Gartenpflug – Ein kleiner Kaufratgeber

Sie wollen aus einem Stück Brachland einen grünen Garten machen? Oder haben einen großen Garten, den es umzugraben gilt? Dabei kann Ihnen ein motorisierter Gartenpflug, auch als Gartenfräse oder Bodenhacke bezeichnet, helfen, der den Boden auflockert und bereit für die Aussaat bzw. die Pflanzung macht. Wir stellen Ihnen geeignete Geräte vor und erklären, worauf Sie beim Kauf besonders achten sollten.

gartenpflug
Ein Gartenpflug erleichtert die Gartenarbeit enorm

Unsere Empfehlungen

Leistung 1400 Watt
Arbeitsbreite 40 Zentimeter
Arbeitstiefe 20 Zentimeter
Abmessungen 41,5 x 38 x 56 Zentimeter
Gewicht ca. 11,5 Kilogramm

Dieser kleine, wenige und sehr leichte Gartenpflug von Einhell bearbeitet den Boden effektiv mit einer Leistung von 1400 Watt. Das Gerät verfügt über insgesamt sechs robuste Hackmesser mit einer Arbeitstiefe von je 20 Zentimeter. Die leichtgängigen Transporträder lassen sich ein- und ausklappen, zudem sind sie höhenverstellbar. Für die sichere Bedienung des Gartenpflugs sorgt eine Kabelzugentlastung sowie der 2-Punkt-Sicherheitsschalter. Der ergonomische Führungsholm ist ebenfalls klappbar und erlaubt ein komfortables Arbeiten. Nach getaner Arbeit können Sie das Gerät platzsparend verstauen. Allerdings besitzt das Einhellgerät keinen Akku, sondern muss dauerhaft per Kabel an einen 220-Volt Stromanschluss gekoppelt sein

Leistung 4,8 kW / 6,5 PS
Arbeitsbreite flexibel einstellbar
Arbeitstiefe bis 32 Zentimeter
Abmessungen k. A.
Gewicht k. A.

Wenn Sie eine besonders große Fläche und / oder schwierigen Boden bearbeiten müssen, ist diese Benzin-Gartenhacke von Hecht das richtige Werkzeug. Dieser Pflug arbeitet mit einem leistungsstarken, 4,8 Kilowatt-Motor von Briggs & Stratton. Die Arbeitsbreite lässt sich ganz nach Bedarf zwischen 32 und 84 Zentimetern einstellen, sodass Sie nicht nur große Flächen beackern, sondern das Gerät auch zwischen Bäumen un anderen Gehölzen hindurchführen können. Mit einer Arbeitstiefe von bis zu 32 Zentimetern und 24 robusten Messern arbeitet diese Fräse besonders gründlich und schafft selbst den härtesten Boden. Zudem verfügt der Hecht Gartenpflug nicht nur über einen Vorwärts-, sondern auch über einen Rückwärtsgang.

Leistung 1050 Watt
Arbeitsbreite 36 Zentimeter
Arbeitstiefe bis 22 Zentimeter
Abmessungen k. A.
Gewicht 9,8 Kilogramm

Sie suchen ein leistungsstarkes, aber deutlich kleineres und leichteres Gerät für den Haus- und Hobbygarten? Dann dürfte diese Elektro-Gartenhacke des deutschen Herstellers Hecht das passende Modell sein. Diese gräbt sich mit 16 Messern und einer Arbeitsbreite von bis zu 36 Zentimetern maximal 22 Zentimeter tief in den Boden und schafft ein besonders feines Bearbeitungsbild. Auch Wurzeln, Unkraut und sogar kleinere Steine werden entfernt bzw. zerkleinert, sodass die Fläche optimal auf die Aussaat oder Pflanzung vorbereitet ist.

