Gartensieb – Ein kleiner Kaufratgeber

Mit einem Gartensieb sieben Sie verschiedene Gartenmaterialien wie Kompost, Erde oder Sand aus, sodass am Ende genau das übrig bleibt, was Sie für Ihr Vorhaben brauchen. Im stationären und Online-Handel stehen Ihnen viele Varianten zur Wahl. Unser informativer Ratgeber hilft Ihnen, das beste Gartensieb für Ihren Bedarf zu finden!

gartensieb
Ein Gartensieb trennt Feines von Grobem im Handumdrehen

Unsere Empfehlungen

Art Gartensieb
Antrieb manuell
Material Kunststoff (CO-PP)
Maschenweite 4 und 6 mm
Maße 38 x 38 x 8,5 cm
Siebeinsatz wechselbar jein
Schaufel inkl. nein

Das gardiso Gartensieb preist sich als 2-in-1-Utensil an, da der Gärtner die Maschenweite variieren kann: Für grobes Sieben nutzt er die 6-mm-Einstellung – und für feines Sieben stellt er das Sieb mittels Schiebefunktion auf die 4-mm-Maschendichte um. In gewisser Weise lässt sich der Siebeinsatz also wechseln. Im ersten Moment würde man meinen, dieses Gerät müsste durch den Verstellmechanismus instabil sein. Dies widerlegen aber fast alle Amazon-Rezensenten – sie beschreiben die Ausführung als robust und absolut funktionstüchtig. Einhellige Meinung: Das Sieb ist bei weitem hochwertiger, als es der enorm niedrige Preis suggeriert. Somit klare Kaufempfehlung von den meisten Amazon-Kunden und damit auch von uns!

Art Gartensieb
Antrieb manuell
Material Stahl pulverbeschichtet
Maschenweite 7 mm
Maße 37 x 37 x 7,2 cm
Siebeinsatz wechselbar ja
Schaufel inkl. nein

Das grüne Gartensieb aus dem Hause Apollo Gardening besteht aus pulverbeschichtetem Stahl. Durch das robuste, nahezu „unkaputtbare“ Material ist es besonders langlebig. Rezensenten bei Amazon zeigen sich vollkommen zufrieden mit dem Sieb. Es soll extrem strapazierfähig sowie kaum rostanfällig sein. Selbst jene Käufer, die das nützliche Utensil dauerhaft draußen lagerten, konnten keine Rostspuren entdecken. Die meisten Besitzer des Siebs verwenden es zum Entfernen von Steinen und Geröll aus der Erde, zum Sieben kleiner Komposthaufen und teilweise sogar zum Aussäen von Saatgut. Ein zusätzlicher Vorteil: Der Einsatz ist wechselbar, was die Flexibilität in der Anwendung erhöht.

Art Gartensieb
Antrieb manuell
Material Kunststoff
Maschenweite 6 und 12 mm
Maße 35 x 35 x 12,5 cm
Siebeinsatz wechselbar jein
Schaufel inkl. nein

Das Gartensieb von Garland ähnelt vom Prinzip her stark dem Modell von gardiso. Auch bei ihm haben Sie die Möglichkeit, zwischen sechs und zwölf Millimetern Maschenweite zu switchen – hier jedoch mittels Klicksystem. Sonst weist es ebenfalls mehr oder weniger dieselben Eigenschaften auf. Praktisch ist, dass eine Schaufel, wiederum aus qualitativ solidem Kunststoff hergestellt, zum Lieferumfang gehört. Ein Kommentar, der das Sieb präzise definiert: „Günstig, aber nicht billig.“

Im Grunde genommen sind alle drei Gartensiebe, die wir Ihnen empfehlen, gleichwertige Vergleichssieger. Das geht aus den Kundenrezensionen bei Amazon eindeutig hervor.

Kaufkriterien

Art

Gartensieb: Das eigentliche Gartensieb, oft auch Erdsieb oder Sandsieb genannt, ist handlich-klein und meist rund, manchmal eckig geformt. Es dient dem manuellen Sieben von Erde, Sand oder geringen Kompostmengen.

Trommelsieb: Trommelsiebe sind normalerweise deutlich größer als Gartensiebe. Sie setzen sich in der Regel aus einer runden, langen Trommel, einem stabilisierenden Gestell und einer Handkurbel oder einem motorischen Antrieb zusammen. Gemeinhin kommen diese Varianten (nur) im professionellen Bereich zum Einsatz.

Durchwurfsieb: Hobbygärtner, die größere Mengen Kompost sieben möchten, sollten über die Anschaffung eines Durchwurfsiebs nachdenken. Dieses erscheint als eine Art „Aufsteller“ mit einem grob- bis engmaschigen Gitter, das von einem Rahmen aus Metall, Stahl oder Holz gehalten wird.

Antrieb

Manuell: Die meisten Gartensiebe werden manuell betrieben – das heißt, der Gärtner muss selbst Hand anlegen. Was mühsam klingt, ist in Wahrheit kein allzu großer Akt, vor allem, wenn es um kleinere Mengen zu siebenden Guts geht.

Mechanisch: Manche Gartensiebe (hauptsächlich Trommelsiebe) sind mit einer Handkurbel ausgestattet. Bei einer solchen Ausführung gilt es das Siebgut auf das Sieb zu legen und dann die Kurbel zu drehen. Durch diese Bewegung wird das Material fein.

