Selbstgezogener Apfelbaum wächst nicht weiter

Seit
Jan 17, 2018
Beiträge
1
Gefällt mir
1
Hallo zusammen,
Ich habe im Sommer 2015 einen Apfelbaum aus einem Kern gezogen und habe diesen dann im Herbst 2015 nach draußen gesetzt damit er überwintern kann. In den letzten beiden Jahren hat er reichlich Blätter gebildet, aber er wächst nicht in die Höhe. Ich habe schon die Unteren Blätter abgezupft damit er seine Kraft in die Höhe gibt. Ich hab ihn außerdem mit Bio-Dünger für Obstbäume gedüngt aber er wächst nicht.
Kann mir jemand helfen was ich falsch gemacht habe oder was ihm fehlt?
Lg :)
 

juliane123

Sämling
Seit
Jan 17, 2018
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Hallo GartenP :)
Bist du dir sicher, dass der Standort vom Untergrund geeignet ist? Also kein verdichteter Boden, keine Staunässe? Und hat er genug Sonne? Ich würde noch ein Jahr abwarten und ihn notfalls umsetzen.
LG
Juliane
 

kirschie

Solitärpflanze
Seit
Jan 8, 2018
Beiträge
73
Gefällt mir
62
Standort
Baden-Württemberg
hallo garten p ;)
es kann vielleicht auch sein das du den Apfelbaum nicht geschnitten hast.
wie groß ist er denn lg Kirschie
 

Jürgen

Keimling
Seit
Feb 3, 2018
Beiträge
11
Gefällt mir
5
Hi.
Vielleicht geht das alles nur langsam, weil keine Okulation?
Sonst das übliche....Bodenqualität, Trockenheit, Wind usw.
 
Seit
Nov 8, 2017
Beiträge
17
Gefällt mir
6
Guten Morgen,
Das ging mir mit meinem Apfelbaum ebenso. Zum Anwachsen im ersten und zweiten Jahr hat die Bodenqualität noch gereicht, danach vermickerte er wegen Nährstoffmangel. Das hatte sich dann auch bei einem simplen Test mit so einem einfachen Teststreifenset aus der Apotheke bestätigt. Die Nässe von oben erledigte dann den Rest und da hat auch ein Umsetzen des Bäumchens nicht mehr geholfen. Das ist bei den Selbstgezogenen oft so. Die über zwei Jahre gezogenen Bäume aus der Baumschule sind da wesentlich robuster.
 
Oben