Madagaskarpalme gießen
Gute Pflege belohnt die Madagaskarpalme mit exotischen Blüten

Die Pflege der Madagaskarpalme ist nicht aufwändig

Die Madagaskarpalme (bot. Pachypodium lamerei) wird wegen ihres dicken Stammes auch Dickfuß genannt. Sie ist keine Palme, sondern gehört zu den Sukkulenten und ist leider giftig. Die Pflege von Madagaskarpalmen ist sehr einfach und für Anfänger ideal. So pflegen Sie die Madagaskarpalme.

Nächster Artikel Eine Madagaskarpalme sollten Sie niemals kürzen

Wie wird die Madagaskarpalme richtig gegossen?

Als Sukkulente kommt die Madagaskarpalme mit Trockenperioden sehr gut zurecht. Staunässe verträgt sie hingegen überhaupt nicht. Gießen Sie nie zu viel. Es reicht, wenn der Wurzelballen gerade noch feucht ist.

Lassen Sie niemals Gießwasser im Untersetzer oder Übertopf stehen.

Die Luftfeuchtigkeit muss nicht hoch sein. Sie brauchen die Pflanze deshalb nicht zu besprühen.

Wann und wie düngen Sie eine Madagaskarpalme richtig?

Düngen Sie wenn überhaupt nur vorsichtig. Eine monatliche Düngergabe reicht aus. Verwenden Sie Kakteendünger. Reduzieren Sie die auf der Verpackung angegebenen Düngermengen deutlich.

Müssen Sie eine Madagaskarpalme schneiden?

Eine Madagaskarpalme sollten Sie nicht kürzen. Sie dürfen verfärbte Blätter abschneiden.

Um Ableger zu gewinnen, schneiden Sie im Frühjahr Seitentriebe ab.

Wann ist es Zeit zum Umtopfen?

Madagaskarpalmen sind sehr schnellwüchsig, müssen dennoch nur alle zwei Jahre umgetopft werden. Dabei wird das alte Substrat vollständig ausgetauscht.

Welche Krankheiten und Schädlinge können auftreten?

Krankheiten werden fast immer durch zu viel Nässe ausgelöst. Bei Staunässe können Stamm und Blätter faulen und welken. Oftmals hilft es, die Madagaskarpalme in frisches Substrat umzutopfen und sie längere Zeit nicht zu gießen.

Schildläuse treten gelegentlich auf. Ein Befall führt zu Blattverfärbungen und zum Abwurf einzelner Blätter. Er sollte sofort bekämpft werden.

Verliert die Pflanze alle Blätter, tritt sie in die Ruhephase ein. Das ist ein natürlicher Vorgang und nicht besorgniserregend. Die Blätter treiben zu Anfang der nächsten Wachstumsphase wieder aus.

Wie wird die Sukkulente richtig überwintert?

Madagaskarpalmen müssen frostfrei überwintert werden. Sie können sie im warmen Wohnzimmer ebenso überwintern, wie im dunklen Keller.

Während der Ruhephase im Winter gießen Sie die Pflanze nur noch schlückchenweise, um das Faulen der Wurzeln zu verhindern. Gedüngt wird im Winter gar nicht.

Tipps

Bekommt die Madagaskarpalme schrumpelige Blätter, braucht die Pflanze mehr Feuchtigkeit. Als Sukkulente speichert sie Wasser in den Blättern. Ist nicht genug Feuchtigkeit vorhanden, trocknen die Blätter aus.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum