Annabelle

Hortensie Annabell richtig düngen: Was ist zu beachten?

Artikel zitieren

Die Hortensie ‚Annabelle‘ ist für ihre üppigen Blütenbälle bekannt, benötigt jedoch eine gezielte Nährstoffversorgung, um ihre volle Pracht zu entfalten. Dieser Artikel erläutert die spezifischen Nährstoffbedürfnisse der Pflanze und gibt Empfehlungen für Düngemittel, -zeitpunkte und -häufigkeit.

Schneeballhortensie düngen
Die hungrige Schneeballhortensie sollte regelmäßig Hortensien-Flüssigdünger bekommen

Nährstoffbedarf der Hortensie ‚Annabelle‘

Die Hortensie ‚Annabelle‘ begeistert mit ihren weißen Blütenbällen, die von Juni bis September den Garten schmücken. Damit Sie sich jedes Jahr an dieser Blütenpracht erfreuen können, ist eine ausgewogene Nährstoffversorgung entscheidend.

Lesen Sie auch

Wichtige Hauptnährstoffe

  • Stickstoff (N): Verantwortlich für das Wachstum von Blättern und Trieben. Er sorgt für kräftige, grüne Blätter.
  • Phosphor (P): Fördert die Wurzelentwicklung und Blütenbildung. Außerdem unterstützt Phosphor die Energieübertragung innerhalb der Pflanze.
  • Kalium (K): Stärkt die Widerstandskraft der Pflanze gegenüber Trockenheit, Frost und Krankheiten. Kalium spielt eine wichtige Rolle bei der Wasserregulierung und Nährstoffverteilung in der Pflanze.

Essenzielle Mikronährstoffe

Neben den Hauptnährstoffen benötigt die Hortensie ‚Annabelle‘ auch Mikronährstoffe. Diese sind zwar nur in geringen Mengen erforderlich, tragen aber maßgeblich zur Pflanzengesundheit bei. Zu den wichtigen Mikronährstoffen zählen:

  • Eisen
  • Mangan
  • Bor
  • Kupfer
  • Molybdän
  • Zink

Ein Mangel an Mikronährstoffen kann zu Wachstumsstörungen, blassen Blättern und einer verringerten Blütenbildung führen.

Geeignete Düngemittel

Die Wahl des richtigen Düngers ist entscheidend für die Gesundheit und Blütenpracht Ihrer Hortensie ‚Annabelle‘.

Organisch-mineralische Dünger

Organisch-mineralische Dünger kombinieren die Vorteile von mineralischen und organischen Düngern. Sie liefern der Pflanze sofort verfügbare Nährstoffe und fördern gleichzeitig das Bodenleben.

Spezialdünger für Hortensien

Spezialdünger sind speziell auf die Bedürfnisse von Hortensien abgestimmt. Sie enthalten alle wichtigen Haupt- und Mikronährstoffe für ein gesundes Wachstum und eine reiche Blüte.

Rhododendrondünger

Aufgrund ähnlicher Bodenansprüche können Sie auch Rhododendrondünger für Ihre Hortensie ‚Annabelle‘ verwenden.

Weitere Dünger

  • Blaukorn: Sollte vermieden werden, da der hohe Stickstoffgehalt das Blattwachstum auf Kosten der Blütenbildung fördert.
  • Hornspäne: Können als Ergänzung zur Stickstoffversorgung eingesetzt werden.

Düngungszeitpunkt und -häufigkeit

Eine gezielte Düngung zum richtigen Zeitpunkt ist der Schlüssel zu einer gesunden und blühfreudigen Hortensie ‚Annabelle‘.

Frühjahr

Beginnen Sie mit der Düngung Mitte März, wenn die Pflanze aus der Winterruhe erwacht. Verwenden Sie einen hochwertigen Hortensien- oder Rhododendrondünger.

Wachstumsperiode

Düngen Sie von April bis August monatlich mit einem Flüssigdünger. Mischen Sie den Dünger alle zwei Wochen dem Gießwasser bei.

Sommer

  • Düngen Sie im Juli ein letztes Mal mit einem kaliumbetonten Dünger, um die Winterhärte der Pflanze zu verbessern.
  • Stellen Sie die Düngung ab Ende Juli ein.

Tipps zur Düngung

  • Dosierung: Beachten Sie die Herstellerangaben zur Dosierung, um eine Überdüngung zu vermeiden.
  • Verteilung: Verteilen Sie den Dünger gleichmäßig um die Pflanze herum, mit etwas Abstand zum Stamm.
  • Einarbeiten: Arbeiten Sie den Dünger leicht in die oberste Bodenschicht ein.
  • Bewässern: Gießen Sie die Hortensie nach dem Düngen gründlich.