Wer hat Erfahrung mit dem Anbau von Zuckermelonen?

Kakteenfreund

Solitärpflanze
Seit
Jul 20, 2019
Beiträge
63
Gefällt mir
39
Zuckermelonen esse ich sehr gerne. Kennen lernte ich die Frucht in der zweiten Hälfte der 1950er Jahre als diese aus Frankreich zu uns kamen. Ich habe sie dann aus den Augen verloren und erst 1988 in Südfrankreich wieder entdeckt. Ein paar Jahre lang ging es dann gut mit der Versorgung. Wenn ich mir einige Zuckermelonen (Die besten kommen aus Cavaillon) mitbrachte und in den Keller legte, duftete dieser in kurzer Zeit ganz nach Melonen. Doch heute gibt es keine reifen Zuckermelonen mehr zu kaufen. Und wenn sie nicht riechen, schmecken sie auch nicht.
2017 habe ich Zuckermelonen selbst gesät. Zum einen habe ich mir eine Tüte Samen schicken lasssen zum anderen habe ich bereits ein Jahr davor eine Melone, die ein wenig duftete gekauft und ein paar Samenkörner aufgehoben. Die und die gekauften habe ich dann gesät und später im Garten ausgepflanzt, je zwei Pflanzen im Freiland und im Gewächshaus. Das Ergebnis war ernüchternd. Es gab wenig Früchte und die blieben klein. Positiv war das man den Duft der im Freiland wachsenden sogar im Vorbeigehen wahrnehmen konnte. Im nächsten Jahr will ich es wieder im Freiland an einem anderen Platz versuchen.
Hat jemand hier Erfahrung und kann mir Ratschläge geben? Ich würde mich freuen . Ein Bild einer Pflanze in meinem Gewächshaus füge ich bei.

Gruß
Kakteenfreund
 

Anhänge

Andreas

Gartenguru
Seit
Dez 13, 2018
Beiträge
1.618
Gefällt mir
678
Standort
Chemnitz
Hallo Kakteenfreund !
Ich hatte dieses Jahr zwei Zuckermelonen in der Ernte .
Vorgezogen und ausgepflanzt hatte ich eigentlich Zuccini .
Jede Pflanze setzte ich in ein mit Humuserde und Hasenmist ( als Zugabe ) gefülltes 200 Liter Faß .
Dann habe ich nur noch gegossen , sehr reichlich .
Die Melonen waren kleiner als im Handel , aber zuckersüß und sahen aus wie die deinen .
Viele Grüße
Andreas
 

Maxi

Gärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
271
Gefällt mir
193
Zuckermelonen esse ich sehr gerne. Kennen lernte ich die Frucht in der zweiten Hälfte der 1950er Jahre als diese aus Frankreich zu uns kamen. Ich habe sie dann aus den Augen verloren und erst 1988 in Südfrankreich wieder entdeckt. Ein paar Jahre lang ging es dann gut mit der Versorgung. Wenn ich mir einige Zuckermelonen (Die besten kommen aus Cavaillon) mitbrachte und in den Keller legte, duftete dieser in kurzer Zeit ganz nach Melonen. Doch heute gibt es keine reifen Zuckermelonen mehr zu kaufen. Und wenn sie nicht riechen, schmecken sie auch nicht.
2017 habe ich Zuckermelonen selbst gesät. Zum einen habe ich mir eine Tüte Samen schicken lasssen zum anderen habe ich bereits ein Jahr davor eine Melone, die ein wenig duftete gekauft und ein paar Samenkörner aufgehoben. Die und die gekauften habe ich dann gesät und später im Garten ausgepflanzt, je zwei Pflanzen im Freiland und im Gewächshaus. Das Ergebnis war ernüchternd. Es gab wenig Früchte und die blieben klein. Positiv war das man den Duft der im Freiland wachsenden sogar im Vorbeigehen wahrnehmen konnte. Im nächsten Jahr will ich es wieder im Freiland an einem anderen Platz versuchen.
Hat jemand hier Erfahrung und kann mir Ratschläge geben? Ich würde mich freuen . Ein Bild einer Pflanze in meinem Gewächshaus füge ich bei.

