Schnecken bekämpfen

KETTENLISA

Sämling
Seit
Jul 4, 2020
Beiträge
3
Gefällt mir
16
Hallo, Ihr Lieben
Ich möchte gerne mal wissen ob Kaffeesatz wirklich gut gegen Schnecken ist -außerdem soll es auch ein gutes Dünger für alle Pflanzen sein. Stimmt das. Ich habe verschiedene Hochbeete und habe Angst das meine neu gesetzten Setzlinge durch die Schnecken verwüstet werden. Bitte schreibt mir wie ihr darüber senkt. Lisa oder kettenlisa
 

Cini

Gärtner
Seit
Mai 20, 2020
Beiträge
230
Gefällt mir
50
Ja ist es bei mir klappt es super ,verzichte besser auf Gifte wie Schneckenkorn ect ,das vergiftet unser abwasser ect
Es gibt viele natürliche Wege Schnecken ect zu bekämpfen ,großzügig Kaffe Satz um die pflanze verteilen,is auch gleichzeitig Dünger für die pflanzen.Mit schneckenkorn tust du dir echt keinen gefallen du störst die natürliche Symbiose..Schnecken sind kannibalen der duftstoff im schneckenkorn lockt die an und die Toten Schnecken locken noch mehr an ,nicht nur das es grausam ist wenn du hunde oder Kleintiere hast is es doppelt gefährlich,hunde können innerhalb weniger Stunden an dem Korn sterben.Kaffeduft mögen die nicht und wenn sie es doch versuchen trocknet der Kaffe Satz den Schleim aus was sie am weiter kriechen behindert und die sich dann lieber fern halten
 
Zuletzt bearbeitet:

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.279
Gefällt mir
791
Hallo, Ihr Lieben
Ich möchte gerne mal wissen ob Kaffeesatz wirklich gut gegen Schnecken ist -außerdem soll es auch ein gutes Dünger für alle Pflanzen sein. Stimmt das. Ich habe verschiedene Hochbeete und habe Angst das meine neu gesetzten Setzlinge durch die Schnecken verwüstet werden. Bitte schreibt mir wie ihr darüber senkt. Lisa oder kettenlisa
Kaffeesatz hilft definitiv nicht bei Schnecken, wie auch Pflanzensammler schon schrieb - Schneckenkorn ist das einzige was diese Biester zum stoppen bringt.
In dein Hochbeet werden ja keine Hunde rein hüpfen, also kann da eigentlich nichts passieren...
Habe jeden Tag unzählige Schnecken abgeklaubt, aber es wurden nicht weniger...
Schneckenkorn einmal gestreut und Ruhe ist mit den Schnecken....
Kaffeesatz mögen nur Pflanzen mit saurer Erde, da wäre ich vorsichtig bei den Setzlingen...
 

Cini

Gärtner
Seit
Mai 20, 2020
Beiträge
230
Gefällt mir
50
Aha so so wie kommt es dann das es bei mir im garten hilft ? Und bei mir in der Umgebung ebenso ich benutze keine Art von Giften,aber ein Korn kann vom hochbeet zum hund runter hüpfen , ich dünge alles mit Kaffe Satz bzw bereite meine Erde da mit auf ,alles wächst und gedeiht prächtig..Und wenn man mal alle Aspekte bei Seite lässt vergiftet es trotzdem unser Grundwasser den etwas sickert immer in den Boden durch.Nicht umsonst ist schneckenkorn höchst umstritten Und dazu ist es noch Tierquälerei,wie können sich Menschen Haustiere halten wie zb hunde ,und kleinst Lebewesen auf bestialische Art umbringen ..Wenn man schon einen Garten hat sollte man mit der Natur arbeiten und nicht gegen.
 

Johann

Sämling
Seit
Jul 7, 2020
Beiträge
1
Gefällt mir
1
Meine besten Erfahrungen:
1. Kupferrohre zwischen den Pflanzreihen legen hält Schnecken fern.
2. Joghurtbecher 500 gramm (1/2 Ltr.) halb voll mit Wasser füllen und Nudeln reingeben. Diese quellen auf und lockt die Schnecken an, die dann in der Brühe sterben. (Mein Enkel hatte so ein Becher mit alten Nudeln stehen lassen um später die Hühner damit zu füttern, weil Hühner dicke Pastanudeln so roh nicht fressen wollten. Nach einigen Tagen habe ich eine Menge toter Schnecken dadrin gesehen, sind wohl außen am glatten Becher hochgekrochen.)
3. Bierfallen: Schalen mit Bier füllen und auslegen, geht auch, lockt aber wohl viele andere Schnecken an.
4. Holzbretter zwischen den Pflanzreihen legen. Hierunter findet man nach einigen Tagen auch Schncken, die man dann absammeln kann.
 