Kaufkriterien

Art und Einsatzgebiet

Gartenpflug mit Elektromotor: Ein per Elektromotor angetriebener Gartenpflug eignet sich gut für kleinere bis mittlere Gärten. Diese Geräte sind vergleichsweise leicht und recht leise, bringen allerdings auch weniger Leistung. Das Bearbeiten von harten Böden ist mit einem solchen Modell nicht möglich. Wenn Sie nicht ständig das Stromkabel hinter sich herziehen wollen, wählen Sie am besten einen mit Akku betriebenen Gartenpflug.

Gartenpflug mit Benzinmotor: Deutlich leistungsstärker sind hingegen die meist auch etwas größeren Gartenfräsen mit Benzinmotor. Diese bewältigen selbst harte Böden, sind dafür aber auch lauter und stinken mehr. Benzin-Gartenpflüge eignen sich zudem besser für sehr große Flächen.

Messerwerk und Leistung

Die in Watt angegebene Leistung des Gartenpflugs gibt Auskunft darüber, wie hart der zu bearbeitende Boden sein kann. Achten Sie darauf, dass die angegebene Leistung umso höher ist, desto größer das Messerwerk des Pfluges ist. Ein Messerwerk mit den Maßen 20 x 20 Zentimetern etwa läuft mit einer Leistung von 800 Watt sehr gut, ein größeres Messerwerk wie 40 x 25 Zentimeter benötigt hingegen schon 1500 Watt für ein ansprechendes Ergebnis. Ein sehr großes Messerwerk ab 60 Zentimetern sollte hingegen mit mindestens 4000 Watt betrieben werden.

Arbeitsbreite

Die ideale Arbeitsbreite des Gartenpflugs hängt von der damit zu bearbeitenden Fläche ab. Ist diese sehr groß, so sollten Sie ein möglichst breites Gerät mit einer Arbeitsbreite von etwa 60 Zentimetern wählen. Dies spart Zeit und Aufwand. Bei kleinen bis mittleren Gärten mit weniger als 1000 Quadratmetern Arbeitsfläche kommt es hingegen eher auf Wendigkeit an, damit Sie mit dem Gartenpflug auch jede Ecke und jeden Winkel erreichen. Hier sollte die Arbeitsbreite etwa 20 bis 30 Zentimeter betragen.

Arbeitstiefe

Die Arbeitstiefe eines Gartenpfluges gibt an, wie tief das Messerwerk in den Boden eindringen kann. Somit lässt sich diese Angabe in etwa mit der Länge eines Spatenblattes vergleichen. Für den Haus- und Hobbygarten sind Modelle mit einer Arbeitstiefe zwischen 20 und 25 Zentimetern vollkommen ausreichend. Fräsen mit einer Arbeitstiefe von mehr als 30 Zentimetern sind hingegen hauptsächlich auf sehr großen Flächen bzw. schwierigen Untergründen (lehmig, schwer, steinig) sinnvoll.

Hackmesser

Ein guter Gartenpflug besitzt etwa vier bis sechs Messer, die nicht allzu weit voneinander angebracht sein sollten. Zu weit auseinanderliegende Schneiden sorgen nämlich für eine unsauber gefräste Bodenfläche mit vielen großen Erdbrocken, die anschließend noch einmal bearbeitet werden müsste. Je mehr Messer der Gartenpflug hat und je dichter die einzelnen Messer beieinander sitzen, desto feiner und sauberer wird der Boden bearbeitet – und desto weniger Arbeit haben Sie anschließend bei der Nachbearbeitung.

Räder und Gewicht

Ein Gartenpflug ist von Natur aus kein leichtes Gartengerät: Schon ein mit einem Elektromotor ausgestattetes Modell wiegt bis zu 13 Kilogramm (mehr sollte eine solche Fräse nicht auf die Waage bringen, sonst lässt sie sich zu schwer händeln), eine Benzinfräse ist sogar noch schwerer. Damit Sie beim Schieben des Geräts nicht allzu viel Kraft aufwenden müssen, sollten die Laufräder möglichst leichtgängig sein. Je besser diese laufen, desto leichter lässt sich der Gartenpflug in der Spur halten.