Gruß
Kakteenfreund
Kakteenfreund, kommt halt auch darauf an, in welcher Klimazone man Gärtnert , damit die Melonen im Allgemeinen was werden.
Es sollte eine milde Gegend sein mit viel Sonne im Sommer, ansonsten kenne ich solche schmackhaften Zuckermelonen nur von Freunden, die Melonen in einem Gewächshaus ziehen.
Ich möchte es aber auch im nächsten Jahr bei mir versuchen, ohne GWH, aber ich wohne in einer sehr milden Gegend mit viel Sonne, da könnte es klappen....
 

Kakteenfreund

Solitärpflanze
Seit
Jul 20, 2019
Beiträge
63
Gefällt mir
39
Ich würde mir die Mühe ja nicht machen wenn es reife Zuckermelonen zu kaufen gäbe. Da das nicht der Fall ist muss ich es versuchen oder auf Melonen verzichten.

Gruß
Kakteenfreund
 

Maxi

Gärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
271
Gefällt mir
193
Aber ich kann dir sagen - selber gezogene schmecken um einiges besser! :22x22-07:
Zu kaufen gibts die aber bei uns in fast jedem Laden um diese Zeit....
 

Kakteenfreund

Solitärpflanze
Seit
Jul 20, 2019
Beiträge
63
Gefällt mir
39
Ja Maxi, Zuckermelonen gibt es überall zu kaufen aber keine reifen Früchte. Da die nicht nachreifen mag ich die nicht.

Gruß
Kakteenfreund
 

Maxi

Gärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
271
Gefällt mir
193
Wie jetzt?
Die verkaufen doch nicht unreife Zuckermelonen, die schmecken doch süß und reif, wenn man die kauft...
 

Kakteenfreund

Solitärpflanze
Seit
Jul 20, 2019
Beiträge
63
Gefällt mir
39
Hallo Maxi,
eine Reife Melone duftet. Wenn sie das nicht tut, ist sie nicht reif. Wenn ich in einem Geschäft Zuckermelonen sehe riche ich an einem Ende. Manche duften geringfügig. Am ehesten findet man das noch bei spanischen Zuckermelonen. In diesem Jahr habe ich noch nicht eine reife gefunden. Manche Menschen sagen, man solle sie noch ein paar Tage liegen lassen. Das bringt nichts, sie reifen nicht nach.

Gruß
Kakteenfreund
 

Kakteenfreund

Solitärpflanze
Seit
Jul 20, 2019
Beiträge
63
Gefällt mir
39
Danke carlotta,
der Artikel ist hilfreich. Interessant ist auch dass er meine Aussage bestätigt dass reife Melonen duften und dass sie nicht nachreifen (dort steht allerdings "nur bedingt" was sehr optimistisch ist).

Gruß
Kakteenfreund
 

Maxi

Gärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
271
Gefällt mir
193
Hallo Maxi,
eine Reife Melone duftet. Wenn sie das nicht tut, ist sie nicht reif. Wenn ich in einem Geschäft Zuckermelonen sehe riche ich an einem Ende. Manche duften geringfügig. Am ehesten findet man das noch bei spanischen Zuckermelonen. In diesem Jahr habe ich noch nicht eine reife gefunden. Manche Menschen sagen, man solle sie noch ein paar Tage liegen lassen. Das bringt nichts, sie reifen nicht nach.

Gruß
Kakteenfreund
Dass eine reife Melone duftet, wie eine Mango und jedes reife Obst, das ist mir bekannt, das tut es bei uns auch in den Geschäften wo ich einkaufe..
Aber da ich eigentlich nur Obst kaufe von unsere Region und nicht das, welches von weit angereist kommt, ist dieser Aspekt bei mir zu vernachlässigen...
 

carlotta

Profigärtner
Seit
Mrz 28, 2019
Beiträge
485
Gefällt mir
321
Guten Morgen Kakteenfreund, ich hoffe, Du konntest in dem Artikel auch Anregungen für´s Kultivieren der Zuckermelone
entnehmen, denn darum ging es Dir ja in erster Linie, wenn ich das richtig verstanden habe.

Grüße von
Carlotta
 

Kakteenfreund

Solitärpflanze
Seit
Jul 20, 2019
Beiträge
63
Gefällt mir
39
Ja carlotta, das konnte ich. Ich habe mir die entscheidenden Kapitel daraus kopiert damit ich im Frühjahr darauf zurückgreifen kann. Zufällig habe ich auch eine Zuckermelone gefunden, bei der es heißt: "Melone kann auch unter nicht so günstigen Bedingungen ausreifen". Die Artenbezeichnug dieseer Zuckermelone lautet "Hógolyó".
 

