Liguster im August schneiden

Wie fast alle Heckenpflanzen treibt auch der Liguster zweimal im Jahr aus - einmal im Frühjahr und einmal zum Ende des Sommers. Deshalb ist nicht nur ein Rückschnitt im Frühjahr sinnvoll, sondern ein weiterer im August. Nur so bekommen Sie mit der Zeit eine schöne, dichte Ligusterhecke.

liguster-schneiden-august
Im August kann der Liguster in Form gebracht werden

Liguster im August schneiden

Während der Frühjahrsaustrieb sehr stark ausfällt, bleibt der Sommeraustrieb etwas schwächer. Demzufolge müssen und dürfen Sie den Liguster im August auch nicht so stark zurückschneiden wie im Frühjahr.

  • Liguster in Form bringen
  • leicht auslichten
  • Hecke kürzen
  • einige Fruchtstände stehenlassen

Was wird im August geschnitten?

Der August ist ideal, um den Liguster in Form zu halten. Schneiden Sie alle Triebe ab, die das einheitliche Bild stören. Lichten Sie zu dicht wachsende Stellen etwas aus. Das beugt Pilzerkrankungen vor.

Sie können eine Ligusterhecke jetzt auch noch in der Höhe kürzen.

Wässern nicht vergessen

Liguster treibt sehr schnell wieder aus. Dafür braucht er Kraft. Deshalb dürfen Sie nicht vergessen, die Sträucher nach dem Rückschnitt gut zu gießen. Das ist auch notwendig, wenn der Tag regnerisch ist. Achten Sie aber darauf, dass keine Staunässe entsteht.

Lassen Sie ein paar Fruchtstände stehen

Die Beeren des Ligusters sind eine beliebte Vogelnahrung. Sie sollten deshalb ein paar Fruchtstände stehenlassen, um den gefiederten Freunden im Garten etwas Futter zu überlassen.

Leider sind die Früchte leicht giftig, laden aber aufgrund ihres bitteren Geschmacks nicht zum Naschen ein. Eine Vergiftungsgefahr für kleine Kinder ist dennoch nicht ausgeschlossen.

Steckhölzer zur Vermehrung nutzen

Fallen beim Schneiden im August Triebe an, die unten bereits verholzt sind, können Sie diese wunderbar zur Vermehrung des Ligusters verwenden.

Bereiten Sie eine Pflanzstelle vor und stecken Sie die Hölzer einfach hinein. Kürzen Sie die Steckhölzer danach oben ein. Gießen Sie die Ableger gut an. Normalerweise sollten sich bereits im nächsten Frühjahr Neuaustriebe zeigen, die beweisen, dass sich Wurzeln am Steckholz gebildet haben.

Tipps

Liguster ist sehr schnittverträglich. Sie können beim Zurückschneiden eigentlich nichts falsch machen. Wählen Sie einen Tag, an dem die Sonne nicht zu stark scheint, damit sich keine braunen Stellen an den Schnitten bilden.

Text: Sigrid Hestermann
Artikelbild: Juergen Faelchle/Shutterstock
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.