Reseda

Junggärtner
Seit
Jun 12, 2020
Beiträge
111
Gefällt mir
78
Standort
Rhld.Pfalz
Holzbretter......und absammeln klappt bei mir wunderbar
 
Zuletzt bearbeitet:

bärchen

Obergärtner
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
967
Gefällt mir
383
Standort
Bayern
Bei der BIerfalle habe ich nicht das kostnare Bier verschwendet, sondern einfach nur einen kleinen Rest in der Flasche gelassen oder in ein Glas geschüttet , ein bisschen Wasser drüber und diese/s in dann in die Erde gesteckt.
 
Zuletzt bearbeitet:

KETTENLISA

Sämling
Seit
Jul 4, 2020
Beiträge
3
Gefällt mir
16
Meine besten Erfahrungen:
1. Kupferrohre zwischen den Pflanzreihen legen hält Schnecken fern.
2. Joghurtbecher 500 gramm (1/2 Ltr.) halb voll mit Wasser füllen und Nudeln reingeben. Diese quellen auf und lockt die Schnecken an, die dann in der Brühe sterben. (Mein Enkel hatte so ein Becher mit alten Nudeln stehen lassen um später die Hühner damit zu füttern, weil Hühner dicke Pastanudeln so roh nicht fressen wollten. Nach einigen Tagen habe ich eine Menge toter Schnecken dadrin gesehen, sind wohl außen am glatten Becher hochgekrochen.)
3. Bierfallen: Schalen mit Bier füllen und auslegen, geht auch, lockt aber wohl viele andere Schnecken an.
4. Holzbretter zwischen den Pflanzreihen legen. Hierunter findet man nach einigen Tagen auch Schncken, die man dann absammeln kann.
Für mich ist das alles zu mühsam denn ich sitze im Rollstuhl und von da aus ist für mich das mit dem Kaffeesatz eher geeignet und das ist für mich einfacher. Ich habe ja bereite durch das hohe Beet das mit solchen erhöhten Brettern etwas von den Schnecken geschützt ist eine gute Wahl getroffen. Das hat mir mein lieber Mann dafür ja schon gebaut. Dise Kupferrohre haben mir nicht geholfen. das mit der Brühe und so das ist für mich etwas zu schwer.
 

Heikeaustirol

Profigärtner
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
400
Gefällt mir
326
Zuletzt bearbeitet:

Ute

Sämling
Seit
Jul 14, 2020
Beiträge
7
Gefällt mir
1
Hallo, das sind tolle Tipps, die ihr habt.
Aber was macht man, wenn man schon Nacktschnecken auf der Pflanze hat? :22x22-13:

Also mein Problem ist, ich habe Grünkohl in Mörtelbütts angepflanzt. Diese Bütts sind ja schon
um die Kante oben nach aussen abgerundet.
Auf den unteren Grünkohlblättern sind die Blätter nicht abgefressen, sondern es sieht aus als
wenn das grün aus den Blättern ausgesaugt wird. Aber, die Spuren auf dem Blatt sehen aus
wie Kriechspuren einer Schnecke. Habe auch eine ganz kleine Nacktschnecke gefunden und gleich
entsorgt. :22x22-06:
Ob es wirklich die Ursache einer Schnecke ist kann ich nicht sagen. Und eine kleine Schnecke
kann doch nicht alle Pflanzen so befallen? Hatte jemand schon mal so ein Fall?

Außerdem hab ich noch ein Problem mit Kellerasseln. Die fressen meine jungen Gurken.
Hmm, bisher habe ich sie immer abgesammelt oder Blätter abgepflückt und etwas von der
Pflanze weg gelegt. Das hat schon etwas geholfen, die Tiere von der Pflanze abzuhalten.
Wegen dem Problem hatte ich auch schon mal vor ein paar Jahren einen Händler auf
unserem Wochenmarkt gefragt und auch Bilder gezeigt. Eine Antwort hatte ich von ihm
nicht bekommen. Er scheint jetzt etwas verärgert zu sein. Warum? Keine Ahnung.
Redet nicht mehr mit mir. :22x22-emoji-u1f602:

Vielleicht hat ja schon jemand dasselbe Problem gehabt und kann mir dabei helfen.