Elektrisch: Im Fachhandel beziehungsweise bei bestimmten Firmen gibt es auch elektrische Siebe, etwa das Elektro-Rollsieb von Westfalia. Diese Ausführungen empfehlen sich, wenn Sie größere Materialmengen (viel Kompost) sieben wollen oder müssen.

Folgendes Video stellt das Rollsieb von Westfalia kurz vor:

Youtube

Material

Großteils bestehen Gartensiebe aus solidem Kunststoff. Das Material hat einige Vorteile – es ist weitestgehend bruchfest und generell stabil und widerstandsfähig sowie sehr pflegeleicht und kostengünstig.

Daneben stoßen Sie bei Ihrem Gartensieb-Vergleich auch auf Modelle mit Details aus Metall, Stahl (Edelstahl) oder Holz. Diese sind noch robuster und stilvoller als Kunststoff-Ausführungen, aber durch die genannten Vorzüge logischerweise auch teurer.

Maschenweite

Die Maschenweite ist eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Gartensiebs. Dabei gilt: Je feiner das Material nach dem Sieben aussehen soll, desto engmaschiger muss das Gartensieb sein.

Maße

Achten Sie auch auf die Maße. Wie viel Material möchten Sie auf einmal bearbeiten? Davon hängt es ab, ob Sie ein größeres oder kleineres Gartensieb kaufen sollten.

Auswechselbarer Siebeinsatz

Besonders praktisch ist es, wenn sich der Siebeinsatz des Gartensiebs austauschen lässt. Dann können Sie nämlich immer genau das Gitter einsetzen, das Ihnen im jeweiligen Fall die besten Dienste erweist (Flexibilität hinsichtlich Maschenweite).

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Gartensieb?

Bei einem Gartensieb handelt es sich um ein kompaktes Gartenutensil, das in erster Linie dazu dient, den Pflanzen in der Grünoase das gesamte Jahr optimale Lebensbedingungen zu verschaffen. Beispielsweise hilft Ihnen ein Gartensieb, Anzuchterde vorzubereiten und den Kompost zu verbessern. Im Wesentlichen geht es beim Sieben mit dem Gerät immer darum,

  • unerwünschte Bestandteile aus dem jeweiligen Material (etwa Erde oder Kompost) herauszufiltern und
  • das Material buchstäblich zu verfeinern, um dessen Wirksamkeit zu erhöhen.

Beispiel: Feiner, von groben Partikeln bereinigter Kompost liefert Pflanzen schneller die benötigten Nährstoffe.

Es gibt verschiedene Arten von Gartensieben – neben den hier vorrangig behandelten kleinen, handlichen Modellen ist vor allem das Durchwurfsieb zu nennen, mit dem Sie größere Kompostmengen rasch sieben können.

Wie funktioniert ein Gartensieb?

Die Funktionsweise eines klassischen Gartensiebs ist denkbar simpel: Legen Sie das zu siebende Gut auf das Gartensieb. Dann bewegen Sie das Material mit beiden Händen vorsichtig hin und her. Vollziehen Sie dies am besten über einem Kübel, einer Schale beziehungsweise dem Gefäß, in dem Sie das gesiebte Endmaterial sammeln wollen. Die oben auf dem Gartensieb verbleibenden groben Stücke werfen Sie zum Schluss in die Biotonne, sofern Sie nichts anderes damit anfangen können oder wollen.

Welche Marken bieten gute Gartensiebe?

Solide Gartensiebe gibt es von zahlreichen Herstellern. Zu den bekanntesten und beliebtesten gehören zum Beispiel Gardena, Scheppach, Apollo Gardening und Greenkey.

Wo kaufe ich ein Gartensieb am besten?

Gartensiebe finden Sie in jedem gut sortierten Baumarkt oder Gartencenter. Infrage kommen etwa OBI, Bauhaus, Hornbach, toom, Globus und Dehner. Des Weiteren stehen Ihnen bei Amazon viele verschiedene Modelle zur Wahl. Und manchmal entdecken Sie sogar in Discountern wie Norma oder Lidl brauchbare Gartensiebe.

Wie viel kostet ein Gartensieb?

Einfache Gartensiebe aus Kunststoff gibt es schon ab etwa neun bis zehn Euro zu kaufen. Meist bezahlen Sie selbst für besonders hochwertige Modelle mit Holz- oder Edelstahl-Elementen nicht mehr als circa 20 bis 30 Euro.

Kann ich ein Gartensieb selber bauen?

Ja, das geht. Was Sie brauchen, sind ein wenig handwerkliches Geschick und eine gute Anleitung. Letztere liefert Ihnen das folgende Video sehr anschaulich:

Youtube

Zubehör

Auffangbehälter

Um das fertig gesiebte Material gleich sinnvoll zu sammeln und nichts davon durch unnötiges Umfüllen zu verlieren, sieben Sie am besten direkt über einem passenden Auffangbehälter.

Schaufel

Als Ergänzung für das Gartensieb empfehlen wir eine handliche Schaufel, mit der Sie das jeweilige Material einfach aufnehmen und auf das Sieb legen können. Teilweise ist eine solche Schaufel bereits im Lieferumfang des Siebs enthalten. Wenn nicht, kaufen Sie sie separat dazu – sie kostet nicht viel.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Marina Lohrbach/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.