Gartenschere – Ein kleiner Kaufratgeber

Mit einer Gartenschere bringen Sie Ordnung in Ihre Grünoasen und stellen sicher, dass diese durch adäquate Schnitte immer schön sind und prächtig gedeihen können. Hier erfahren Sie, welche Gartenscheren sich besonders großen Zuspruchs erfreuen - und worauf Sie allgemein beim Kauf achten sollten. Finden Sie mit unserer Hilfe die beste Gartenschere für Ihren Bedarf!

gartenschere
Mit einer guten Gartenschere geht die Gartenarbeit leichter von der Hand

Unsere Empfehlungen

Typ Bypass
Schneiddurchmesser bis 24 mm
Gewicht 200 g
Griff stufenlos anpassbar
Antihaftbeschichtet ja

Die Gardena Bypass-Gartenschere BS-XL überzeugt die Käufer aus zahlreichen guten Gründen. Da die Griffweite stufenlos an die Größe der jeweiligen Hände anpassbar ist, kann die Schere von allen Personen im Haushalt verwendet werden. Diesen Komfort genießen Sie nur bei wenigen Gartenscheren.

Überhaupt scheint die Ausführung top in der Hand zu liegen. Käufer loben, auch nach längeren Einheiten mit der Schere keine Ermüdungserscheinungen gespürt zu haben – unter anderem dank des besonders niedrigen Gewichts von nur 200 g.

Auch in puncto Schneidequalität zeigen sich die Rezensenten angetan. Die Klinge soll sowohl Rosen und zartere Pflanzen als auch dickere Äste mühelos und vor allem sehr sauber schneiden.

Typ Bypass
Schneiddurchmesser bis 20 mm
Gewicht 235 g
Griff Rollgriff
Antihaftbeschichtet ja

Bei der Fiskars PowerGear sind sich die Amazon-Rezensenten weitestgehend einig: Das Bypass-Modell schneidet frisches Grün bis zu einem Durchmesser von 20 mm absolut zuverlässig – insbesondere durch den patentierten Getriebemechanismus.

Qualitativ gibt es laut Kundenaussagen nichts auszusetzen. Es handele sich um eine robuste, langlebige Gartenschere.

Zu den Vorzügen der Fiskars PowerGear gehört zudem der „luxuriöse“ Rollgriff, der ein wunderbar ergonomisches Arbeiten ermöglicht. Viele Käufer sagen, sie hätten noch nie eine derart komfortable Schere in Händen gehalten.

Einziger Nachteil: Sie ist nur für Rechtshänder geeignet. Auch Männer mit sehr großen Händen sind mit einer der anderen empfohlenen Gartenscheren besser beraten.

Typ Bypass
Schneiddurchmesser bis 22 mm
Gewicht 259 g
Griff ergonomisch
Antihaftbeschichtet ja

Die WOLF-Garten Gartenschere Premium Plus ist vor allem durch das herausragend gute Preisleistungsverhältnis Bestseller bei Amazon. Käufer schätzen, dass die Bypass-Schere sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder infrage kommt.

Aber: Durch den relativ großen Öffnungswinkel ist die Schere vornehmlich für Männer geeignet (und für Damen mit größeren Händen).

Das Modell wird von vielen Rezensenten als angenehm leichtgängig beschrieben. Des Weiteren sagen mehrere Kunden, dass es sich gut und schnell reinigen lässt – dies ist in erster Linie der Antihaftbeschichtung der Klinge zu verdanken, die auch unsere anderen empfohlenen Gartenscheren charakterisiert.

Tipps

Die WOLF-Garten Gartenschere steht alternativ als Amboss-Ausführung in ebenso hoher Qualität zur Wahl.

Kaufkriterien

Typ

Bypass: Bypass-Gartenscheren sind ideal zum Schneiden von Pflanzen mit dünneren Ästen sowie insbesondere von frischem Gras und von Rosen. Aus diesem Grund werden Bypass-Modelle auch gern und häufig als Grasschere oder Rosenschere bezeichnet. Wer lediglich auf der Terrasse oder dem Balkon gärtnert, ist mit einer Bypass-Gartenschere bestens beraten. So funktioniert sie: Beim Schneiden gleiten die zwei Klingen (Schneide und Gegenschneide) aneinander vorbei – sie passieren sich also und sorgen für einen präzisen Schnitt.

Amboss: Amboss-Gartenscheren meistern dickere Äste und Hecken mühelos. Dafür sind sie allerdings für Präzisionsarbeiten völlig ungeeignet. Im Gegensatz zur Bypass-Gartenschere ist es beim Schneiden mit einer Amboss-Schere so, dass die Klinge auf der gegenüberliegenden Klingenplatte aufsetzt. Kurzum sollten Sie fürs Grobe auf eine Amboss-Gartenschere zurückgreifen, während für die Feinarbeiten eine Bypass-Version perfekt ist.

Universal-Gartenschere: Es gibt auch Gartenscheren, die für jede Art von Schnitt geeignet sind.

Betriebsart

Manuell: Gartenscheren für Hobbygärtner mit einem überschaubaren Garten sind normalerweise mechanisch – also manuell zu betreiben.

Elektrisch/Akku: Es gibt Gartenscheren, die elektrisch über einen Akku angetrieben werden. Diese Modelle empfehlen sich für ambitionierte Hobbygärtner und für alle Profigärtner mit einem mittel- bis sehr großen Garten. Dem Vorteil der Leistungsstärke steht der Nachteil gegenüber, dass man stets auf einen geladenen Akku angewiesen ist.

