Hängestuhlgestell – Ein kleiner Kaufratgeber

Mit einem Hängestuhlgestell können Sie Ihren Hängesessel an Ihrem Lieblingsplatz im Garten, auf dem Balkon, der Terrasse oder indoor aufstellen. Erfahren Sie, worauf beim Kauf eines Hängemattengestells zu achten ist und welche Modelle sich bei den Amazon-Rezensenten besonders großen Zuspruchs erfreuen.

haengestuhlgestell
Mit einem Hängestuhlgestell kann der Hängestuhl überall genossen werden

Unsere Empfehlungen

Material Stahl pulverbeschichtet
Gewicht ca. 24 kg
Tragfähigkeit 120 kg
Aufhängehöhe 200-240 cm
Maße (BxT) ca. 120 x 145 cm
Vormontiert nein
Design schlicht, funktional

Das Hängesesselgestell von Amazonas erfüllt seinen Zweck voll und ganz. Es ist qualitativ hochwertig verarbeitet und dank des pulverbeschichteten Stahls wetterfest und rostfrei. Zu den Vorteilen gehört die Höhenverstellbarkeit von 200 bis zu 240 Zentimetern. Zwar wird das Gestell nicht vormontiert geliefert, lässt sich aber schnell und einfach – komplett ohne Werkzeug – aufbauen. Dies bestätigen die Rezensenten bei Amazon, die auch über dieses Merkmal hinaus absolut von dem Hängestuhlgestell überzeugt sind. Sie loben die hohe Stabilität und Standsicherheit.

Material Fichtenholz imprägniert
Gewicht ca. 18 kg
Tragfähigkeit 130 kg
Aufhängehöhe 213 cm
Maße (BxT) ca. 120 x 120 cm
Vormontiert nein
Design klassisch, natürlich

Wer sich ein erstklassiges Hängestuhlgestell aus natürlichem, warmem Holz wünscht und bereit ist, dafür tief in die Tasche zu greifen, trifft mit dem Modell von La Siesta definitiv eine ausgezeichnete Wahl. Die Ausführung ist aus FSC-zertifiziertem sowie imprägniertem Fichtenholz hergestellt. Sie soll sich nahezu mühelos aufbauen lassen und bei sorgsamer Pflege langlebig sein. Mitunter wird kritisiert, dass man durch die vergleichsweise niedrige Aufhängehöhe sehr nah über dem Boden sitzt. Zu den Vorzügen gehört noch das für ein Holzgestell niedrige Gewicht von circa 18 Kilogramm.

Material Stahlrohr pulverbeschichtet
Gewicht ca. 20 kg
Tragfähigkeit 120 kg
Aufhängehöhe 215 cm
Maße (BxT) ca. 110 x 110 cm
Vormontiert nein
Design schwarz, schlicht

Das Hängestuhlgestell der für Hängesessel generell beliebten Marke Amanka ist unser Preisleistungssieger. Aus pulverbeschichtetem Stahlrohr gefertigt, hält es verschiedenen Witterungsbedingungen stand. Wie beim zweitplatzierten Gestell in unserem Vergleich sorgt auch hier die eher niedrige Aufhängehöhe bei einigen Amazon-Rezensenten für Abzüge in der Bewertung. Dafür loben die meisten Kunden die Montage, die ganz leicht von der Hand gehen soll. Der Großteil ist auch mit der Stabilität zufrieden. Ein Rezensent gibt an, dass man das Gestell ausschließlich auf einem ebenen Untergrund verwenden sollte. Dies gilt allerdings für alle Hängemattengestelle.

Kaufkriterien

Kompatibilität

Wählen Sie ein Hängestuhlgestell, das mit Ihrem Hängesessel harmoniert. Am besten ist es, ein Modell zu kaufen, das auch vom Hersteller des Hängesitzes stammt. Dadurch sorgen Sie automatisch für die nötige Kompatibilität. Tipp: Es gibt auch Kombi-Sets, die Gestell und Hängesitz sowie das erforderliche Montagezubehör enthalten, sodass die Einzelteile garantiert zusammenpassen.

Material

Metall/Stahl: Der Großteil der Hängestuhlgestelle besteht aus Metall und/oder Stahl – also Materialien, die sich vor allem durch ihre enorme Robustheit und Stabilität bei einem im Vergleich zu Holz oftmals niedrigeren Gewicht und etwas weniger wuchtigen Maß auszeichnen. Nur in Sachen Optik sind Gestelle aus Metall oder Stahlrohr nicht unbedingt zu loben. Gemeinhin erscheinen sie sehr schlicht und funktional designt, mit einer recht kühlen Ausstrahlung.

Holz: Vereinzelt finden sich auch Gestelle aus Holz. Diese begeistern mit ihrem natürlichen, warmen Charme, der sich im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon perfekt ins Gesamtbild einfügt und den Hängestuhl noch mehr zum Hingucker macht. In puncto Robustheit und Stabilität stehen hochwertige Holzgestelle den Varianten aus Metall oder Stahl meist in nichts nach. Allerdings ist Holz prinzipiell pflegeintensiver und verlangt alljährlich eine Auffrischung der Imprägnierung und Lasur.

