Laubharke – Ein kleiner Kaufratgeber

Jedes Jahr im Herbst sorgt das Laub für Unordnung im Garten. Aber auch Grasschnitt, Fallobst und andere Gartenabfälle müssen möglichst schnell und unkompliziert entsorgt werden. Eine Laubharke - auch als Laubbesen oder Fächerharke bezeichnet - ist das richtige Werkzeug für diesen Zweck. Welche Modelle es gibt und worauf Sie beim Kauf achten sollten, erfahren Sie bei der Lektüre dieses Beitrags.

laubharke
Eine Laubharke ermöglicht das Harken von Laub, ohne den Rasen darunter zu beschädigen

Unsere Empfehlungen

Material mit Duroplast beschichteter Stahl
Größe 35 bis 52 cm Breite
Stiel wird nicht mitgeliefert, es passen alle Stiele des Gardena CombiSystems
Extras Zinken in Breite und Abstand verstellbar

Der Vorteil dieses Laubrechens von Gardena besteht in seiner Flexibilität: Je nach Vorhaben und Bedarf lassen sich die mit Kunststoff überzogenen Stahlzinken individuell auf einen Abstand zwischen 35 und 52 Zentimetern einstellen. Somit eignet sich das Gartengerät sowohl für feinere (wie das Aufharken von Grasschnitt und Laub) sowie gröbere (wie etwa Fallobst oder Gehölzschnitt) Arbeiten. Der verstellbare Laubbesen wird ohne Stiel geliefert, was von einigen Amazon-Rezensionen negativ vermerkt wurde. Allerdings passen hier alle Stielvarianten des Gardena Stecksystems CombiSystem, sodass Sie den für sich in Länge und Material passenden selbst aussuchen können.

Material Kunststoff
Größe Breite 52 cm
Stiel wird nicht mitgeliefert, es passen aber alle Stiele von QuikFit
Extras leichtes Gewicht von 290 Gramm

Der breite Fiskars Laubbesen besitzt 25 weiche Kunststoff-Zinken, die ideal zum Zusammenfegen und -harken von Grasschnitt, Laub, Blüten und anderen Pflanzenteilen auf Rasen, Beeten und Wegen sind. Verschiedene Amazon-Rezensenten lobten die gute Leistung dieser Laubharke, die auf unterschiedlichen Oberflächen sehr gute und saubere Ergebnisse liefert. Allerdings wurde bisweilen auch angemerkt, dass das Modell am Übergang zwischen Kopf und Stiel abbrechen kann. Hier können Sie für eine Verstärkung sorgen, um diese Schwachstelle zu vermeiden. Der Laubbesen wird ohne Stiel geliefert, sodass Sie einen für sich passenden aus dem QuikFit-System auswählen können.

Material gehärteter Federstahl
Größe Breite zwischen 36 und 58 Zentimetern
Stiel wird nicht mitgeliefert, es passen jedoch alle Stiele des Stecksystems Multistar
Extras Werkzeugkopf in der Breite verstellbar

Auch die Laubharke aus dem Multistar-Programm von Wolf-Garten wird ohne Stiel geliefert, allerdings haben Sie auch hier eine große Auswahl an passenden Gerätestielen. In den Amazon-Rezensionen werden vor allem die Härte und Flexibilität der verstellbaren Zinken gelobt, mit denen sich problemlos Laub und sogar Moos aus dem Gras kämmen ließe. Der Laubbesen ist aus flexiblem, aber trotzdem hartem und robustem Federstahl gefertigt, zudem lässt sich die Breite des Werkzeugskopfs dank der Verstellfunktion verändern – dies hat auch Auswirkungen auf die Härte der Laubharke. Das Gerät eignet sich sowohl für große als auch schmale Flächen, für Rasen, Beete und Wege.

Kaufkriterien

Verwendungszweck

Bei der Bezeichnung „Laubharke“ (bzw. Laubbesen, Fächerbesen und welche Namen dieses Gartengerät noch trägt) denkt so mancher, es ließe sich lediglich zum Rechen von Laub einsetzen. Je nachdem, welches Material die Zinken und wie breit bzw. schmal diese sich einstellen lassen, können Sie die Laubharke auch zum Abharken von Grasschnitt und sogar Moos auf Rasenflächen, für die Beseitigung von (vorher ausgezupftem) Unkraut auf Beeten sowie für Wege verwenden. Selbst Schnittgut, z. B. von Gehölzen und Stauden, sowie Fallobst lässt sich damit beseitigen.

Material

Laubharken sind in der Regel aus Kunststoff oder Metall gefertigt – bei letzterem handelt es sich zumeist um Stahl. Beide Materialien haben ihre spezifischen Vor- und Nachteile, weshalb es in erster Linie auf den Verwendungszweck ankommt, für den Sie das Gerät vornehmlich benutzen wollen. Kunststoff ist eher nachgiebig und weniger starr und eignet sich somit gut auch für feinere Arbeiten, bricht jedoch auch schneller. Metallzinken sind härter und damit zugleich stabiler.

Zinken

Benötigen Sie eine Laubharke eher, um damit den Rasen zu bearbeiten oder wollen Sie sie vornehmlich im Gartenbeet einsetzen? Für den Rasen sollten Sie Modelle mit starren, harten Zinken bevorzugen – diese kämmen das Gras regelrecht durch und entfernen somit auch Rasenfilz und sogar Moos. Weiche, flexiblere („federnde“) Zinken hingegen kommen dort zum Einsatz, wo der Untergrund lediglich gesäubert und nicht bearbeitet werden soll: etwa in Staudenbeeten oder auf (Kies-)Wegen.

