Ausflugstipp im September: Der Japanische Garten in Leverkusen

Lassen Sie sich von uns an einen der wohl charmantesten Plätze Leverkusens entführen, den Japanischen Garten. Er ist ein beliebtes Naherholungsgebiet, das mit seinem asiatischen Flair Groß und Klein verzaubert. Im Jahr 2006 wurde der Japanische Garten Leverkusen im Wettbewerb "Deutschlands schönster Park" sogar unter die Top 10 gewählt.

Japangarten Leverkusen
Der Japanische Garten in Leverkusen ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert

Besucherinformationen

ArtInformation
AdresseKaiser-Wilhelm-Allee, 51373 Leverkusen
Öffnungszeiten von April bis Oktober:Werktags von 9 bis 20 Uhr, an den Wochenenden und Feiertagen von 9:30 bis 20 Uhr.
Öffnungszeiten von November bis März:Werktags von 9 bis 16:30, an Wochenenden und Feiertagen von 9:30 bis 17 Uhr
Eintrittfrei

Wegen der engen Wege und der besonderen Anlage gelten im Japanischen Garten Leverkusen Einschränkungen für Kinderwagen, Rollstühle und Hunde. Um den Garten herum führt ein barrierefreier Rundweg, der einen guten Blick auf nahezu die gesamte Anlage gewährt.

Lesen Sie auch

Lage

Der Japanische Garten ist in den Carl-Duisberg-Park integriert. Er befindet sich am Stadtrand von Leverkusen im Kölner Stadtteil Flittard.

Beschreibung

Ursprünglich entstand der Japanische Garten Leverkusens als Teil der Gartenanlage von Geheimrat Duisberg. Seit den 50er Jahren ist der 15.000 Quadratmeter große Park auch für die breite Öffentlichkeit zugänglich. Hochzeitspaare lassen sich gerne in der romantischen Atmosphäre ablichten und Hobbyfotografen bieten sich eine Vielzahl von interessanten Motiven.

Typisch ist die Gestaltung einer in sich geschlossenen Landschaft. Das Bild der Anlage wird geprägt von Skulpturen im ostasiatischen Stil sowie Wasserläufen, die von kleinen Brücken überspannt werden. Zahlreiche Kamelien und Kirschbäume verbreiten fernöstliches Flair. Beeindruckende Mammutbäume, zarter Goldahorn und die bei den Asiaten so beliebten Chrysanthemen liegen malerisch zwischen Teichen, in denen Kois und Schildkröten ein Zuhause gefunden haben. Geschwungene Torbauten und bezaubernde Laternen fügen sich harmonisch in das Ambiente ein.

Die Wege des Japanischen Gartens sind so angelegt, dass Sie Ihnen bestimmte perspektivische Blicke auf den Park ermöglichen. Ein Anziehungspunkt für Besuche ist die Mikadobrücke, die einer Brücke der Tempelstadt Nikko nachempfunden wurde. Besondere Attraktion ist das Teehaus mit Buddha-Statuen, Geishas und Wasser speienden Drachen.

Tipps

Lieben Sie es, durch Parkanlagen zu schlendern, sollten Sie auch einmal den Neulandpark Leverkusen besuchen. Lassen Sie sich von den schönen Haus- und Themengeräten inspirieren und entspannen Sie auf einer der zahlreichen Bänke oder der großen Liegewiese.

Text: Michaela Kaiser

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.