Leider habe ich jetzt keine Bilder, werde aber noch mal welche machen.

Lg Ute
 

Cini

Gärtner
Seit
Mai 20, 2020
Beiträge
230
Gefällt mir
50
Hallo, das sind tolle Tipps, die ihr habt.
Aber was macht man, wenn man schon Nacktschnecken auf der Pflanze hat? :22x22-13:

Also mein Problem ist, ich habe Grünkohl in Mörtelbütts angepflanzt. Diese Bütts sind ja schon
um die Kante oben nach aussen abgerundet.
Auf den unteren Grünkohlblättern sind die Blätter nicht abgefressen, sondern es sieht aus als
wenn das grün aus den Blättern ausgesaugt wird. Aber, die Spuren auf dem Blatt sehen aus
wie Kriechspuren einer Schnecke. Habe auch eine ganz kleine Nacktschnecke gefunden und gleich
entsorgt. :22x22-06:
Ob es wirklich die Ursache einer Schnecke ist kann ich nicht sagen. Und eine kleine Schnecke
kann doch nicht alle Pflanzen so befallen? Hatte jemand schon mal so ein Fall?

Außerdem hab ich noch ein Problem mit Kellerasseln. Die fressen meine jungen Gurken.
Hmm, bisher habe ich sie immer abgesammelt oder Blätter abgepflückt und etwas von der
Pflanze weg gelegt. Das hat schon etwas geholfen, die Tiere von der Pflanze abzuhalten.
Wegen dem Problem hatte ich auch schon mal vor ein paar Jahren einen Händler auf
unserem Wochenmarkt gefragt und auch Bilder gezeigt. Eine Antwort hatte ich von ihm
nicht bekommen. Er scheint jetzt etwas verärgert zu sein. Warum? Keine Ahnung.
Redet nicht mehr mit mir. :22x22-emoji-u1f602:

Vielleicht hat ja schon jemand dasselbe Problem gehabt und kann mir dabei helfen.

Leider habe ich jetzt keine Bilder, werde aber noch mal welche machen.

Lg Ute
Bei Kellerasseln würde ich gesteinmehl einsetzen ,bei nacktschnecken Zimt
Schade das der Händler nicht hilfsbereit war
Ich habe um mich rum noch alte Generationen die alles wirklich alles mit Hausmittel bekämpfen und froh und dankbar über die Tipps,klar bei manch einen klappt es bei manchen nicht es gibt ja auch verschieden Gattung einer Tierart einfach probieren ,solange es nicht chemisch oder giftig ist
 
  • Gefällt mir
Reactions: Ute

Ute

Sämling
Seit
Jul 14, 2020
Beiträge
7
Gefällt mir
1
Bei Kellerasseln würde ich gesteinmehl einsetzen ,bei nacktschnecken Zimt
Schade das der Händler nicht hilfsbereit war
Ich habe um mich rum noch alte Generationen die alles wirklich alles mit Hausmittel bekämpfen und froh und dankbar über die Tipps,klar bei manch einen klappt es bei manchen nicht es gibt ja auch verschieden Gattung einer Tierart einfach probieren ,solange es nicht chemisch oder giftig ist
Danke, ich werde es mal probieren. :22x22-emoji-u1f60a:
 

Cini

Gärtner
Seit
Mai 20, 2020
Beiträge
230
Gefällt mir
50
Huhu ich nochmal
Habe mich eben mit meiner Nachbarin unterhalten
Also liebe Ute was rund um schlag für deine kleine und große plagegeister wäre ein 1/1 Mischung aus Chillipulver und Zimt dazu etwas gesteinmehl und Streu das auf dein beet
Drücke die Daumen das es hilft bin aber überzeugt ,bei mir hat bis jetzt toi toi toi alle Ratschläge gefruchtet ..LG
 

Ute

Sämling
Seit
Jul 14, 2020
Beiträge
7
Gefällt mir
1
Huhu ich nochmal
Habe mich eben mit meiner Nachbarin unterhalten
Also liebe Ute was rund um schlag für deine kleine und große plagegeister wäre ein 1/1 Mischung aus Chillipulver und Zimt dazu etwas gesteinmehl und Streu das auf dein beet
Drücke die Daumen das es hilft bin aber überzeugt ,bei mir hat bis jetzt toi toi toi alle Ratschläge gefruchtet ..LG
Bei den Gurken oder auch bei dem Grünkohl?