Griffqualität

Für buchstäblich reibungsloses Arbeiten ist ein hochwertiger Griff unverzichtbar. Viele verschiedene Punkte entscheiden über die Qualität dieses Bestandteils:

  • Gartenschere sollte gut und sicher in der Hand liegen
  • darf die Hand nicht beengen, einschneiden oder quetschen
  • muss an die Größe der eigenen Hand angepasst sein (auf Verstellbarkeit der Griff-/ Öffnungsweite achten!)
  • als Linkshänder auf eine Linkshänder-Gartenschere setzen
  • Ergonomie durch angenehmes Material, etwa mehrteilige Kunststoffgriffschalen mit integrierten Einlagen, Ratsche oder Rollgriff (der Griff dreht sich beim Öffnen und Schließen der Hand, verschmilzt also quasi mit den Bewegungen des Gärtners – teuer!)

Unser Tipp: Testen Sie die bestellte Gartenschere, um zu prüfen, ob Sie gut mit ihr zurechtkommen. In den meisten Onlineshops, so auch bei Amazon, haben Sie ein sehr langes Rückgaberecht, vorausgesetzt, die Schere sieht noch ordentlich und neu aus. Vergessen Sie nicht, sie vor einer etwaigen Retoure adäquat zu reinigen!

Gewicht

Auch das Gewicht beeinflusst die Ergonomie der Gartenschere. Je weniger sie auf die Waage bringt, desto leichter fällt Ihnen die Arbeit bei längeren Aktionen.

Einfache Pflege

Die Gartenschere sollte sich mühelos reinigen und schleifen lassen, denn diese beiden Aufgaben kommen regelmäßig auf Sie zu – vor allem, wenn Sie die Schere sehr häufig einsetzen. Orientieren Sie sich diesbezüglich an den Meinungen anderer Käufer zum jeweiligen Produkt.

Zubehör

Im Idealfall ist wichtiges Zubehör schon im Lieferumfang der Gartenschere enthalten – bedeutsam sind etwa Ersatzteile wie Klingen, Federn und Verschlüsse sowie auch Schleifwerkzeuge.

Youtube

Häufig gestellte Fragen

Was ist eine Gartenschere?

Bei der Gartenschere handelt es sich um ein wesentliches Utensil für jeden Hobby- und Profigärtner. Ob im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon: Zum Schneiden von Pflanzen sollten Sie stets eine professionelle Gartenschere verwenden – und die wenig geeignete Haushaltsschere links liegen lassen. Jede Gartenschere setzt sich aus einer speziellen Klinge und einem Griff zusammen. Gegebenenfalls verfügt sie überdies noch über einen Motor oder Akku – bei einem elektrischen Antrieb.

Was bedeutet die Ratschenfunktion bei einer Gartenschere?

Verfügt eine Gartenschere über die sogenannte Ratschenfunktion, so muss der Gärtner beim Schneiden weniger Kraft aufwenden. Durch ein mehrstufiges Ratschensystem wird der Griff der Schere fortlaufend mit leichtem Druck bis zum Anschlag geschlossen und wieder geöffnet – so lange, bis der Schneidvorgang abgeschlossen ist. Eine Gartenschere mit Ratsche empfiehlt sich für Gärtner mit einer Bewegungseinschränkung in der Hand.

Was zeichnet eine japanische Gartenschere aus?

Japanische Gartenscheren weisen Klingen aus japanischem Stahl auf. Sie gelten als besonders hochwertig. Starke, scharfe Kanten sorgen für optimale – durch und durch präzise – Schnitte, wie sie in einem japanischen Garten wichtig sind.

Welche Marken sind gut für Gartenscheren?

Hier eine Auswahl von Marken, die hochwertige Gartenscheren offerieren:

  • Gardena
  • Felco
  • Fiskars
  • WOLF-Garten

Gibt es einen Test der Stiftung Warentest?

Ja, die letzten Tests und Vergleiche diverser Gartenscheren führte die Stiftung Warentest 2010 und 2015 durch. 2010 landeten die Comfort Smart von Gardena und die RS22 von WOLF-Garten auf den ersten Plätzen; 2015 wurden die Original Löwe 8.107 und die Gardena Comfort 8787 zu den Testsiegern gekürt.

Zubehör

Stiel

Möchten Sie Ihre Gartenschere auch zum Schneiden der Rasenkanten einsetzen, ist es sinnvoll, sie mit Stiel zu verwenden, um ein möglichst ebenmäßiges und entsprechend ansehnliches Ergebnis zu erzielen. Achten Sie darauf, eine Gartenschere zu kaufen, die entweder schon mit einem Stiel geliefert wird oder zumindest mit diesem Hilfsmittel nachrüstbar ist.

Ersatzklingen

Im Idealfall sind Ersatzklingen bereits Teil des Lieferumfangs – ansonsten raten wir, zur Gartenschere schon passende Ausführungen dazuzubestellen, um auf lange Sicht gut ausgerüstet zu sein und im Bedarfsfall direkt reagieren zu können. Bevorzugen Sie Ersatzklingen, die vom Hersteller Ihrer Gartenschere stammen.

Text: Gartenjournal.net

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.