Stamm von totem Baum als Rankhilfe?

Anny

Sämling
Seit
Jul 1, 2019
Beiträge
9
Gefällt mir
1
Hallo liebe Hobbygärtner und Gärtnerinnen.

ich bräuchte mal euer Schwarmwissen. Wir haben in unserem Garten an der Grundstücksmauer mehrere, mittlerweile tote Kiefern, die zum Teil komplett entfernt werden sollen und zum Teil als Rankhilfe für Kletterpflanzen (z.B. Clematis) genutzt werden sollen. (Also 4 Stämme solen stehen bleiben, alle anderen kommen komplett weg.)
Nun würde mich interessieren, ob das funktioniert und ob Jemand vielleicht noch ein paar Tips oder Erfahrungen auf Lager hat, wie man den freien Platz sonst noch bepflanzen kann, damit dieser wieder zum einem schönen Blickfang und auch guten Sichtschutz werden kann. Zudem sollten es immergrüne, pflegeleichte, schnell- und hochwachsende Pflanzen sein.
Es handelt sich hierbei um ca. 11 Bäume, die sich über Eck, auf eine Länge von ca. 16 m links und 8 m rechts befinden.
Anbei ein Foto, damit man einen besseren Überblick bekommt.

Bin gespannt auf Eure Vorschläge.

Viele Grüße Anny
2602
 
Zuletzt bearbeitet:

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.424
Gefällt mir
991
Kiefern sind Flachwurzler ( das sind Bäume mit Wurzeln, die sich tellerförmig in den oberen Bodenschichten ausbreiten), sie stehen zu lassen ist extrem riskant.
Ein etwas heftiger Sturm und sie stürzen um, da sie keinen Halt mehr im Boden haben.
Andere Menschen sind eher nicht gefährdet bei euch, da die Mauer das verhindert.
Aber ihr selber und eurer Garten kann schon stark davon betroffen sein. Versichert seit ihr auf keinen Fall wenn etwas passiert.
 

Maxi

Gärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
275
Gefällt mir
196
Wie Lillia Bella schreibt, Vorsicht bei diesen Stämmen..
Sollten die Stämme aber nicht Morsch sein, sondern festes Holz, könntet ihr Efeu rauf ranken lassen.
 

Andreas

Gartenguru
Seit
Dez 13, 2018
Beiträge
1.619
Gefällt mir
678
Standort
Chemnitz
Hallo liebe Hobbygärtner und Gärtnerinnen.

ich bräuchte mal euer Schwarmwissen. Wir haben in unserem Garten an der Grundstücksmauer mehrere, mittlerweile tote Kiefern, die zum Teil komplett entfernt werden sollen und zum Teil als Rankhilfe für Kletterpflanzen (z.B. Clematis) genutzt werden sollen. (Also 4 Stämme solen stehen bleiben, alle anderen kommen komplett weg.)
Nun würde mich interessieren, ob das funktioniert und ob Jemand vielleicht noch ein paar Tips oder Erfahrungen auf Lager hat, wie man den freien Platz sonst noch bepflanzen kann, damit dieser wieder zum einem schönen Blickfang und auch guten Sichtschutz werden kann. Zudem sollten es immergrüne, pflegeleichte, schnell- und hochwachsende Pflanzen sein.
Es handelt sich hierbei um ca. 11 Bäume, die sich über Eck, auf eine Länge von ca. 16 m links und 8 m rechts befinden.
Anbei ein Foto, damit man einen besseren Überblick bekommt.

Bin gespannt auf Eure Vorschläge.

Viele Grüße AnnyAnhang anzeigen 2602
Die sind zu groß als Ranghilfe und gefährlich . Bei uns sind gesunde Bäume einfach umgefallen , hier ist die Gefahr schon im Verzug .
Eventuell kannst du die Bäume bis in Dachhöhe zurücknehmen und Schlingpflanzen oder Wein ansiedeln .
Den Teich würde ich auch etwas lichten , wenn Fische darin sein sollten .
Gruß
Andreas
 
Oben