arbeitet sehr geräuscharm.

Vorteile
  • Leise
  • Umweltfreundlich
  • Kräftesparend
  • Vergleichsweise Billig
Nachteile
  • Kabel
  • Eingeschränkter Bewegungsradius
  • Zusätzliche Stromkosten

Akku Motorhacken

Preislich ist die Akku Motorhacke in der gleichen Kategorie wie die Elektro Motorhacke angesiedelt. Dennoch besitzt sie weniger Leistungskraft. Grund dafür ist ein Lithium-Ionen Akku, der Ihnen die Arbeit zwar erleichtert, aber nicht so viel Power aufbringen kann, wie der Strom aus der Steckdose. Dafür können Sie bei dieser Variante jedoch auf ein Kabel verzichten und sind deshalb bei der Arbeit ortsungebunden. Stromosten entstehen trotzdem durch die Notwendigkeit, die Akku Motorhacke an der Steckdose aufzuladen.

Tipps

Achten Sie beim Kauf auf einen entnehmbaren Akku.

Während die Ladedauer durchschnittlich bis zu zwei Stunden beträgt, können Sie mit einem hochwertigen Modell anschließend doppelt so lange arbeiten. Allerdings verkürzt sich die Laufzeit, je intensiver Sie die Motorhacke beanspruchen. Wie auch die Elektro Motorhacke ist das akkubetriebene Modell im Gegensatz zu der Benzin Motorhacke umweltfreundlich und leise.

Kaufratgeber Akku Motorhacke

Vorteile
  • Leise
  • Umweltfreundlich
  • Vergleichsweise Billig
  • Kabellos
Nachteile
  • Wenig Leistung
  • Muss geladen werden
  • Geringe Laufzeit
  • Zusätzliche Stromkosten

Benzin Motorhacken

Die Benzin Motorhacke überzeugt mit ihrer enormen Leistungsfähigkeit. Diese rührt von einem verbauten Verbrennungsmotor. Aufgrund der nennenswerten Power stellen selbst große Flächen und schwere Böden keine Herausforderung dar. Jedoch steigt aufgrund des verbauten Motors das Eigengewicht des Produkts. Zudem entstehen bei der Verbrennung des Benzins umweltbelastende Abgase sowie Motorlärm. Im Vergleich zu den oben genannten Modellen weist die Benzin Motorhacke den größten Wartungsaufwand auf.
Für die Inbetriebnahme benötigen Sie ein Benzin-Öl Gemisch. Fertigmischungen sind im Handel rar. Grund dafür ist das spezielle Mengenverhältnis, das von Gerät zu Gerät variiert. Mithilfe der Gebrauchsanweisung gelingt es Ihnen, die optimale Mischung selbst herzustellen.

Vorteile
  • Sehr leistungsstark
  • Für große Flächen und schwere Böden geeignet
Nachteile
  • Teuer
  • Stößt Abgase aus
  • Laut
  • Schwer
  • Zusätzliche Benzinkosten

Weitere Kaufkriterien

Nachdem Sie die Vor- und Nachteile einer Benzin Motorhacke gegenüber anderen Produktarten kennen gelernt haben, müssen Sie sich vor dem Kauf mit wichtigen Kriterien auseinander setzen, die über die Qualität Ihres Modells entscheiden. Zur Erleichterung haben wir Ihnen eine Liste zusammengestellt, worauf es bei der Auswahl ankommt.

Motorleistung

Zwar gilt die Benzin Motorhacke ohnehin als leistungsstärkste Produktart, denn arbeiten die unterschiedlichen Modelle verschieden stark. In unserem Test schwankt die Motorleistung von 1 Kilowatt bis zu 4 Kilowatt. Machen Sie die Kaufentscheidung von den Bodenbeschaffenheiten sowie der Größe Ihres Grundstücks abhängig.

Arbeitsbreite

Die Arbeitsbreite gibt die Breite der Motorhacke an. Je breiter das Gerät, umso schneller bearbeitet es den Rasen, da mehr Fläche zur gleichen Zeit befahren wird. Hier liegen die Werte durchschnittlich bei 3 bis 6 cm. Beachten Sie aber, dass ein breites Modell nicht immer von Vorteil ist. In einem verwinkelten Garten, in dem schmale Rasenstreifen zwischen Terrassen und Beet auftauchen, könnte ein breites Gefährt hinderlich sein.

Arbeitstiefe

Die Arbeitstiefe bestimmt hingegen, wie tief die Zinken in den Boden reichen. Je höher die Arbeitstiefe, umso intensiver wird die Erde umgegraben. Im Handel finden Sie Modelle mit einer 180 bis 250 mm langen Zinken.

Flexibilität

Flexible Modelle erleichtern das Arbeiten und sparen viel Zeit. Ein Rückwärtsgang erweist sich in verwinkelten Gärten als überaus sinnvoll. Zudem sollte der Holm höhenverstellbar sein, damit gleich mehrere Personen ergonomisch mit der Motorhacke arbeiten können. Empfehlenswert ist auch eine Totmannschaltung, die Ihre persönliche Sicherheit erhöht.

