Zitronenbaum verliert Blätter

Kohlkopf

Sämling
Seit
Aug 14, 2018
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Standort
Rheinland
Hallihallo,
ich habe letztes Jahr einen Zitronenbaum aus einem Kern gezogen. Hat wunderbar einfach alles geklappt!

Dieses Jahr hat das kleine Bäumchen alle Blätter abgeworfen!! Ich wollte es erst entsorgen, bis ich ca. 8-9 neue Triebe entdeckte! Es schlägt wie wild wieder aus! Bis auf ein Trieb, der wurde wieder braun!

Irgendwelche Pflegetipps???

Liebe Grüße, Micha
 

Saskia.B

Sämling
Seit
Aug 18, 2018
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Hm... okay... ich vermute, dass es eine Mischung ist, wie gießt du denn? Mit Leitungswasser? Und güngst du ihn auch alle paar Wochen spärlich mit phosphor-armen Dünger?
Normaler volldünger wird es beim Zitrusbäumchen wohl nicht tun...
Ich hoff ich konnt helfen.
 

Kohlkopf

Sämling
Seit
Aug 14, 2018
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Standort
Rheinland
Hm... okay... ich vermute, dass es eine Mischung ist, wie gießt du denn? Mit Leitungswasser? Und güngst du ihn auch alle paar Wochen spärlich mit phosphor-armen Dünger?
Normaler volldünger wird es beim Zitrusbäumchen wohl nicht tun...
Ich hoff ich konnt helfen.
Hey @Saskia.B
Ich gieße mit Leitungswasser, verträgt der Zitronenbaum wieder ganz gut, er treibt ja voll aus.
Ich habe extra Zitrusdünger im Gartencenter gekauft. dünge ich aktuell aber nicht mehr, hab schon überlegt dass es daran liegen könnte...

Die Erde ist "stinknormale" Blumenerde allerdings... Habe das Bäumchen auch im Frühjahr umgetopft... Lag es daran dass er Blätter verloren hat?

Sollte im 2. Jahr draußen auf dem Balkon stehen. Vielleicht mochte das Bäumchen den Temperaturunterschied zw. Tag und Nacht nicht??
Denn ich hatte mal nachgelesen, wenn's einen Temperaturunterschied zwischen Wurzelballen und Blättern/Stamm gibt, dann gibt's irgendwie Probleme. U.a. mit braunen Blätter und deren Abwurf...

Fragen über Fragen!
 

Andreas

Gartenguru
Seit
Dez 13, 2018
Beiträge
1.751
Gefällt mir
710
Standort
Chemnitz
Meine Erfahrung mit Zitronenbäumchen im Winter ist , daß sie wesentlich feuchter gehalten werden müssen , als es immer angegeben ist . Auch ein gelegentliches Besprühen mit Wasser ist nicht schädlich . Ist es zu trocken , drehen sich die Blätter ein und fallen ab . Bei mir stehen diese bei etwa 16 Grad und hell . Keine nassen Füße !
 

Bateman

Profigärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Gefällt mir
189
Hallihallo,
ich habe letztes Jahr einen Zitronenbaum aus einem Kern gezogen. Hat wunderbar einfach alles geklappt!

Dieses Jahr hat das kleine Bäumchen alle Blätter abgeworfen!! Ich wollte es erst entsorgen, bis ich ca. 8-9 neue Triebe entdeckte! Es schlägt wie wild wieder aus! Bis auf ein Trieb, der wurde wieder braun!

Irgendwelche Pflegetipps???

Liebe Grüße, Micha
Hallo, ich habe Deine Frage gelesen und mich auf die Suche nach ausgebieger Pflegeanleitung gemacht und dies hier im Internet
gefunden. Ich fand die Anleitung sehr einfach und gut. Bitte unter "meine-orangerie.de" finden und lesen, es lohnt sich!
Grüße von Bateman und viel Erfolg!
 

JoseeRizal64

Jungpflanze
Seit
Dez 1, 2018
Beiträge
39
Gefällt mir
20
Ok, du hast jetzt einen Sämling. Was erwartest du davon? Er wird nicht blühen in den nächsten 10 Jahren. Ich habe Zitronenbäume, die permanent blühen und fruchten. Der Duft ist umwerfend, die Früchte sind mit den Zitronen auch nicht im Entferntesten zu vergleichen. Ohne Veredelung werden die Sämlinge nicht fruchten. Aber sie sind gute Unterlagen. Wenn sie 15 mm dick sind kannst du sie veredeln.
 

Andreas

Gartenguru
Seit
Dez 13, 2018
Beiträge
1.751
Gefällt mir
710
Standort
Chemnitz
Hallo Josee , wann sollte man die jungen Zitronenpflanzen einkürzen , damit sie einen stärkeren Stamm in Richtung dieser 15 mm bekommen ?
 

JoseeRizal64

Jungpflanze
Seit
Dez 1, 2018
Beiträge
39
Gefällt mir
20
Hallo Josee , wann sollte man die jungen Zitronenpflanzen einkürzen , damit sie einen stärkeren Stamm in Richtung dieser 15 mm bekommen ?
Durch Einkürzen wirst das Dickenwachstum kaum steigern. Du schneidest ja auch Blattmasse ab, die der Baum zum Wachstum braucht. Einfach den Baum seelenruhig weiterwachsen lassen in voller Sonnenstrahlung und mit einem Überangebot von Dünger, damit er merkt, dass ihm kein Mangel droht. Ich verwende übrigens für meine Bäume Hundedünger, den mir meine Hündin jeden Tag liefert. Bedenken sind da unbegründet. Meine Beerensträucher bedanken sich dafür immer mit überschwänglicher Blütenpracht, ebenso meine Paw-Paws und mein Magnolie Grandi-Flora...…..
 

Andreas

Gartenguru
Seit
Dez 13, 2018
Beiträge
1.751
Gefällt mir
710
Standort
Chemnitz
Vielen Dank für deine Antwort ! Ich dachte immer , Hundekot ist giftig für Pflanzen .
 
Seit
Jan 22, 2019
Beiträge
257
Gefällt mir
118
andreas es gibt pflanzen die vertragen das ohne weiteres siehe die engelstrompete die mag es so. es gibt pflanzen dene ist das zu viel die mögen es verdünnt. man muss es aus probieren wie es dene so passt.
 

carlotta

Profigärtner
Seit
Mrz 28, 2019
Beiträge
524
Gefällt mir
330
Hallo, da ich dies noch nicht selbst gemacht habe, fand ich auf der Suche nach einer Antwort für Dich dieses:
Bei youtube gibt es auch einige anschauliche Videos.
LG
Carlotta
 
Oben