Welche Kletterpflanzen eignen sich für einen trockenen Standort

Sie möchten Ihre sonnige Hausfassade, den Carport oder Gartenzaun begrünen und suchen geeignete Kletterpflanzen, die auch an einem trockenen Standort klarkommen. Wir verraten Ihnen, welche Pflanzen dafür geeignet sind.

kletterpflanzen-trockener-standort
Die Trompetenblume kommt mit wenig Wasser gut zurecht

Welche Kletterpflanzen wachsen auch an einem trockenen Standort?

Pflegeleichte Kletterpflanzen, die wenig Wasser verlangen, sind z. B. Trompetenblume (Campsis radicans), Wein (Vitis), Efeu und Aufrechte Waldrebe (Clematis recta). Diese robusten Arten sind nur im Jugendstadium empfindlich. Sobald sie ihre kräftigen Wurzeln ausgebildet haben, können sie sich auch im Sommer selber mit Wasser versorgen. Während Wein und Trompetenblume Sonnenanbeter sind, kann die Aufrechte Waldrebe auch im Halbschatten gedeihen. Für trockene, schattige Bereiche eignet sich Efeu (Hedera), der erstaunlich anspruchslos ist und sogar Hitzeperioden übersteht.

Lesen Sie auch

Wie pflege ich Kletterpflanzen an einem trockenen Standort?

Alle Kletterpflanzen freuen sich, wenn sie im Jugendstadium eine Starthilfe bekommen: Grünpflanzendünger- und Wassergaben kurbeln das Wachstum an. Später können die Trockenheitskünstler sich selbst überlassen werden. Triebe, die zu sehr wuchern, müssen regelmäßig gekappt werden. Besonders beim Weinstock ist das wichtig, schließlich möchten Sie im Spätherbst mit saftigen Weintrauben verwöhnt werden. Ein Weinstock sollte an einem Spalier befestigt werden, damit seine Triebe Halt finden. Efeu, Waldrebe und Wilder Wein können mit ihren Ranken bzw. Haftwurzeln selbst an senkrechten Flächen emporwachsen.

Sind trockenheitsresistente Kletterpflanzen gut fürs Klima?

Ja, robuste Kletterpflanzen, die senkrechte Flächen in Städten begrünen, können das Stadtklima positiv beeinflussen. Sie holen mit ihren tiefen Wurzeln Wasser aus der Erde und transpirieren es, sodass die Luft zwischen Pflanze und Gebäude abgekühlt wird. Als Sichtschutz verwendet, können trockenheitsresistente Kletterpflanzen Gartenbesitzer:innen entspannen und vielleicht für ein positives „Klima“ in der Nachbarschaft sorgen.

Tipps

Wie stelle ich sicher, dass Kletterpflanzen an einem trockenen Standort genügend Wasser bekommen?

Im Sommer hilft nur tägliches Kontrollieren. Sobald die Kletterpflanzen ihre Blätter und Ranken hängen lassen, müssen sie ausreichend in den Morgen- oder Abendstunden gegossen werden. Falls Sie im Hochsommer verreisen, bitten Sie Ihre Nachbarn oder Freunde, die Pflanzen regelmäßig zu gießen. Ihr Smartphone kann sie über eine App an die Wassergaben erinnern.

Text: WIE
Artikelbild: raulbaldean/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.