Tipps

Mit welchem nützlichen Zubehör sich die Benzin Motorhacke erweitern lässt, lesen Sie weiter unten in diesem Ratgeber.

Marken/ Bezugsquellen

Sind Sie sich der Kaufkriterien bewusst geworden, können Sie sich auch schon auf den Weg in den Baumarkt machen. Oder möchten Sie Ihre Motorhacke lieber im Internet bestellen? Beide Bezugsquellen haben Vor- und Nachteile.

Kauf im Baumarkt

Im Baumarkt steht Ihnen erfahrenes Personal zur Seite, das Ihnen gerne Tipps zur Wahl der passenden Modells gibt. Allerdings kann es passieren, dass Ihr Wunschmodell bereits ausverkauft ist oder sich gar nicht erst im Sortiment befindet. Zudem treibt der große Konkurrenzdruck die Preise des Fachhandels in die Höhe. Vorteilhaft ist wiederum, dass Sie die Ergonomie des Geräts im Baumarkt gleich vor Ort prüfen können.

Kauf im Internet

Das Internet bietet Ihnen wesentlich mehr Auswahl als der Fachhandel, ganz gleich ob Sie sich dabei auf Amazon oder im Online Shop Ihres bevorzugten Anbieters umsehen. Zudem haben Sie hier ständig Zugang und sind nicht an Öffnungszeiten gebunden. Obendrein sparen Sie Kosten und Zeitaufwand für den Anfahrtsweg und müssen mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht die Enttäuschung darüber in Kauf nehmen, dass ein anderer Kunde Ihnen Ihr Modell vor der Nase weggeschnappt hat. Ganz im Gegenteil, Sie profitieren sogar von anderen Kunden, indem Sie anhand von Rezessionen einen genauen Eindruck von der Tauglichkeit der Motorhacke erhalten. Dennoch sollten Sie nicht jeder Bewertung trauen. Einige, insbesondere die erst aufgeführten Bewertungen sind häufig geschönt. Informieren Sie sich daher umfassend und betrachten Sie die Meinungen objektiv.

Beachten Sie darüber hinaus, ob der Hersteller einer Adresse angibt, an die Sie sich im Falle einer Reklamation wenden können. Deuten alle Angaben auf einen seriösen Anbieter hin, reicht ein Mausklick aus, und das Produkt wird Ihnen bequem nach Hause geliefert.

Nicht immer ist das teuerste Produkt auch das Beste, erfahrungsgemäß weisen Motorhacken eines Markenherstellers aber eine bessere Verarbeitung, hochwertiges Material und eine daraus resultierende Langlebigkeit auf. Um Ihnen eine Fehlkauf zu ersparen, haben wir hier einige bekannte und vertrauenswürdige Hersteller aufgelistet:

  • Einhell
  • Hecht Garten
  • Wolf Garten
  • Al-Ko
  • Fuxtec
  • Ikra
  • MTD
  • Atika
  • Varo

Pflegehinweise

Wie lange Ihre Motorhacke intakt bleibt, hängt zum größten Teil von Ihrer Pflegezuwendung ab. Nach jedem Gebrauch muss das Gerät gesäubert werden. Klopfen Sie dafür zunächst den groben Schmutz mit einer Bürste ab und reinigen Sie das Material anschließend mit einem feuchten Tuch. Ganz wichtig ist, den Motor zuvor auszustellen.
Da es sich um ein elektrisches Gerät handelt, wird etwa zweimal im Jahr eine Wartung fällig. Wenn Sie sich nicht mit elektrischen Geräten auskennen, sollten Sie die Kontrolle einem Profi überlassen. Manchmal bieten sogar Hersteller die Wartung für wenig Geld an.

Zubehör

Stellen Sie sich nur einmal vor, Sie haben erst die Hälfte des Grundstücks bearbeitet, und plötzlich versagt der Motor. Wie gut, wenn Sie in so einem Fall einen gefüllten Kanister in der Garage haben, der Ihnen eine Zwangspause erspart.

Neben dem grundsätzlichen Zubehör ist es aber ebenso möglich, sich die Arbeit mit nützlichen Utensilien zu erleichtern. Zum Beispiel können Sie Ihre Benzin Motorhacke mit Gummirädern bestücken. Somit gelingt der Transport wie auch die Fortbewegung auf schlammigem Boden besser. Eisenräder erleichtern hingegen besonders anspruchsvolle Arbeiten bei schwierigen Bodenverhältnissen.
Als sinnvoll erweist sich auch ein Pflug, den Sie mit der Motorhacke kombinieren. Vor allem wenn Sie in Ihrem Garten viel Gemüse anbauen, können wir dieses Zubehör wärmstens empfehlen. Mit einer Motorhacke mit Pflug graben Sie Ihr Gemüsebeet in Windeseile um und machen es dadurch noch urbarer. Die Leichtigkeit ist mit dem Arbeitsaufwand mit einem Spaten nicht zu vergleichen.

Ein Zusatzgeweicht verbessert darüber hinaus die Bodenhaftung, während eine spezielle Schutzabdeckung das Getriebe schont.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Afanasiev Andrii/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.