Tipps zum Pflanzen einer Leyland Zypresse

Leyland Zypressen werden wegen ihres filigranen Blattwerks und des schnellen Wachstums sowohl als Solitär als auch als Hecke im Garten gepflanzt. Was Sie beim Pflanzen einer immergrünen, bedingt winterharten Leyland Zypresse beachten sollten.

Leyland-Zypresse anbauen
Leyland-Zypressen werden im Spätsommer gepflanzt

Welchen Standort bevorzugen Leyland Zypressen?

Leyland Zypressen kommen mit sonnigen und halbschattigen Standorten zurecht. Besonders gut entfaltet sich die Blattfarbe an einem hellen Standort.

Die Bäume sind zwar winterhart, sollten jedoch nicht an Standorten gepflanzt werden, die im Winter völlig ungeschützt sind.

Welches Substrat benötigt eine Leyland Zypressen?

Der Boden sollte schwach sauer bis alkalisch und gern etwas lehmig sein. Es lohnt sich, die Erde vor dem Pflanzen mit speziellem Koniferendünger zu verbessern.

Wichtig ist, dass der Boden locker und wasserdurchlässig ist. Staunässe verträgt die Leyland Zypresse überhaupt nicht.

Was ist beim Pflanzen zu beachten?

  • Pflanzloch ausheben
  • evtl. Drainage anlegen
  • Koniferendünger einstreuen
  • Leyland Zypresse einsetzen
  • Erde auffüllen
  • vorsichtig antreten

Die Leyland Zypresse darf nicht tiefer gesetzt werden, als sie im Topf gewesen ist.

Wann ist die beste Pflanzzeit?

August und September sind ideale Pflanzmonate. Sie können Leyland Zypressen aber auch später noch setzen, solange der Boden frostfrei ist. Wichtig ist vor allem, dass die Bäume nach dem Pflanzen ausreichend Feuchtigkeit erhalten.

Welcher Pflanzabstand ist einzuhalten?

Als Solitär wirkt die leider giftige Leyland Zypresse am schönsten, wenn sie sich frei entfalten kann und nicht von anderen Pflanzen eingeengt wird.

Bei der Pflanzung als Hecke sollte der Pflanzabstand mindestens 30 bis 50 Zentimeter betragen. Auf einen laufenden Meter Zypressenhecke müssen Sie zwei bis drei Bäume setzen.

Lässt sich eine Leyland Zypresse umpflanzen?

In den ersten vier Jahren können Sie die Bäume noch umsetzen. Später hat die Zypresse ein sehr starkes Wurzelwerk entwickelt, dass Sie nicht mehr unbeschädigt aus dem Boden bekommen.

Wie wird die Leyland Zypresse vermehrt?

Die einfachste Form der Vermehrung ist die Aussaat. Leyland Zypressen entwickeln männliche und weibliche Zapfen. In den weiblichen Zapfen reifen Samen heran, die ausgesät werden können, wenn sie braun und trocken sind.

Tipps

Leyland Zypressen (Cuprocyparis Leylandii) werden als Bastard-Zypressen bezeichnet. Sie sind eine Züchtung, die aus den beiden Arten Monterey-Zypresse und Nootka-Scheinzypresse hervorgegangen ist.

Text: Sigrid Hestermann
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.