Fiducia

Gärtner
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
195
Gefällt mir
152
Standort
Ostfriesland
Ja, den Walnussbaum vorläufig mal im Kübel lassen und alles andere vorantreiben.
Du siehst dann eh nach ein paar Jahren wie groß die Pflanzen werden, wieviel Platz übrig bleibt..
Walnussbaum wird einmal sehr groß, bringt viel Schatten in den Garten und im Herbst viel, viel Laub, welches ihr wenn es zuviel ist weg bringen müsst, weil das auf dem Kompost nicht so gut ist, da sollte man nur wenig davon beimengen.
Das mit dem Walnussbaum würde ich mir doch noch mal überlegen, ob man den wirklich pflanzen will. Gerade weil doch so viele andere Bäume und Pflanzen gesetzt werden sollen. ich finde Walnuss zwar auch schön, aber der braucht später wirklich Platz und da der um sich rum auch den Boden für andere Pflanzen vergiftet, kann man in der Nähe nicht wirklich was anderes wachsen lassen. Im kleinen Siedlungsgarten wollte ich auch viele Bäume haben, darum hatte ich da aber kleinwüchsige Bäume genommen. Obstbäume gibt es ja im vielen Formen und Größen.
Nun hast du aber ja schon so vieles da. Es kann ja auch sein, dass irgendwas dann doch nicht so recht anwächst, dass man dann doch noch mal was umtauschen muss. Von daher ist es auch gut, wenn noch erst etwas im Kübel weiter wächst. Schade finde ich aber, wenn alles ein paar Jahre gut wächst und man dann feststellt, der Platz reicht doch nicht. Das passiert oft, weil die Bäume erst noch so klein sind und man sich dann gar nicht vorstellt, wie viel Platz die am Ende doch brauchen.
Ich kann es gut verstehen, dass man bei der Anlage eines neuen Gartens so viele Ideen und Wünsche hat. Eigentlich kann ein Garten von daher gar nicht groß genug sein. Es gibt immer wieder was, was man gern hätte, aber auch der größte Garten ist irgendwann voll gepflanzt.Oder man hat nicht mehr genug sonnige Plätze.
Wenn der Boden hergerichtet ist, dann am besten erstmal die Pflanzen verteilen, vor allem die Bäume, damit man dann sieht ,wie es alles zusammen passt. Erst dann pflanzen.

Was für eine Nashi- Birne hast du ? Es gibt da noch verschiedene Sorten. Nijisseiki ist selbstfruchtend, es gibt aber auch Nashisorten, die einen Befruchter brauchen. In dem Fall müsste man dann noch einen Birnbaum dazu haben.
 

Maxi

Profigärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
636
Gefällt mir
435
Michiko - ich würde die Bäume auch erst zum Schluß ins Freie pflanzen, wenn dein Gemüsegarten, mal angelegt ist, die Blumenbeete und vielleicht ein Stück Rasen...
Da kannst am besten ausrichten wo was hin könnte, wie groß wird der Baum dort, bei Feige, Olive und Zitrone überlegen in welcher Klimazone man wohnt und was eventuell im Haus überwintert werden muss...
 

Michiko

Solitärpflanze
Seit
Mrz 24, 2020
Beiträge
54
Gefällt mir
5
Das mit dem Walnussbaum würde ich mir doch noch mal überlegen, ob man den wirklich pflanzen will. Gerade weil doch so viele andere Bäume und Pflanzen gesetzt werden sollen. ich finde Walnuss zwar auch schön, aber der braucht später wirklich Platz und da der um sich rum auch den Boden für andere Pflanzen vergiftet, kann man in der Nähe nicht wirklich was anderes wachsen lassen. Im kleinen Siedlungsgarten wollte ich auch viele Bäume haben, darum hatte ich da aber kleinwüchsige Bäume genommen. Obstbäume gibt es ja im vielen Formen und Größen.
Nun hast du aber ja schon so vieles da. Es kann ja auch sein, dass irgendwas dann doch nicht so recht anwächst, dass man dann doch noch mal was umtauschen muss. Von daher ist es auch gut, wenn noch erst etwas im Kübel weiter wächst. Schade finde ich aber, wenn alles ein paar Jahre gut wächst und man dann feststellt, der Platz reicht doch nicht. Das passiert oft, weil die Bäume erst noch so klein sind und man sich dann gar nicht vorstellt, wie viel Platz die am Ende doch brauchen.
Ich kann es gut verstehen, dass man bei der Anlage eines neuen Gartens so viele Ideen und Wünsche hat. Eigentlich kann ein Garten von daher gar nicht groß genug sein. Es gibt immer wieder was, was man gern hätte, aber auch der größte Garten ist irgendwann voll gepflanzt.Oder man hat nicht mehr genug sonnige Plätze.
Wenn der Boden hergerichtet ist, dann am besten erstmal die Pflanzen verteilen, vor allem die Bäume, damit man dann sieht ,wie es alles zusammen passt. Erst dann pflanzen.

