Holzspalier – Ein kleiner Kaufratgeber

Ein Holzspalier gibt Ihnen die Möglichkeit, einen dekorativen Sichtschutz mit einer guten Rankhilfe für Ihre Kletterpflanzen zu verbinden. In unserem Ratgeber verraten wir Ihnen, worauf Sie beim Kauf eines Rankgitters aus Holz achten sollten und welche drei Modelle auf Basis der Rezensionen bei Amazon besonders zu empfehlen sind.

holzspalier
Ein Rankgitter gibt Kletterpflanzen Halt und dem Garten einen dekorativen Touch

Unsere Empfehlungen

Holzart Kiefernholz massiv
Imprägniert ja
Längs- und Querstreben ja
Rahmen ja
Maße (BxHxT) 120 x 180 x 4,4 cm
Design schlicht
Montage Wand

Das Rankgitter Ermes von Avanti Trendstore erfreut sich bei den meisten Rezensenten auf amazon.de großen Zuspruchs. Viele loben die gute, stabile Verarbeitung des Holzspaliers aus massiver Kiefer. Zur einfachen Befestigung gibt es passende Holzpfosten desselben Herstellers zu kaufen. Die „Löcher“ im Gitter messen 10 x 10 cm.

Holzart Fichte
Imprägniert ja
Längs- und Querstreben ja
Rahmen ja
Maße (BxHxT) 86 x 150 x 38 cm
Design edel
Montage Wand

Das Rankgitter von Melko empfiehlt sich für alle, die ein stilvolles Modell mit Pflanzkasten wünschen. Aus imprägniertem und edel weiß lackierter Fichte hergestellt, fungiert das Holzspalier als echter Blickfänger im Garten. Wie unsere erstplatzierte Empfehlung offenbart auch dieses Modell einen stabilisierenden Rahmen. Die Amazon-Rezensenten heben den intensiven Holzduft und die einfache Montage als Highlights hervor.

Holzart Weide
Imprägniert nein
Längs- und Querstreben ja
Rahmen nein
Maße (BxHxT) 100 x 200 x 1 cm
Design schlicht
Montage Wand

Unser Preisleistungssieger ist die Rankleiter von Floranica(R). Sie besteht aus Weidenholz und sieht dadurch absolut authentisch aus. Über die Juteschnur lässt sich das Gitter leicht an einem festen Nagel an der Wand aufhängen. Die Abstände zwischen den Längs- und Querstreben betragen jeweils circa sechs bis sieben Zentimeter. Für die Rezensenten bei Amazon ist die Rankleiter sehr schön, gut verarbeitet und umweltfreundlich. Allerdings wird das Holzspalier ohne Imprägnierung geliefert.

Kaufkriterien

Holzart

Spaliere aus Holz bestehen oft aus Fichte oder Tanne. Zum Teil verwenden die Hersteller der hölzernen Rankhilfen auch andere Hölzer, etwa Douglasie, Eiche, Haselnuss, Kiefer, Lärche, Robinie oder Weide. All diese Holzarten sind gut geeignet. Wichtiger als das konkrete Holz ist jedoch die Verarbeitungsqualität. Beispielsweise sorgt ein Rahmen für eine erhöhte Stabilität.

Verarbeitungsqualität

Das Holzspalier muss imprägniert sein, um den ständig wechselnden Bedingungen in der Grünoase standzuhalten. Ist Ihr auserwähltes Rankgitter aus Holz unbehandelt, sollten Sie dies nach dem Kauf ändern: Imprägnieren und lasieren Sie es. Diese Maßnahmen gilt es jährlich zu wiederholen, um eine möglichst lange Lebensdauer zu erwirken. Einzig durch regelmäßige gute Pflege ist das Spalier dauerhaft gegen Nässe, Temperaturschwankungen sowie Pilze und Insektenbefall geschützt. Die zur Behandlung verwendeten Substanzen sollten für Menschen, Tiere und Pflanzen unbedenklich sein.

Profil

Kletterpflanzen stellen je nach Art unterschiedliche Ansprüche an ihre Rankhilfen. So bevorzugen manche etwa ein bis zu fünf Zentimeter starkes Profil, während die Dicke bei anderen Pflanzen maximal zwei Zentimeter betragen darf. Einige Rankpflanzen – zum Beispiel Kletterrosen – verlangen Holzspaliere, die sowohl über quer als auch über längs verlaufende Latten beziehungsweise Stäbe verfügen. Informieren Sie sich also vor dem Kauf über die Bedürfnisse der Kletterpflanze, für die Sie die Rankhilfe erwerben wollen.

Maße

Je nachdem, ob Sie eine größere oder kleinere und eine schnell oder langsam wachsende Rankpflanze am Holzspalier gedeihen lassen wollen, benötigen Sie ein wuchtigeres oder dezenteres Modell. Im Handel sind hölzerne Spaliere mit verschiedenen Maßen erhältlich, sodass Sie die Rankhilfe gezielt an Ihren Bedarf adaptieren können.

Design

Holzspaliere sind schon allein durch das natürliche Material hochgradig dekorativ. Jedoch gibt es schlichtere und markantere Ausführungen. So präsentieren sich einige Modelle relativ geradlinig, während andere geschwungene Formen oder verspielte Verzierungen aufweisen. Was gefällt Ihnen besser, was passt zu Ihrer Gartengestaltung? Übrigens: Was das funktionale Design betrifft, finden Sie im Handel neben „festen“ Rankhilfen auch falt- beziehungsweise ausziehbare Holzspaliere, die sich perfekt als Sichtschutzwände oder begrünte Gartenzäune eignen.

