Kreiselpumpe – Ein kleiner Kaufratgeber

Mit einer Kreiselpumpe befördern Sie Wasser optimal von A nach B. Sie funktioniert nach dem Prinzip der Zentrifugal- beziehungsweise Fliehkraft und unterstützt eine perfekte Gartenbewässerung. Erfahren Sie, worauf es beim Kauf einer Zentrifugalpumpe konkret ankommt und wie sie genau arbeitet!

kreiselpumpe
Mit einer Zentrifugalpumpe wird Gartenbewässerung zum Kinderspiel

Unsere Empfehlungen

Fördermenge 5.400 l/h
Förderhöhe und -druck 56 m, 5,6 bar
Ansaughöhe 6 m
Selbstansaugend? nein
Motorleistung 1.300 W

Die Kreiselpumpe von Agora-Tec wird von den Rezensenten bei Amazon als sehr kräftige Pumpe für die Gartenbewässerung beschrieben. Sie soll eine exzellente Pumpleistung haben und dabei relativ leise im Betrieb sein, was bei diesem Pumpentyp alles andere als selbstverständlich ist. Darüber hinaus loben die Käufer des Modells dessen hochwertige Materialien und Verarbeitung. Auch auf lange Sicht scheint sich diese Kreiselpumpe voll und ganz zu bewähren, auch wenn sie nicht selbstansaugend ist.

Fördermenge 6.000 l/h
Förderhöhe und -druck 55 m, 5,5 bar
Ansaughöhe 8 m
Selbstansaugend? ja
Motorleistung 1.300 W

Im Gegensatz zur Kreiselpumpe von Agora-Tec ist die Variante von IBO/DABAT durchaus selbstansaugend, kann sich also selbsttätig entlüften. Auch die Förderleistung weiß zu überzeugen, wie die Rezensenten bei Amazon bestätigen. Die mehrstufige Kreiselpumpe eignet sich offenbar sowohl für ein Hauswasserwerk als auch für den Betrieb im Garten. Die einhellige Meinung lautet „Gute Pumpe zu gutem Preis“.

Fördermenge 6.000 l/h
Förderhöhe und -druck 35 m, 3,5 bar
Ansaughöhe 9 m
Selbstansaugend? unklar
Motorleistung 550 W

Die Kreiselpumpe der renommierten Marke Wiltec ist unser Preisleistungssieger. Zwar schneidet sie bei manchen Leistungsdaten – vor allem bei der Motorleistung und der Förderhöhe beziehungsweise dem Förderdruck – schlechter ab als die anderen beiden Pumpen in unserem Vergleich; dafür kostet sie allerdings auch weniger. Die bisherigen Bewertungen (Stand November 2020) sind ausgezeichnet – alle Kunden haben dieser Kreiselpumpe die volle Sterneanzahl gegeben.

Kaufkriterien

Art

Hauswasserwerk: Ein Hauswasserwerk mit Kreiselpumpe ist speziell für die Versorgung des Hauses mit Trink- oder Brauchwasser vorgesehen. Hier leitet die Pumpe das Wasser nicht direkt zu den Zielleitungen. Stattdessen kommt es erst in einen Druckkessel. Von da steht es dem Verbraucher (Wasserhahn, Toilettenspülung et cetera) konstant in der benötigten Menge zur Verfügung.

Gartenpumpe: Eine Kreiselpumpe als einfache Gartenpumpe ist meist kompakt gebaut und benötigt keinen Druckkessel. Sie saugt das Wasser über einen Saugschlauch an und erzeugt durch das rotierende Laufrad einen kontinuierlichen Wasserstrom.

Typ

Radialpumpe: Bei der Radialpumpe tritt das Wasser senkrecht zur Pumpenwelle (radial) aus dem Laufrad aus. Dies kann stärkere Fliehkräfte erzeugen und so eine Druckerhöhung zur Folge haben.

Diagonalpumpe (Semiaxialpumpe): Bei der Diagonalpumpe tritt das Wasser schräg zur Pumpenwelle (semiaxial) aus dem Laufrad aus.

Seitenkanalpumpe: Die Seitenkanalpumpe zeichnet sich durch ihr selbsttätiges Ansaugvermögen aus. Sie kann Gas unbeschadet mitfördern. Dabei gilt: Je niedriger die Drehzahl, desto besser die Saugfähigkeit und desto geringer die Kavitationsgefahr.

Peripheralradpumpe: Bei der Peripheralradpumpe wird die Wasserströmung in einem peripheren Ringkanal erzeugt. Sie ist ideal für kleine Fördermengen und einen hohen Förderdruck.

Axialpumpe (Propellerpumpe): Bei der Axialpumpe, oft auch Propellerpumpe genannt, tritt das Wasser parallel zur Pumpenwelle (axial) aus dem Laufrad aus.

Förderleistung

Fördermenge: Wieviele Liter Wasser kann die Kreiselpumpe pro Stunde befördern? In der Regel sind es zwischen 2.500 und 13.000 l/h. In Häusern werden mindestens 5.000 bis 8.000 l/h empfohlen, für die Gartenbewässerung reichen oft auch 3.000 l/h schon aus.

Förderhöhe: Wieviele Meter hoch beziehungsweise weit kann die Kreiselpumpe das Wasser fördern? Das Maximum sind normalerweise 60 Meter (bei den besten Modellen).

