So meistern Sie die Pflege einer Miltonia Orchidee

Die Messlatte für eine blütenreiche Kultivierung von Miltonia Orchideen liegt hoch. Die Stiefmütterchen Orchidee weiß genau, was sie will. Werden ihre Wünsche nicht erfüllt, fällt die Blüte aus oder es entwickelt sich der gefürchtete Ziehharmonika-Wuchs mit unschön zerknitterten Blättern. Lesen Sie hier, worauf es in der Pflege dieser anspruchsvollen Diva wirklich ankommt.

Stiefmütterchen Orchidee Pflege
Die Miltonia Orchidee wird auch Stiefmütterchen-Orchidee genannt

Wie ist die Miltonia Orchidee zu gießen?

Für Fehler in der Versorgung mit Wasser gibt es bei Miltonia Orchideen keinen Toleranzbereich. Trockenheit wirkt sich hier ebenso fatal aus, wie Staunässe. Halten Sie das Substrat leicht feucht mit kalkfreiem Wasser bei Zimmertemperatur. Statt die empfindlichen Wurzeln zu gießen, tauchen Sie diese besser kurz ein und lassen das Wasser vollständig ablaufen.

Gießen alleine genügt nicht

Damit der fragile Wasserhaushalt nicht aus der Balance gerät, sprühen Sie Ihre Miltonia Orchidee bitte täglich am frühen Morgen ein mit einem feinen Nebel aus weichem Wasser. Ergänzend stellen Sie mit Wasser gefüllte Schalen oder Luftbefeuchter auf, damit sich die Regenwaldpflanze heimisch fühlt.

Wann und wie sollte ich die Miltonia Orchidee düngen?

Als epiphytische Orchideen-Art ist eine Miltonia auf eine Nährstoff-arme Umgebung eingestellt. Fernerhin ist die Pflanze auf salzhaltigen Dünger gar nicht gut zu sprechen. So düngen Sie die Stiefmütterchen-Orchidee fachgerecht:

  • Für die Nährstoffzufuhr ausschließlich speziellen Orchideen-Flüssigdünger in doppelter Verdünnung verwenden
  • Im Frühling und Sommer alle 4 Wochen den Flüssigdünger ins Gieß- oder Tauchwasser geben
  • Während der winterlichen Ruhepause nicht düngen

Verabreichen Sie Orchideendünger nicht auf angetrocknetes Substrat oder unmittelbar und unverdünnt auf die Wurzelstränge. Die Miltonia Orchidee verweigert daraufhin entweder die Blüte oder stirbt ab.

Zu welchem Zeitpunkt ist ein Umtopfen sinnvoll?

Erst wenn das dichte Wurzelgeflecht den Kulturtopf zu sprengen droht, topfen Sie die Miltonia um. Da diese Pflegemaßnahme für die mimosenhafte Orchidee Stress pur bedeutet, will der Zeitpunkt mit Bedacht gewählt sein. Ideal ist ein Termin am Ende der Blütezeit oder während der winterlichen Ruhepause. Topfen Sie die Stiefmütterchen-Orchidee bitte niemals im Sommer um.

Tipps

Die liebevolle Pflege läuft ins Leere, wenn Sie die Miltonia Orchidee an einem ungeeigneten Standort platzieren. Einzig eine helle, nicht vollsonnige Lage am Ost- oder Westfenster kommt in Betracht. Die Quecksilbersäule sollte sich im Sommer bei 17-22 Grad und im Winter bei 15-18 Grad bewegen. Unverzichtbar ist eine ganzjährige Luftfeuchtigkeit von 60 bis 80 Prozent.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.