Breite und Größe

Laubharken sind in unterschiedlichen Breiten erhältlich, zudem unterscheiden sie sich hinsichtlich der Abstände zwischen den Zinken. Eine breite Laubharke eignet sich gut, um größere Flächen – beispielsweise den Rasen – von Pflanzenschnitt und Laub zu reinigen; schmale Geräte hingegen sind perfekt für Beete und Rabatten sowie für (schmale) Wege. Je kleiner der Abstand zwischen den Zinken ist, desto feineres Material lässt sich mit der Laubharke zusammenrechen. Für gröberes ist hingegen ein größerer Abstand von Vorteil.

Verstellbarkeit

Bei so mancher Laubharke lässt sich sowohl die Breite als auch der Zinkenabstand innerhalb bestimmter Rahmenmaße individuell verstellen. Somit brauchen Sie nicht mehrere Rechen für unterschiedliche Tätigkeiten, sondern können mit nur einem Gerät sämtliche damit zu erledigenden Arbeiten ausführen. Diese Modelle lassen sich oft durch einen einfach zu betätigenden Schiebemechanismus verstellen, sodass Sie auch während der Arbeit jeweils die Breite und den Abstand wählen können, die bzw. den Sie gerade für angezeigt halten.

System oder nicht?

Die hier vorgestellten Laubharken von Gardena, Fiskars und Wolf-Garten sind allesamt Teil einer Stecksystem-Reihe und werden daher grundsätzlich ohne Stiel geliefert. Das hat für Sie mehrere Vorteile:

  • Sie können selbst einen passenden Stiel nach Ihren Wünschen kaufen.
  • Dieser passt dann optimal in Länge und sonstigen Eigenschaften.
  • Außerdem lässt sich ein solcher Stiel auch für andere Gartengeräte desselben Systems verwenden.
  • Das bedeutet: Sie brauchen nur noch einen Stiel für verschiedene Geräte.

Daneben können Sie natürlich auch Laubharken mit festen Stielen aus Holz, Kunststoff oder Aluminium kaufen.

Youtube

Häufig gestellte Fragen

Sind Rechen und Laubharke dasselbe?

Das hier als Laubharke vorgestellte Gartengerät hat tatsächlich viele Namen. Sie finden es auch unter Bezeichnungen wie Laubbesen, Fächerbesen, Fächerharke oder auch Rechen. So mancher Hersteller hat zudem seine ganz eigenen Namen wie etwa „Verstellbesen“ für verstellbare Modelle, „Kunststoffbesen“ für Laubharken aus eben diesem Material etc. Halten Sie am besten Ausschau nach einem harkenartigen Besen mit der charakteristischen Fächerung – dann haben Sie das richtige Gartengerät im Visier.

Wo kann man Laubharken kaufen?

Laubharken bekommen Sie – wie jedes andere gebräuchliche Gartengerät auch – sowohl im stationären Bau- und Gartenfachhandel sowie im Onlinehandel. Bei ersterem haben Sie die Möglichkeit, das anvisierte Modell in die Hand zu nehmen und gegebenenfalls einmal auszuprobieren. Online haben Sie dafür die größere Auswahl und eine bessere Gelegenheit, Preise und Qualitäten miteinander zu vergleichen.

Was kostet eine gute Laubharke?

Je nach Hersteller, Material und Qualität sollten Sie für eine gute Laubharke zwischen ca. zehn und bis zu 30 EUR einplanen. Bei den ohne Stiel gelieferten System-Modellen kommen dazu noch die Kosten für einen Stiel, die sich auf rund 20 EUR belaufen. Verstellbare Laubharken sind ebenfalls teurer als nicht verstellbare.

Welche bekannten Hersteller produzieren Laubharken?

Neben Gardena, Fiskars und Wolf Garten finden Sie Laubharken bei nahezu jedem bekannten wie unbekannten Hersteller von Gartengeräten, zudem haben viele Bau- und Gartenfachgeschäfte ihre Eigenmarken. So finden Sie hochwertige Produkte – verstellbar sowie mit und ohne Stiel – auch bei namhaften Anbietern wie Toom und Obi.

Zubehör

Laubschaufel

Wenn das Laub mit Hilfe der Laubharke zusammengekehrt ist, können Sie es mit einer praktischen Laubschaufel direkt aufsammeln und entsorgen. Diese auch als Laubpicker bzw. Laubkrallen bezeichneten Geräte eignen sich zudem für Zweige, Gras- und anderen Pflanzenschnitt, für Mist und alle anderen Arten von Gartenabfällen – sogar als Schneeschaufel können Sie sie verwenden.

Laubsack

Nach dem Zusammenkehren und Aufsammeln entsorgen Sie Laub und Schnittgut am besten in einem speziellen Laubsack. Die meisten Modelle bestehen aus Kunststoff, besonders praktisch sind hier die selbst stehenden Pop-Up Varianten. Nachhaltiger und deutlich langlebiger ist jedoch das hier empfohlene Produkt aus robustem Canvas (Segeltuchstoff).

Schneidrechen

Dieses praktische 2-in-1 Gartengerät können Sie sowohl zum Rechen von Laub und anderen Gartenabfällen als auch zum Entfernen von Rasenfilz und Moos benutzen. Verwenden Sie die spitzen Zinken, um den Rasen zu belüften und kehren Sie die Pflanzenreste anschließend mit der anderen Geräteseite zusammen.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: MW 3DStudio/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.