Wundersame Welt der "Fliegenden Blattläuse" und die Bekämpfung derselben

carlotta

Solitärpflanze
Seit
Mrz 28, 2019
Beiträge
71
Gefällt mir
23
Hallo, Renate Wykydal, war eben dabei, Dir das Rezept zur einfachen Herstellung des Brennessel-Sud´s aufzuschreiben.
Falls man kein Brennessellpulver auftreiben kann, was natürlich ideal ist:
Man nimmt einige hundert Gramm Brennessel und weicht sie in einem Eimer Wasser ein. Dieser Sud muß mindestens 24 Stunden ziehen,
bevor man ihn auf die befallenen Pflanzen aufsprühen kann.

Bei einer Wasser-Spülmittellösung ist es wichtig, daß die Seifenlösung nicht in den Boden eindringen kann.
Also den Boden vorher abdecken!
LG
Carlotta
 

carlotta

Solitärpflanze
Seit
Mrz 28, 2019
Beiträge
71
Gefällt mir
23
Brennnesselpulver gibt es getrocknet zu kaufen. Die Brühe setzt man gezielt an, kleine Menge und braucht sie ganz auf.
Danke, das ist natürlich mit dem Pulver möglich und bestimmt auch praktischer als mit dem Brennesselkraut zu arbeiten, ich
hatte keine Kenntnis davon, daß es dieses Brennesselpulver gibt. Danke für den Tipp. Meine Clematis habe ich nun aber dank der
Lizetan-Stäbchen blattlausfrei bekommen. Für andere Pflanzen, falls erforderlich, werde ich mir gerne das Pulver besorgen und falls
der Sud dann auch kräftig stinkt, meine Nachbarn total sauer auf mich machen.....lach.
Lg
carlotta
 

Renate wykydal

Keimling
Seit
Mrz 15, 2018
Beiträge
14
Gefällt mir
4
Hallo, Renate Wykydal, war eben dabei, Dir das Rezept zur einfachen Herstellung des Brennessel-Sud´s aufzuschreiben.
Falls man kein Brennessellpulver auftreiben kann, was natürlich ideal ist:
Man nimmt einige hundert Gramm Brennessel und weicht sie in einem Eimer Wasser ein. Dieser Sud muß mindestens 24 Stunden ziehen,
bevor man ihn auf die befallenen Pflanzen aufsprühen kann.

Bei einer Wasser-Spülmittellösung ist es wichtig, daß die Seifenlösung nicht in den Boden eindringen kann.
Also den Boden vorher abdecken!
LG
Carlotta
Herzlichen Dank, liebe Carlotta.
 
Oben