Drachenbaum

So pflegen Sie Ihren Kanarischen Drachenbaum – Tipps und Tricks

Artikel zitieren

Robust und pflegeleicht – so sehen beliebte Garten- und Zimmerpflanzen aus. Das trifft auch auf den Kanarischen Drachenbaum zu. Seine ungewöhnliche Form, die weißen Blüten und später orangefarbenen Beeren tragen zu seiner Attraktivität maßgeblich bei.

kanarischer-drachenbaum-pflege
Der Kanarische Drachenbaum ist sehr pflegeleicht
AUF EINEN BLICK
Wie pflegt man einen Kanarischen Drachenbaum?
Für eine erfolgreiche Pflege des Kanarischen Drachenbaums sollte man ihn in lockerer Erde pflanzen, an einem sonnigen bis halbschattigen Standort platzieren, mäßig gießen und düngen, und bei etwa 10°C überwintern. Vermehrung erfolgt unkompliziert durch Bodentriebe, Stecklinge oder Samen.

Den Kanarischen Drachenbaum richtig pflanzen

An die Erde stellt der Kanarische Drachenbaum (Dracaena draco) keine großen Ansprüche, sie sollte locker sein und nicht zu mager. Im Sommer darf der Kanarische Drachenbaum gern im Garten oder auf dem Balkon stehen, Wind und Wetter machen ihm recht wenig aus. Er eignet sich aber gut zur Bepflanzung von Wintergärten oder als Zimmerpflanze.

Lesen Sie auch

Den Kanarischen Drachenbaum richtig gießen und düngen

Der Kanarische Drachenbaum benötigt weder viel Wasser noch viel Dünger. Regelmäßiges Gießen fördert jedoch sein eher langsames Wachstum. Dabei bevorzugt der Kanarische Drachenbaum reichliches Gießen und eine anschließende Trockenphase, bevor er erneut gegossen wird. Von April bis Oktober düngen Sie die Pflanze etwa alle Tage.

Den Kanarischen Drachenbaum vermehren

Der Kanarische Drachenbaum lässt sich recht leicht vermehren. Keimfähige Samen bekommen Sie von der eigenen Pflanze allerdings erst nach vielen Jahren oder auch gar nicht. Verwenden Sie daher gekaufte Samen, die problemlos im Handel erhältlich sind.

Relativ unkompliziert ist die Vermehrung durch Bodentriebe. Aber auch Stecklinge, Stammstücke oder einzelne Blätter. Können Sie mit Hilfe von Bewurzelungspulver (6,00€ bei Amazon*) zur Vermehrung verwenden. Stecken Sie die Triebe oder Stecklinge in Kokosfaser oder Anzuchtsubstrat und halten Sie diese während der Bewurzelung gleichmäßig feucht und warm.

Der Kanarische Drachenbaum im Winter

Im Winter sollte der Kanarische Drachenbaum nicht im Garten bleiben, denn verträgt nur kurzfristig Temperaturen um den Gefrierpunkt. Ideal ist eine Überwinterung bei etwa + 10 °C. Zwischen den einzelnen Wassergaben sollte der Boden immer gut antrocknen, das kann unter Umständen mehr als eine Woche dauern.

Das Wichtigste in Kürze:

  • relativ robust und pflegeleicht
  • zumindest anfangs langsam wachsend
  • sonniger bis halbschattiger Standort
  • darf im Sommer draußen stehen
  • wenig düngen und gießen
  • Überwinterung idealerweise bei etwa 10 °C
  • verträgt kurzfristig Temperaturen um den Gefrierpunkt

Tipp

Haben Sie wenig Zeit für die Pflege Ihrer Zimmerpflanzen oder keinen grünen Daumen, dann ist der Kanarische Drachenbaum ideal. Er ist exotisch und attraktiv, dabei aber auch pflegeleicht und robust.

Bilder: Jelly_Chanonkij / Shutterstock