Die Kalanchoe, der attraktive Balkon-Exot aus Madagaskar

Ihre pflegeleichten Eigenschaften machen die Kalanchoe zweifellos zu einem Klassiker auf der Fensterbank. Die hübsche Sukkulente, die es nicht nur in der bekannten blühenden Version gibt, gedeihen in den Sommermonaten auch auf dem Balkon ausgesprochen gut, vorausgesetzt Sie beachten einige grundlegende Dinge.

Kalanchoe Terrasse
Die Kalanchoe verbringt den Sommer liebend gern im Freien

In diesem Artikel erfahren Sie:

  • Welchen Standort auf dem Balkon die Kalanchoe benötigt.
  • Wie gegossen und gedüngt wird.
  • Wie Sie die Pflanze richtig überwintern.

Lesen Sie auch

Die Standortbedingungen

Die Kalanchoe mag es gerne warm. Während sie Temperaturen unter 15 Grad nicht gut verträgt, sie ist auch nicht winterhart, schadet der Sukkulente sommerliche Hitze nicht. Einzig vor direkter Mittagssonne, wie sie beispielsweise auf einem Südbalkon herrscht, sollten Sie die Pflanze durch Beschattung schützen.

Auch mit Regentagen kommt die Kalanchoe gut zurecht, vorausgesetzt, das Wasser kann gut ablaufen und staut sich nicht im Wurzelbereich. Eine Dränageschicht sowie ein durch eine Tonscherbe abgedeckter Wasserabzug sorgen dafür, dass diese Bedingungen erfüllt werden.

Auch auf dem Balkon gilt: Gießen nicht vergessen

Auch wenn die Sukkulente mit vorübergehender Trockenheit gut zurechtkommt, benötigt die Kalanchoe gerade an heißen Sommertagen regelmäßige Wassergaben. Überprüfen Sie täglich durch die Daumenprobe, ob sich das Substrat trocken anfühlt. Überschüssiges Wasser, das sich nach dem Gießen im Untersetzer sammelt, wird nach einigen Minuten entfernt.

Düngen für kräftigen Wuchs

Die Kalanchoe ist genügsam, dennoch benötigt sie während der sommerlichen Wachstumsperiode auf dem Balkon regelmäßige Düngergaben. Es genügt, im 14-tägigen Abstand einen handelsüblichen Flüssigdünger zu verabreichen.

Die Überwinterung der Balkon-Kalanchoe

Sobald die Nächte im Herbst kühler werden und die Temperatur unter fünfzehn Grad fällt, sollten Sie die Kalanchoe zurück ins Haus holen. Überwintert wird an einem nicht zu kalten, hellen Ort.

Hier ist es aber wichtig, dass die Kurztagspflanze nicht länger als acht Stunden vom Licht beschienen wird, denn dann blüht sie nicht mehr. Decken Sie die Pflanze deshalb in den Abendstunden mit einem Karton ab und entfernen Sie diesen erst am nächsten Morgen wieder.

Tipps

Es ist schade, dass die Kalanchoe häufig wie ein einjähriges Gewächs kultiviert wird. Sie ist äußerst dankbar, lässt sich durch einen Rückschnitt wunderbar verjüngen, blüht bei richtiger Behandlung jedes Jahr aufs Neue und verzaubert den Balkon mit ihren attraktiven Blättern und hübschen Blüten.

Text: Michaela Kaiser

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.