Wühlmäuse

LilliaBella

Profigärtner
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
563
Gefällt mir
318
Gibt es eigentlich noch Karbolineum ?

Auf den Feldern und in den Gemüsegärten war das oft das einzige Mittel was wirklich half.
 

Tiogo

Gärtner
Seit
Dez 10, 2017
Beiträge
281
Gefällt mir
215
Ja, das gibt es noch. Ist aber schon lange verboten. In Ausnahmefällen darf es wohl noch verwendet werden. Stand aber nicht dabei, was die Ausnahmen sind.
Ich kenne das Zeug nur als Holzschutz und da war es unschlagbar.
 

Waldkatze

Keimling
Seit
Apr 26, 2019
Beiträge
12
Gefällt mir
3
:22x22-emoji-u1f600:

Habe mich für die Meerettich/Lavendellösung entschieden, mal sehen was draus wird.
Alle Wurzelreste wieder in die Erde gebracht und wait and watch......
 

pyracantha1955

Solitärpflanze
Seit
Jul 10, 2018
Beiträge
45
Gefällt mir
12
Standort
Hagen im Bremischen
Gibt es eigentlich noch Karbolineum ?

Auf den Feldern und in den Gemüsegärten war das oft das einzige Mittel was wirklich half.
Ich kenne das eher mit Karbid bei Wühlmäusen.
Karbolineum war wirklich ein Teufelszeug. Beim Streichen draußen und bei Sonne war Hautkontakt kritisch. Da gab es ziemlich sicher Verbrennungen
 

hollerstaude

Sämling
Seit
Jun 11, 2019
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Hallo zusammen.
Eine "Neue" möchte von ihren Garten-Erfahrungen, mit einer wahrscheinlich ganzen Kolonie Wühlmäusen erzählen. Überglücklich in unseren Rentenjahren endlich einen Garten bearbeiten zu können, machte es mich mit der Zeit stutzig, dass liebgewordene Stauden im Frühjahr nicht mehr wuchsen, dass alle Tulpen verschwanden oder Dahlien, Kartoffeln usw. angeknabbert waren.
Dieses Frühjahr, nach dem schneereichen Winter war der Garten und die große Rasenfläche übersät von Mäuselöchern.
Habe schon letztes Jahr viel gelesen, was helfen könnte, aber das Ei des Kolumbus war nicht dabei - bis auf......
Der erste Versuch: Im Herbst 15 Kaiserkronen grüppchenweise um mein Gärtchen gepflanzt. Zusätzlich im Frühjahr der zweite Versuch: In die Mäuselöcher einen Karbidstein gelegt und auf feuchtes Wetter gehofft. Wir haben kein Mäuseloch mehr gefunden - die große Rasenfläche scheint auch nicht mehr bewohnt zu sein. Aber was mich wundert - unser fleißiges Katerchen legt uns fast jeden Tag eine ermordete Maus vor die Speisekammer. Hat er wohl vom Nachbargrundstück - soll ich denen von meinem Glück erzählen?

hollerstaude
 

Bioveggie

Jungpflanze
Seit
Jun 12, 2019
Beiträge
35
Gefällt mir
7
Hat hier vielleicht jemand einen guten Tipp gegen Wühlmäuse?? Meine Kater zeigen kein Interesse, leider.
Ich habe einen Waldgarten, etwa vor 20 Jahren wurden dort zwei Fichten gefällt, die zu dicht am Haus standen (Kaminabzug).
Nun sind wohl die Reste ideale Verstecke für Wühlmäuse... Habe auch den Eindruck, dass es im letzten Jahr (klimabedingt)
eine kleine Invasion gab. Hatte sogar zwei Leichen davon im Teich - pfui Teufel.......
Jedenfalls haben die Tierchen mein Tafelblatt angenagt - auch meine Rodgersia hat gelitten.

Die Reste habe ich jetzt neu eingepflanzt..... Mal sehen, was draus wird..... bevor ich neu kaufe warte ich ab!
Bin ja neu hier, gibt es in diesem Forum auch einen Pflanzentauschmarkt??
Ich hab schnittknoblauch ubd knoblauch uns beet gepflanzt bis jetzt lässt die das beet in ruhe davor hat sie mir etliches gefressen
 
Oben