Förderdruck: Mit welchem Förderdruck kann die Kreiselpumpe das Wasser befördern? Dieser Wert wird in bar angegeben und erreicht in der Regel maximal sechs bar. Genau genommen sind Förderhöhe und -druck gleichbedeutend, sie definieren denselben „Output“ mit unterschiedlichen Einheiten.

Ansaughöhe: Aus welcher Distanz kann die Kreiselpumpe das Wasser ansaugen? Gemeinhin liegt dieser Wert zwischen sechs und zwölf Metern.

Drehzahl des Pumpenrads: Mit welcher Geschwindigkeit dreht sich das Pumpenrad? Das Spektrum ist mit 1.000 bis 30.000 Umdrehungen pro Minute (U/m) sehr breit.

Motorleistung: Werfen Sie auch einen Blick auf die Motorleistung. Je höher sie ist, desto mehr Druck kann die Kreiselpumpe aufbauen und damit größere Wassermengen befördern. Bei den meisten Modellen beträgt die Nennleistung zwischen 300 und 1.500 Watt.

Spritzwasserschutz

Stellen Sie sicher, dass Ihre auserwählte Kreiselpumpe mindestens die Schutzart IP X4 erfüllt, um spritzwassergeschützt zu sein.

Rückschlagventil

Im Idealfall ist die Kreiselpumpe mit einem Rückschlagventil ausgestattet. Dieses beugt rücklaufendem Wasser vor.

Klarwasser oder Schmutzwasser

Achten Sie beim Kauf Ihrer Kreiselpumpe darauf, ob diese nur für Klarwasser oder auch für Schmutzwasser (Abwasser) geeignet ist. Die meisten Ausführungen funktionieren einzig mit Klarwasser. Befinden sich gröbere Schmutzpartikel (größer als zwei Millimeter) im Wasser, können diese Geräte verstopfen und den Geist aufgeben. Demgegenüber kommt eine Schmutzwasserpumpe mit Partikeln bis zu einer bestimmten Größe problemlos klar. Sie wird vor allem zur Entwässerung eines vollgelaufenen Kellers oder eines Teichs genutzt.

Häufig gestellte Fragen

Was ist eine Kreiselpumpe?

Bei einer Kreiselpumpe handelt es sich um eine Pumpe für das Hauswasserwerk oder um eine spezifische Gartenpumpe, die dazu dient, den Garten zu bewässern. Sie kann Wasser aus einer Regentonne oder einer anderen Quelle mit mehr oder weniger hohem Druck zu einem bestimmten Verbraucher pumpen, etwa zu einer Sprinkleranlage.

Wie funktioniert eine Kreiselpumpe?

Die Funktionsweise einer Kreiselpumpe basiert auf der sogenannten Zentrifugalkraft: Im Pumpengehäuse befindet sich ein rotierendes Laufrad, angetrieben durch einen Motor. Nun aktivieren die Drehbewegungen des Laufrads die angesprochene Zentrifugalkraft: Es entsteht ein Sog – das Wasser wird aus der Quelle in das Pumpengehäuse gezogen sowie anschließend zum Ausflussschlauch oder -rohr gedrückt.

Was bedeutet „selbstansaugend“ bei einer Kreiselpumpe?

Kreiselpumpen werden häufig als selbstansaugend bezeichnet. Der Begriff ist jedoch sehr irreführend, suggeriert er doch, dass die Pumpe das Wasser komplett ohne das Zutun des Gärtners aus der Ursprungsquelle saugen könnte. Aber: Der Gärtner muss das Gehäuse sowie die Zuleitung vorher mit Wasser befüllen, damit die Pumpe arbeitet. „Selbstansaugend“ meint hauptsächlich, dass die Pumpe ihre Saugleitung ohne eine externe Hilfseinrichtung entlüften kann.

Wofür eignet sich eine Kreiselpumpe?

Kreiselpumpen kommen im Grunde überall dort zum Einsatz, wo Brauchwasser aus einer Regentonne oder einem Brunnen genutzt werden kann – beispielsweise zur Bewässerung des Gartens oder auch für die Toilettenspülung. Die Kreiselpumpe dient dann dazu, das Wasser von der jeweiligen Quelle schnell und im wahrsten Sinne druckvoll zum Zielort zu befördern. Auch zur Entwässerung eines Pools können Kreiselpumpen verwendet werden.

Welche Marken bieten gute Kreiselpumpen?

Bekannte und beliebte Marken für Kreiselpumpen sind beispielsweise Einhell, T.I.P., Wiltec und Agora-Tec. Pumpen dieser Hersteller finden Sie unter anderem bei Amazon. Grundsätzlich können Sie Kreiselpumpen auch in gut sortierten Gartenfachcentern und Baumärkten kaufen. Der Bestellprozess ist bei Amazon jedoch meist wesentlich komfortabler.

Wie viel kostet eine Kreiselpumpe?

Klassische Kreiselpumpen für den Garten kosten in der Regel zwischen 70 und 200 Euro. Vereinzelt stoßen Sie auch auf günstigere oder teurere Modelle. Es gibt benzinbetriebene Kreiselpumpen, die mit bis zu 400 Euro zu Buche schlagen. Diese Ausführungen werden allerdings fast ausschließlich im professionellen (gewerblichen) Bereich eingesetzt.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Jonathan Manullang/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.