Warum eigentlich Tulpenzwiebeln ausgraben?

dragis

Sämling
Seit
Apr 10, 2018
Beiträge
5
Hallo an alle, die sich auskennen!
Ich habe keinen Garten, aber einen Balkon mit Blumenschalen und im Hof vor dem Haus kleine Rasenstücke, in denen ich gerne manches einpflanze.
Nun lese ich immer, man müsste Tulpenzwiebeln ausgraben und im Sommer trocknen.
Aber es gibt doch auch wilde Tulpen in vielen Ländern, die immer wieder kommen, und die auch niemand ausgräbt. Außerdem erscheinen die in den Rasenstücken im Hof auch von selber immer wieder.
Was ist also der Sinn, kann mir das jemand erklären?
Danke für Eure Antworten,
dragis
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.423
Hallo dragis, du kannst die Zwiebeln auch im Boden lassen, das hat aber einige Nachteile.

Besonders schwerere Zwiebeln wie die von denn veredelten Tulpen ( unsere Tulpen sind hoch gezüchtet ) bohren sich beim Wachsen immer tiefer in den Boden. Die schaffen es nach einigen Jahren nicht mehr bis an die Oberfläche zu wachsen.
In schweren Böden besteht außerdem die Gefahr von Staunässe. Dann verfaulen die Zwiebeln.
Außerdem fressen einige Tiere sehr gerne die Tulpenzwiebeln.

Wilde Tulpen haben viel kleinere Zwiebel.

Krokusse, Winterlinge, Scilla,Schneeglöckchen Traubenhyazinthen können im Boden bleiben, wo die sich über die Jahre selbstständig und kräftig vermehren
 
A

Andreas

Gast
Hallo an alle, die sich auskennen!
Ich habe keinen Garten, aber einen Balkon mit Blumenschalen und im Hof vor dem Haus kleine Rasenstücke, in denen ich gerne manches einpflanze.
Nun lese ich immer, man müsste Tulpenzwiebeln ausgraben und im Sommer trocknen.
Aber es gibt doch auch wilde Tulpen in vielen Ländern, die immer wieder kommen, und die auch niemand ausgräbt. Außerdem erscheinen die in den Rasenstücken im Hof auch von selber immer wieder.
Was ist also der Sinn, kann mir das jemand erklären?
Danke für Eure Antworten,
dragis
Wie schon erwähnt , die Zwiebel verschwinden oft selbst im Boden oder werden gefressen .
Aber Tiere verschleppen auch Tulpenzwiebeln , so habe ich immermal andere im Garten , während wieder andere verschwinden .
Wenn du dir diese Buddelei sparen willst , kaufe die diese Pflanzkörbe für Tulpen . Da können die Zwiebeln nicht weg und sind auch etwas geschützt vor Tieren . Außerdem mußt du nicht jede einzelne Pflanze ausgraben .
Viel Freude mit deinen Tulpen wünscht dir
Andreas
 

dragis

Sämling
Seit
Apr 10, 2018
Beiträge
5
Danke, nun kenne ich mich aus, Ihr habt mir geholfen, und das Rätsel ist gelöst.
Eigentlich klar, dass man Zuchttulpen anders behandeln muss als die wilden Gewächse.
Ich wünsche Euch noch eine schöne Gartensaison!:22x22-emoji-u1f324::22x22-emoji-u1f60a:
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.191
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Besonders schwerere Zwiebeln wie die von denn veredelten Tulpen ( unsere Tulpen sind hoch gezüchtet ) bohren sich beim Wachsen immer tiefer in den Boden.
Das Abwandern in tieferes Erdreich, lässt sich mit solchen Zwiebel-Körben verhindern. Ausserdem hilft es die Zwiebeln zu lokalisieren, wenn man später in die Nähe dazu pflanzen möchte. Ein metallene Fliegengaze mit in den Korb gelegt schützt nicht nur vor Mäusen sondern auch gegen manche Larve oder Engerling, doch werden die Wurzeln abgefressen... blüht auch nix ;)
Pflanzkorb für Zwiebeln.jpg
* Die einzigen Körbe/Schalen, die länger als 2 Saisons halten, sind die abgebildeten, vor 20 Jahren haben die 3 DM gekostet - Heute, wie grad bei "Ama" gesehen 5 € :22x22-13:
ergänzt
 
Zuletzt bearbeitet:

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
805
Ach herrje, den Tipp hätte ich vor etwa 2 Wochen lesen sollen. Jetzt habe ich 100 Zwiebeln schon vergraben. :22x22-emoji-u1f92a: :22x22-emoji-u1f61d:
 
Oben