Sicherheit

Da es sich beim Gartenpflug um ein Gerät mit scharfen Messern handelt und die Verletzungsgefahr entsprechend hoch ist, sollten Sie nur geprüfte Modelle verwenden. Diese erkennen Sie an renommierten Prüfsiegeln wie etwa dem CE-Siegel. Weitere wichtige Sicherheitsmerkmale eines Gartenpfluges sind die am Griff befestigten Sicherheitsschalter, die ein automatisches Ausschalten des Motors gewährleisten sobald Sie den Schalter nicht mehr betätigen. Zudem sollten die Griffe möglichst vibrationsarm sein. Das Messerwerk wiederum ist von einer Schutzhülle umgeben, um ein Umherfliegen von Steinen, Erde oder organischen Materialien zu vermeiden.

Youtube

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Gartenpflug?

Der Gartenpflug, auch als Gartenfräse,(124,95€ bei Amazon*) Kultivator oder Motorhacke bezeichnet, ist ein motorisiertes Gerät, welches zum Umgraben sowie zur Auflockerung des Bodens eingesetzt wird. Dabei ist der Gartenpflug aufgrund seiner scharfen Messer auch in der Lage, organische Materialien (z. B. nach der Ernte im Boden verbliebene Kartoffeln o. ä.) zu zerkleinern und mit einzuarbeiten. Der Pflug macht die schweißtreibende Arbeit mit dem Spaten hinfällig.

Wie funktioniert der Gartenpflug?

Der Gartenpflug arbeitet mit vielen scharfen Messern, die sich im unteren Bereich befinden und mit einer Walze verbunden sind. Die Messer schneiden tief in die Erde, lockern diese so auf und zerkleinern zudem sämtliche organische Materialien wie etwa Unkraut, Wurzeln und anderes. Diese werden mit der Erde vermischt und quasi kompostiert.

Wofür braucht man einen Gartenpflug?

Gartenbeete müssen aus verschiedenen Gründen gelegentlich umgegraben werden: Sei es, weil sie aus einer Brachfläche einen Rasen oder ein Gemüsebeet machen wollen oder weil das abgeerntete Nutzbeet im Herbst umgegraben werden soll. Ein Gartenpflug ersetzt die schwere körperliche Arbeit mit dem Spaten, zudem belüftet die Tätigkeit den Boden und sorgt so für ein besseres Bodenleben.

Welche Markenhersteller bieten hochwertige Gartenpflüge an?

Hochwertige Gartenpflüge erhalten Sie von bekannten Marken wie etwa Einhell, Wolf-Garten oder auch Hecht und McCulloch. Auch Brast und Honda sind bewährte Marken, auch wenn letztere eher für ihre Motorräder bekannt sein dürften.

Kann ich einen Gartenpflug auch ausleihen?

In Baumärkten bzw. manchmal auch im spezialisierten Fachhandel können Sie Gartenfräsen häufig auch ausleihen. Allerdings ist das Mieten eines solchen Geräts nicht unbedingt günstiger als der Kauf, denn pro Tag müssen Sie um die 40 Euro dafür bezahlen – eine Elektrofräse ist aber schon für etwa 90 Euro zu haben.

Was kostet ein guter Gartenpflug?

Die Anschaffungspreise für einen Gartenpflug gehen, je nach Modell und Hersteller, sehr weit auseinander. Ein Gartenpflug mit Elektromotor bzw. Akku ist schon ab ca. 90 Euro zu haben, allerdings können besonders hochwertige Modelle mit viel Zubehör durchaus mehrere hundert Euro kosten. Ein Gartenpflug mit Benzinmotor ist mit Preisen von bis zu 280 Euro aufwärts deutlich teurer. Achten Sie beim Kauf auch darauf, dass Verschleißteile (z. B. Messer) austauschbar sind und nachgekauft werden können.

Text: Ines Jachomowski
Artikelbild: Ira Lichi/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.