Winterheide

Uschi

Keimling
Seit
Mrz 16, 2019
Beiträge
17
Gefällt mir
17
Standort
Hedwig-Holzbein
Wenn ich im Frühjahr nach der Blühzeit meine Wh zurückschneide wird sie an der Stelle wo ich drauftreten muß braun. Ist das normal oder wie kann ich das vermeiden.
 

Stephill

Solitärpflanze
Seit
Mrz 8, 2019
Beiträge
73
Gefällt mir
53
Standort
Bayern u Tirol
Liebe Uschi,

mit Winterheide selbst kenne ich mich nicht aus,
habe aber im Garten an einer Stelle mit einer flachwurzelnden Kamille ähnliches Problem gehabt.

Sie hat sich zwar prima als Bodendecker vermehrt, aber mein "Trampel-Pfad" zum Komposthaufen war immer bräunlich, sterbend.

Also, denke, ich daß dies normal ist, da man durch das Körpergewicht die Erde verdichtet und es somit den Wurzeln einfach schwer macht sich zu etablieren, bzw an Wasser/Nährstoffe ranzukommen.

Da sich mein täglicher Gang zum Komposthaufen nicht vermeiden ließ, habe ich das Problem mit Trittplatten gelöst.
Und zwar in einem mir passenden Schritt-Abstand um nicht mehr auf die Pflanzen zu treten.

Zwar kann ich Dir keine konkrete Antwort/Lösung liefern, aber vielleicht eine kreative, optische Schummeloption?

Die Trittplatten habe ich sogar selbst gemacht:
Frostfesten Beton mit Sand, etwas Kies angerührt und in große Pflanzuntersetzer gegossen.
In die feuchte Betonmasse habe ich dann Steine und ein paar Muscheln reingedrückt und 48h trocknen lassen.
Ganz vorsichtig aus der Form gelöst und weitere, mehrere Tage austrocknen lassen.
Dann einfach in der Größe und Tiefe (ca 3 cm) meiner Platten die Erde, bzw Kamille weg gestochen und eingesetzt.
Ist echt hübsch geworden, allerdings würde ich rückblickend keine Muscheln mehr rein drücken, denn diese sind innerhalb 3 Jahre weggebrochen.

Hoffentlich hat jemand noch eine bessere Lösung für Dich!

Wünsche Dir ein frohes Gartenjahr!
Liebe Grüße von Stéph
 

Stachelbär

Obergärtner
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
892
Gefällt mir
635
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Wenn ich im Frühjahr nach der Blühzeit meine Wh zurückschneide wird sie an der Stelle wo ich drauftreten muß braun. Ist das normal oder wie kann ich das vermeiden.
Hallo Uschi
und Gratulation zu Deinem 1. Thema :)
  • Wie hoch ist Heide ?
  • sind auch kleine Triebe verholzt?
  • Hast Du Fotos, auch mit Schäden?
...wäre sehr hilfreich. Ich schneide seit vielen Jahren "Erika" und Winterheide problemlos zurück... Stachelbär grüßt
 
Zuletzt bearbeitet:

Uschi

Keimling
Seit
Mrz 16, 2019
Beiträge
17
Gefällt mir
17
Standort
Hedwig-Holzbein
Liebe Uschi,

mit Winterheide selbst kenne ich mich nicht aus,
habe aber im Garten an einer Stelle mit einer flachwurzelnden Kamille ähnliches Problem gehabt.

Sie hat sich zwar prima als Bodendecker vermehrt, aber mein "Trampel-Pfad" zum Komposthaufen war immer bräunlich, sterbend.

Also, denke, ich daß dies normal ist, da man durch das Körpergewicht die Erde verdichtet und es somit den Wurzeln einfach schwer macht sich zu etablieren, bzw an Wasser/Nährstoffe ranzukommen.

Da sich mein täglicher Gang zum Komposthaufen nicht vermeiden ließ, habe ich das Problem mit Trittplatten gelöst.
Und zwar in einem mir passenden Schritt-Abstand um nicht mehr auf die Pflanzen zu treten.

Zwar kann ich Dir keine konkrete Antwort/Lösung liefern, aber vielleicht eine kreative, optische Schummeloption?

Die Trittplatten habe ich sogar selbst gemacht:
Frostfesten Beton mit Sand, etwas Kies angerührt und in große Pflanzuntersetzer gegossen.
In die feuchte Betonmasse habe ich dann Steine und ein paar Muscheln reingedrückt und 48h trocknen lassen.
Ganz vorsichtig aus der Form gelöst und weitere, mehrere Tage austrocknen lassen.
Dann einfach in der Größe und Tiefe (ca 3 cm) meiner Platten die Erde, bzw Kamille weg gestochen und eingesetzt.
Ist echt hübsch geworden, allerdings würde ich rückblickend keine Muscheln mehr rein drücken, denn diese sind innerhalb 3 Jahre weggebrochen.

Hoffentlich hat jemand noch eine bessere Lösung für Dich!

Wünsche Dir ein frohes Gartenjahr!
Liebe Grüße von Stéph
Liebe Stéph,
danke für deine Antwort, so in die Richtung hatte ich auch schon gedacht, allerdings auf die Idee die Trittsteine selber zu machen war ich noch garnicht gekommen. Danke für den Tip. Wünsche Dir noch einen schönen Abend.
Liebe Grüße
Uschi
 

Uschi

Keimling
Seit
Mrz 16, 2019
Beiträge
17
Gefällt mir
17
Standort
Hedwig-Holzbein
Hallo Uschi
und Gratulation zu Deinem 1. Thema :)
  • Wie hoch ist Heide ?
  • sind auch kleine Triebe verholzt?
  • Hast Du Fotos, auch mit Schäden?
...wäre sehr hilfreich. Ich schneide seit vielen Jahren "Erika" und Winterheide problemlos zurück... Stachelbär grüßt
Hallo Stachelbär,
Fotos kann ich Dir leider keine schicken, denn ich habe die alte Anpflanzung herausgerissen, da diese total verholzt war. Mein Fehler, da ich Angst hatte sie zu zertrampeln habe ich sie in den letzten Jahren nur an den Rändern wo ich gut hinkam gekürzt. Jeder fängt mal klein an:(
Ich werde aber in den nächsten Tagen, wenn es jetzt endlich mal trocken bleibt, neue Heide pflanzen und möchte die alten Fehler nicht wiederholen. Jetzt zu Anfang ist es ja noch kein Problem, aber wenn es erst mal wieder ein Teppich ist!?
Danke für die Hilfe
Uschi
 
Oben