Ich hab auch Brennesselwasser angesetzt, der ist jetzt so richtig durchgezogen (6 Wochen stehen gelassen)
das Pur gegen Unkraut und 1/10 als Dünger.
Hatte gedacht, dass ich das jetzt mal als Dünger verwenden wollte und ich hatte gelesen, das es auch
gegen Schädlinge helfen soll.
Man muß ja immer mal was Probieren
 

bärchen

Obergärtner
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
967
Gefällt mir
383
Standort
Bayern
Hallo, das sind tolle Tipps, die ihr habt.
Aber was macht man, wenn man schon Nacktschnecken auf der Pflanze hat? :22x22-13:

Also mein Problem ist, ich habe Grünkohl in Mörtelbütts angepflanzt. Diese Bütts sind ja schon
um die Kante oben nach aussen abgerundet.
Auf den unteren Grünkohlblättern sind die Blätter nicht abgefressen, sondern es sieht aus als
wenn das grün aus den Blättern ausgesaugt wird. Aber, die Spuren auf dem Blatt sehen aus
wie Kriechspuren einer Schnecke. Habe auch eine ganz kleine Nacktschnecke gefunden und gleich
entsorgt. :22x22-06:
Ob es wirklich die Ursache einer Schnecke ist kann ich nicht sagen. Und eine kleine Schnecke
kann doch nicht alle Pflanzen so befallen? Hatte jemand schon mal so ein Fall?

Außerdem hab ich noch ein Problem mit Kellerasseln. Die fressen meine jungen Gurken.
Hmm, bisher habe ich sie immer abgesammelt oder Blätter abgepflückt und etwas von der
Pflanze weg gelegt. Das hat schon etwas geholfen, die Tiere von der Pflanze abzuhalten.
Wegen dem Problem hatte ich auch schon mal vor ein paar Jahren einen Händler auf
unserem Wochenmarkt gefragt und auch Bilder gezeigt. Eine Antwort hatte ich von ihm
nicht bekommen. Er scheint jetzt etwas verärgert zu sein. Warum? Keine Ahnung.
Redet nicht mehr mit mir. :22x22-emoji-u1f602:

Vielleicht hat ja schon jemand dasselbe Problem gehabt und kann mir dabei helfen.

Leider habe ich jetzt keine Bilder, werde aber noch mal welche machen.

Lg Ute
Schau doch ma lda rein
Kellerasseln bekämpfen - natürliche Mittel und Hausmittel
 
  • Gefällt mir
Reactions: Ute

Heikeaustirol

Profigärtner
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
400
Gefällt mir
326
Bei den Gurken oder auch bei dem Grünkohl?

Ich hab auch Brennesselwasser angesetzt, der ist jetzt so richtig durchgezogen (6 Wochen stehen gelassen)
das Pur gegen Unkraut und 1/10 als Dünger.
Hatte gedacht, dass ich das jetzt mal als Dünger verwenden wollte und ich hatte gelesen, das es auch
gegen Schädlinge helfen soll.
Man muß ja immer mal was Probieren
Brennesseln helfen nur gegen Ungeziefer, wenn der Ansatz lediglich 24 h steht. Wenn die Brennesseln schon verjaucht sind , helfen sie nur noch indirekt, indem sie die Pflanzen stärken
Unter dem Grünkohl solltest du kleine Brettchen o. ä. auslegen. Darunter verkriechen sich die Schnecken und du kannst sie absammeln.
 
  • Gefällt mir
Reactions: Ute

Ute

Sämling
Seit
Jul 14, 2020
Beiträge
7
Gefällt mir
1
Brennesseln helfen nur gegen Ungeziefer, wenn der Ansatz lediglich 24 h steht. Wenn die Brennesseln schon verjaucht sind , helfen sie nur noch indirekt, indem sie die Pflanzen stärken
Unter dem Grünkohl solltest du kleine Brettchen o. ä. auslegen. Darunter verkriechen sich die Schnecken und du kannst sie absammeln.
Vielen dank für die Info.
 
Oben