Montage

Mit Pflanzkasten: Holzspaliere mit Pflanzkasten stehen fest auf dem Boden und bedürfen keiner weiteren Montage. Hier gesetzte Pflanzen haben von Anfang an beste Kletter- und Wachstumsbedingungen. Ein Holzspalier mit Pflanzkasten lässt sich auch im Haus beziehungsweise generell in Innenräumen sowie auf einem Balkon oder einer Terrasse ohne einen verfügbaren Erdboden oder eine freie Wand verwenden.

Standfüße: Wie Ausführungen mit Pflanzkasten können Sie hölzerne Rankhilfen mit Standfüßen freistehend platzieren. Achten Sie bei Ihrer Auswahl auf stabile und schwere Füße sowie grundsätzlich ein höheres Gewicht, damit das Holzspalier bei starkem Wind oder Sturm nicht kippt. Ansonsten müssen Sie das Spalier zusätzlich verankern.

Erdspieß: Einige Rankgitter aus Holz verfügen unten über Verlängerungen, die Sie als Erdspieße nutzen können. Das heißt, Sie stecken das jeweilige Holzspalier einfach in die Erde, bis es stabil steht.

Wand: Manche Holzspaliere sind zur Wandbefestigung vorgesehen. Stellen Sie sicher, dass erforderliches Montagezubehör bereits im Lieferumfang enthalten ist.

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Holzspalier?

Bei einem Holzspalier handelt es sich um eine Rankhilfe aus Holz, die Kletterpflanzen wie Kletterrosen, Blauregen oder Clematis buchstäblich zu schönem Wuchs leitet. Viele rankende Pflanzen sind zwingend auf ein Rankgitter angewiesen, um optimal zu gedeihen. Aneinandergereihte freistehende Holzspaliere können Sie zugleich als Sichtschutzwände oder begrünte Gartenzäune einsetzen.

Welche Vorteile hat ein Holzspalier gegenüber Rankgittern aus anderen Materialien?

Spaliere aus Holz begeistern in erster Linie mit ihrer natürlichen Optik, die sich perfekt in die Garten- und Pflanzenwelt einfügt. Das Material strahlt jede Menge Wärme und Gemütlichkeit aus. Darüber hinaus lässt es sich bearbeiten, etwa in einer bestimmten Farbe lackieren.

Welche Marken bieten gute Holzspaliere?

Zu den bekanntesten und beliebtesten Marken für Holzspaliere gehören Relaxdays, Floranica, Melko, bellissa, vidaXL, Festnight, Avanti Trendstore, Bogateco und Gartenpirat.

Wo kaufe ich ein Holzspalier am besten?

Qualitativ hochwertige Holzspaliere stehen Ihnen normalerweise in allen gut sortierten Baumärkten und Gartenfachcentern zur Verfügung. Vor Ort müssen Sie jedoch darauf eingestellt sein, keine allzu große Auswahl zu haben. Wünschen Sie ein breites Sortiment und ein rundum komfortables Einkaufserlebnis, ist amazon.de die beste Adresse für den Kauf eines Rankgitters aus Holz.

Wie viel kostet ein Holzspalier?

Kleine Rankgitter aus Holz sind bereits ab etwa zehn Euro erhältlich. Für größere Modelle inklusive Pflanzkasten können die Preise auch an die 100 Euro oder mehr betragen. Wie viel das Holzspalier letzten Endes kostet, hängt von mehreren Faktoren ab: der Art und Verarbeitungsqualität des Holzes, der Größe, dem Design und immer auch dem Hersteller.

Kann ich ein Holzspalier selber bauen?

Ja, grundsätzlich ist es möglich, eine Rankhilfe aus Holz selber zu bauen. Jedoch bedeutet dies gemeinhin einen höheren preislichen Aufwand als der Kauf eines fertigen Holzspaliers – von der Kraft- und Zeitintensität ganz zu schweigen. Sie können das vor Ort oder online erworbene Spalier auch noch nach Ihren Vorstellungen modifizieren – etwa zusägen oder lackieren.

Zubehör

Holzlasur

Unabhängig davon, ob Ihnen Ihr auserwähltes Holzspalier imprägniert geliefert wird oder nicht, müssen Sie es mindestens einmal pro Jahr neu lasieren, um den Allwetterschutz aufrechtzuerhalten. Besonders unkompliziert in der Anwendung ist eine 2-in-1-Holzschutzlasur samt Grundierung zum Aufsprühen. Beachten und befolgen Sie stets die Herstelleranweisungen.

Imprägnierung

Entscheiden Sie sich für ein nicht schon vonseiten des Herstellers imprägniertes Holzspalier, müssen Sie das Imprägnieren selbst vornehmen, ansonsten beginnt das Holz bald zu schimmeln. Wählen Sie eine hochwertige Imprägnierung, die zuverlässig wirkt sowie leicht zu verarbeiten ist. Tipp: Vergessen Sie nicht, das Holz nach dem Imprägnieren auch noch zu lasieren.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Colleen Ashley/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.