Verarbeitungsqualität

Noch wichtiger als das genaue Material ist die Verarbeitungsqualität. Möchten Sie das Hängestuhlgestell outdoor nutzen, sollte es behandelt – etwa pulverbeschichtet (Metall, Stahl) oder imprägniert (Holz) – sein. Nur dann ist es auch wetterfest. Achten Sie zudem auf die Metallstärke beziehungsweise die Dicke des Stahls oder Holzes. Je höher sie ausfällt, desto stabiler ist das jeweilige Hängesesselgestell. Einen bedeutsamen Punkt bildet weiterhin der Standfuß. Dieser sollte möglichst breit, massiv und schwer sein, um die gewünschte Standfestigkeit sicherzustellen.

Gewicht

Das Hängestuhlgestell sollte nicht übermäßig schwer sein, damit es sich gut von A nach B transportieren lässt und so flexibel einsetzbar bleibt. Ein gewisses Eigengewicht muss das Gestell aber selbstverständlich mitbringen – ansonsten hält es den Kilos des Genießenden nicht stand und fällt um.

Tragfähigkeit

Neben dem Eigengewicht des Holz- oder Metallständers gilt es auch die Tragfähigkeit zu berücksichtigen. Die meisten Hängestuhlgestelle „ertragen“ 120 bis 150 Kilogramm. Achtung: Um zu ermitteln, welche Traglast für Ihre Zwecke mindestens erforderlich ist, müssen Sie zu Ihrem Körpergewicht das Gewicht des Hängestuhls addieren. Möchten Sie zu zweit im Hängessel entspannen, ist eine besonders hohe Tragfähigkeit nötig.

Aufhängehöhe

Werfen Sie einen Blick auf die maximale Aufhängehöhe. Trifft sich die Angabe mit Ihren Vorstellungen? Prinzipiell empfiehlt sich eine Höhe von mindestens 200, besser noch 220 Zentimetern. Vorteilhaft ist es, wenn sich das Gestell in der Höhe verstellen und damit individuell anpassen lässt. Dieses funktionale Extra gehört bei den metallenen und stählernen Modellen inzwischen fast zum Standard. Übrigens liegt die Aufhängehöhe in der Regel zwischen 200 und 240 Zentimetern.

Maße

Achten Sie grundsätzlich auf die Maße der verschiedenen Hängestuhlgestelle, um zu prüfen, ob Ihr anvisiertes Modell auch wirklich dorthin passt, wo Sie es aufstellen wollen. Am besten machen Sie schon vor dem Kauf einen praktischen Test: Legen Sie den geplanten Aufstellungsort so mit Gegenständen aus, dass Letztere die Maße des Gestells simulieren. Auf diese Weise bekommen Sie einen eindeutigen Eindruck von der Größe und beugen bösen Überraschungen beim Auspacken des Hängestuhlständers vor.

Montage

Bevor Sie den Hängesessel in der gewünschten Höhe anbringen können, müssen Sie erst einmal das Gestell zusammenbauen. Diese Aufgabe sollte natürlich möglichst problemlos zu bewerkstelligen sein. Bei vielen Modellen sind die Einzelteile glücklicherweise schnell ineinander gesteckt und verschraubt – wenn man den Rezensenten bei Amazon Glauben schenkt. Teilweise erhalten Sie das Hängesesselgestell sogar schon vormontiert.

Youtube

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Hängestuhlgestell?

Bei einem Hängestuhlgestell handelt es sich um ein robustes Gestell zur Befestigung eines Hängesessels. In der Regel sind Hängemattengestelle aus Metall, Stahl und/oder Holz hergestellt sowie schlicht-funktional beziehungsweise natürlich-warm designt.

Wozu dient ein Hängestuhlgestell?

Ein Hängestuhlgestell ist immer dann sinnvoll, wenn der Hängestuhl freistehend im Garten platziert werden soll oder die Decke für eine Deckenmontage auf der Terrasse, dem Balkon oder indoor keine ausreichende Tragfähigkeit besitzt. Indoor lässt sich die Konstruktion etwa unter einer Dachschräge platzsparend positionieren. Mit einem Hängestuhlständer ist beim Relaxen in der Hängematte sogar sanftes Wippen möglich.

Welche Marken bieten gute Hängesesselgestelle?

Zu den bekanntesten und beliebtesten Marken für Hängestuhlgestelle gehören Amanka, Amazonas und La Siesta.

Wo kaufe ich ein Hängestuhlgestell am besten?

Hängemattengestelle stehen Ihnen im Normalfall in allen gut sortierten Baumärkten und Gartenfachcentern sowie outdoorbezogenen Spezialgeschäften zur Verfügung, die auch Hängestühle führen. Garantiert fündig werden Sie bei Amazon. Dort genießen Sie zudem eine relativ große Auswahl und profitieren von einem angenehmen Einkaufserlebnis.

Wie viel kostet ein Hängestuhlständer?

Es mag im ersten Moment verwundern: Hängestuhlständer sind oft deutlich teurer als die Hängestühle selbst, obwohl mit den Gestellen allein noch nichts gewonnen ist. Jedoch gestaltet es sich aufwändiger, einen stabilen Holz-, Stahl- oder Metallständer zu kreieren als ein reißfestes Tuch passend zurechtzunähen. Die meisten Hängestuhlgestelle kosten zwischen 100 und 200 Euro, manche auch über 300 Euro.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: New Africa/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.