Kakteenfreund

Solitärpflanze
Seit
Jul 20, 2019
Beiträge
63
Gefällt mir
39
Das vergaß ich noch: Eigentlich müsste der Klimawandel den Anbau von Zuckermelonen in unserer Region begünstigen.
 

carlotta

Profigärtner
Seit
Mrz 28, 2019
Beiträge
485
Gefällt mir
321
Das vergaß ich noch: Eigentlich müsste der Klimawandel den Anbau von Zuckermelonen in unserer Region begünstigen.
Das ist sehr gut möglich!
Habe auch von Dir gelernt: wollte Zuckermelone im Supermarkt kaufen, hatte Deine Worte sozusagen im Ohr: sie sollte duften!
Tat sie aber nicht, also durfte Lidl sie behalten. Danke, daß Du uns das mit dem "Duften" beigebracht hast!
Du kannst im kommenden Jahr wirklich den Anbau versuchen, ich denke: wer nichts wagt, der nichts gewinnt.
Also für´s kommende viel Glück dazu wünscht Dir
Carlotta
 

Maxi

Gärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
271
Gefällt mir
193
Charlotta, bei Lidl, Aldi Hofer usw. würde ich gar keine Früchte kaufen...Wenn ich mal zu einem festlichen Anlass Südfrüchte kaufe, dann in einem Türkischen Laden, die Supermarkt Früchte kannst vergessen.
Gute Ware bekommst du da nur in guten Geschäften..
 

carlotta

Profigärtner
Seit
Mrz 28, 2019
Beiträge
485
Gefällt mir
321
Hallo Maxi, normalerweise kaufe ich Obst und Gemüse nur im Bio-Laden, aber das war heute nur mal ein Versuch, an der Zuckermelone zu schnuppern, da sie so schön aussahen und ich das "Duften" von Kakteenfreund noch im Hinterkopf hatte.
Ich hatte es total vergessen und es fiel mir heute wieder ein: Zuckermelonen, wir aßen sie jeden Tag am Abend auf der Terrasse an der Cote d`azur, und die waren wunderbar reif! Ich kaufte sie immer an einem bestimmten Stand an einer Straße, die in den kleinen Ort hinein führte. Das war einmal........! Seit der Zeit habe ich nie wieder so wohlschmeckende Melonen gegessen, insofern kann ich auch Kakteenfreund gut verstehen, wenn er von duftenden Melonen in Frankreich schwärmt.
LG
Carlotta
 

Maxi

Gärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
271
Gefällt mir
193
Riechen ist das wichtigste beim Obstkauf - wenn ich Erdbeeren bei uns kaufe im Mai, dann rieche ich ob die reif sind und süß, die duften einfach herrlich..., dann wird gekauft. :22x22-07:
Und zwar gegenüber von unserem Wohnhaus ist ein Bauer, der alles selber anbaut, alles Bio und der verkauft auch die leckeren Erdbeeren, der pflückt sie und stellt mir die Schüssel auf den Zaunpfeiler, frischer gehts nicht.
 

Kakteenfreund

Solitärpflanze
Seit
Jul 20, 2019
Beiträge
63
Gefällt mir
39
So, der neuen Samen für Zuckermolonen ist eingetroffen. Ich habe einige neue Himbeersträucher gekauft und mir den Samen gleich mitliefern lassen.
Was die Erdbeeren betrifft so habe ich keine mehr im Garten. Vor einigen Jahren habe ich mir mal neue dazugekauft und da nahm die Misere ihren Lauf. Bald hatte ici nur noch Erdbeeren die keine Ausläufer mehr bildeten. Jetzt gehe ich sie bei einem Anbaubetrieg selber pflücken.
 

carlotta

Profigärtner
Seit
Mrz 28, 2019
Beiträge
485
Gefällt mir
321
So haben wir es auch in Bayern gehalten, meine Freundin und ich haben körbchenweise die Erdbeeren auf dem Feld vom Nachbarn gepflückt, süß und saftig und ohne eigene Arbeit und der Bauer hatte auch seinen Verdienst.
Finde ich gut, was Kakteenfreund macht! Dadurch ist der Teil des Gartens für etwas anderes frei.
Carlotta
 
Oben