Unbekannte Pflanzen neben Apfelbaum

Gnomengärtner

Sämling
Seit
Jul 24, 2020
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Guten Abend

Seit letztem Jahr spriesst bei mir im Rasen, in der Nähe eines Apfelbaumes immer wieder die folgenden Pflanzen (siehe Bild). Dieses Jahr scheinen sie sich zudem stark zu vermehren.
Könnte mir jemand vielleicht bei der Bestimmung weiterhelfen?

Herzlichen Dank für Ihre / Eure Antworten
Freundliche Grüsse
Gnomengärtner
 

Anhänge

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.293
Gefällt mir
798
Guten Abend

Seit letztem Jahr spriesst bei mir im Rasen, in der Nähe eines Apfelbaumes immer wieder die folgenden Pflanzen (siehe Bild). Dieses Jahr scheinen sie sich zudem stark zu vermehren.
Könnte mir jemand vielleicht bei der Bestimmung weiterhelfen?

Herzlichen Dank für Ihre / Eure Antworten
Freundliche Grüsse
Gnomengärtner
Das sind Wurzelausläufer vom Apfelbaum, die kannst immer wieder entfernen.
 

Gnomengärtner

Sämling
Seit
Jul 24, 2020
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Danke vielmals für schnelle die Antwort.
Was mich noch interessieren würde - hat das etwas mit dem Alter des Baumes zu tun?
Denn bis vor zwei Jahren hat der Baum nie solche Ausläufe gebildet. Erst mit 23 Jahren hat er begonnen.
Und gibt es eine Möglichkeit diese Ausläufe irgendwie zu stoppen, damit ich sie nicht dauernd ausreissen muss?

Danke schon vorab für die Antwort.
Grüsse
Gnomengärtner
 

phf.schubert

Junggärtner
Seit
Mrz 22, 2020
Beiträge
128
Gefällt mir
54
Standort
Pfungstadt
Guten Abend

Seit letztem Jahr spriesst bei mir im Rasen, in der Nähe eines Apfelbaumes immer wieder die folgenden Pflanzen (siehe Bild). Dieses Jahr scheinen sie sich zudem stark zu vermehren.
Könnte mir jemand vielleicht bei der Bestimmung weiterhelfen?

Herzlichen Dank für Ihre / Eure Antworten
Freundliche Grüsse
Gnomengärtner
Hallo Gnomengärtner,

meines Erachtens sind das keine Wurzelausläufer eines Apfelbaums, sondern es sieht mir eher nach einer Steinobstsorte aus.

Hat dort evtl. mal eine Zwetsche , Mirabelle oder ähnl. gestanden?
 

Gnomengärtner

Sämling
Seit
Jul 24, 2020
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Danke für deine Einschätzung.
Letztes Jahrt ist im hinteren Teil des Gartens ein wilder Aprikosenbaum gewachsen. Jener wurde eigentlich ausgerissen. Zudem hat es weiter vorne (dort hat es mehr Wurzelausläufer) einmal einen Kirschbaum gegeben. Dieser wurde allerdings vor 7 Jahren ausgerissen.
 

laurgass

Solitärpflanze
Seit
Jan 16, 2020
Beiträge
79
Gefällt mir
71
hab vor etlichen jahren solche ausläufer neben meinem mirabellenbaum ausgegraben und an einen anderen ort eingepflanzt.heuer kann ich ernten.mit ausläufern eines birnenbaum hab ich es heuer auch gemacht.ich hab platz genug zum testen und probieren.wenn ich im nächsten jahr in pension bin habe ich mehr zeit für solche versuche.probieren geht über studieren.vielleicht sind das triebe von obstkernen.im hintergrund sehe ich noch viele solcher triebe.
 

Gnomengärtner

Sämling
Seit
Jul 24, 2020
Beiträge
5
Gefällt mir
0
@ Lauergass - das ist ja super, danke für die Antwort.
Ich habe mir noch überlegt, ob jene nun so intensiv kommen, weil ich dieses Jahr beim Vertikutieren leicht an einen Teil der Wurzeln bekommen bin?
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.293
Gefällt mir
798
Danke vielmals für schnelle die Antwort.
Was mich noch interessieren würde - hat das etwas mit dem Alter des Baumes zu tun?
Denn bis vor zwei Jahren hat der Baum nie solche Ausläufe gebildet. Erst mit 23 Jahren hat er begonnen.
Und gibt es eine Möglichkeit diese Ausläufe irgendwie zu stoppen, damit ich sie nicht dauernd ausreissen muss?

Danke schon vorab für die Antwort.
Grüsse
Gnomengärtner
Nein, hat mit dem alter des Baumes nichts zu tun, an unseren Marillenbaum rundherum kommen immer wieder solche Ausläufer zum Vorschein, ich schneide die soweit als möglich unten ab, auf der Wiese fahren wir mit dem Rasenmäher drüber.
 
Oben