Gewächshaus für Garten
Ein Gewächshaus braucht viel Sonne

Wohin mit dem Gewächshaus im Garten?

Eine Vielzahl gärtnerischer Aspekte, aber auch optische Gesichtspunkte spielen bei der Standortwahl für ein Gewächshaus im Garten eine wichtige Rolle und wollen gründlich bedacht sein. Einige hängen mit den örtlichen Gegebenheiten zusammen, andere werden durch den persönlichen Geschmack bestimmt.

Die Motivation, sich ein Gewächshaus für den Garten anzuschaffen, kann aus verschiedenen Gründen heranreifen: Arbeitskollegen haben eins und der Nachbar würde auch gerne, man ist genervt wegen der ewigen Regengüsse, von denen die Tomaten Jahr für Jahr und ausgerechnet kurz vor der Ernte heimgesucht werden oder es wird einfach nur nach einem sinnerfüllten Hobby für die graue Jahreszeit gesucht. Für Garten und Grundstück kann solch ein Pflanzenhäuschen aus Glas durchaus auch eine optische Bereicherung sein. Aber wie dem auch sei, das Gewächshaus im Garten muss auf dem richtigen Fleck stehen.

Wenn die Vorstellung fehlt

Zig Mal in Prospekten und Katalogen gewühlt, noch öfter auf den Gartenportalen im Netz nachgeschaut und dennoch: Wie das neue Pflanzenparadies später in die Landschaft passt, bleibt relativ ungewiss und meistens bis zum Bauabschluss spannend. Nach pflanzenbiologischen Aspekten ist die richtige Standortwahl für ein Gewächshaus im Garten ja noch ziemlich unspektakulär. Viel Sonne, bei möglichst wenig Wind und nur nicht zu dicht an den Zaun zum Nachbarn, dann passt das schon. Obwohl sich manche Fragen bei einer quadratischen Bauweise eigentlich überhaupt nicht stellen.

Gewächshaus im Garten mental geplant

Deshalb gehen Sie einfach zu Beginn aller Überlegungen folgendermaßen vor: Stecken Sie mit ein paar Pflöcken den Grundriss Ihres (gedanklichen) Bauwerks ab und verbinden Sie diese mit einer gut sichtbaren und möglichst breiten Schnur. Nun nehmen Sie sich ein paar Stühle, suchen einen kleinen Gartentisch und stellen alles zusammen auf die markierte Fläche. Damit haben Sie eine grobe Ansicht und wissen, wie später die Aussicht sein könnte. Jetzt muss man sich nur noch vorstellen, wie sich an dieser Stelle die Strom- und Wasserversorgung regeln lässt, an welcher Seite der Eingang sinnvoll wäre und ob die Gesamtästhetik passt.

Sicht- und Windschutz für Garten und Grundstück

Auf einem ansonsten ebenflächigen Grundstück kann so ein Gewächshaus mit entsprechender Länge und 2,50 m Höhe bei der Gesamtoptik schon einiges bewirken, beispielsweise als:

  • Raumteiler, der den Ziergarten vom Wirtschaftsgarten trennt;
  • Windschutz für einen anderen bewirtschaften Gartenbereich (höher wachsende Gemüsepflanzen wie Tomaten, Stangengurken oder Wachsbohnen);
  • Geschützter Platz für eine Sitzecke im Windschatten des Gewächshauses;
  • Schutzbarriere gegen unerwünschte Einblicke;

Tipps

Spielen Sie am besten mehrere Standortvarianten durch und vergleichen Sie die jeweiligen Vor- und Nachteile, ehe Prioritäten festgelegt werden, die später schwer zu korrigieren sind. Auch andere Gartenfreunde zu fragen, kostet nichts und hat schon so manche Erleuchtung gebracht.

Beiträge aus dem Forum

  1. Andreas
    Blattbefall
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 4
  2. Winterschlaf
    Seidenbaum
    Winterschlaf
    Krankheiten
    Anrworten: 8
  3. Andreas
    Frage
    Andreas
    Plauderecke
    Anrworten: 2