Was für eine Nashi- Birne hast du ? Es gibt da noch verschiedene Sorten. Nijisseiki ist selbstfruchtend, es gibt aber auch Nashisorten, die einen Befruchter brauchen. In dem Fall müsste man dann noch einen Birnbaum dazu haben.
Vielen Dank,
Ja, ich muss mir das alles gut überlegen. Das werde ich machen... Noch sind sie ja klein und im Kübel flexibel
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
2.110
Gefällt mir
2.122
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Vielen Dank, ich wollte mich später noch etwas vorstellen. Aber schonmal vorab, ich bin absoluter Anfänger, der Feuer gefangen hat, seit wir in unser Haus mit 800m2 Garten gezogen sind. Wir sind noch am Auspacken und der Garten ziemlich wild und ich versuche zusehen, was alles so da ist an Schätzen.... Michiko(44,Mutter von zwei zwei einigen Kindern, 4 pelzigen Kindern und jetzt ich Weiss nicht wieviel "grüne" Kinder)
Michiko,
Du schreibst von zwei Kindern... muss Du die auch noch extra versorgen oder bekommen die das gleiche wie die Pelzigen ;)
Ich hoffe, Deine Kinder sind schon so groß, dass sie Dir etwas helfen können...

Du hast bisher keine Bilder vom zukünftigen Garten eingestellt.
Die bisherigen lassen mich fragen, ob Du genug Sonnenplätze fürs Gemüse und Obst hast.
Deine Familie an Fächerahorn liebt eher den lichten Schatten und verträgt keine direkte Sonne von 12:00 > 17:00 Sommerzeit

Liebe Grüße
 

Michiko

Solitärpflanze
Seit
Mrz 24, 2020
Beiträge
54
Gefällt mir
5
Michiko,
Du schreibst von zwei Kindern... muss Du die auch noch extra versorgen oder bekommen die das gleiche wie die Pelzigen ;)
Ich hoffe, Deine Kinder sind schon so groß, dass sie Dir etwas helfen können...

Du hast bisher keine Bilder vom zukünftigen Garten eingestellt.
Die bisherigen lassen mich fragen, ob Du genug Sonnenplätze fürs Gemüse und Obst hast.
Deine Familie an Fächerahorn liebt eher den lichten Schatten und verträgt keine direkte Sonne von 12:00 > 17:00 Sommerzeit

Liebe Grüße
Ja, die Kinder sind schon 6 und 8....und ich werde sie auch mehr integrieren... Ich muss aber selber mehr lernen, aber das klappt alles... Eigentlich bin ich freie Künstlerin, Malerei und Musik, Klavier, Gitarre und Geige... Letztes lerne ich gerade.... Ja, auch im höheren Alter kann man lernen.... Ich habe drei Jahre intensiv Tierschutz betrieben/geholfen für Strassentiere im. Ausland, mir kommt auch nichts anderes Oelziges ins Haus, nur Gerettet.... Aber so extrem wie damals konnte ich das nicht weiterführen, aber danach gemässigter..... .... Ja, der Garten bietet sicherlich gute Plätze.... Ich mach morgen mal Fotos.... Es ist halt noch überhaupt nicht schön... Liegen noch Haufen von Baustellenmüll... Haben wir zwar sortiert, aber da der Boden aufgebaggert worden ist und danach so geblieben, ist es alles nicht schön.... Ich schau gleich mal nach vorhandenen Fotos, aber es muss wirklich alles umgebuddelt werden von Profis....
 

Michiko

Solitärpflanze
Seit
Mrz 24, 2020
Beiträge
54
Gefällt mir
5
Der Ahorn soll.inden vorderen Bereich, da haben wir ca200m2.... Ich habe vorgestellt vorne asiatisch zu gestalten.... Dortist es auch schattiger und windgeschützt. Ich denke, das passt....
 
Oben