Rohrkolben

Rohrkolbenfan

Sämling
Seit
Aug 29, 2019
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Hallo,

ich habe zur Versickerung unseres Niederschlagswassers v. Haus, Garage... eine Sickermulde mit 2,5 x 11m angelegt. Da bei jedem Regenwetter Wasser in die Mulde geleitet wird, hielt ich diesen Standort optimal für Rohrkolben. Die Pflanzen (ca. 1,5m hoch) konnte ich beim nächsten Kieswerk/Baggersee bekommen. Um das Wachstum zu begrenzen und um sicherzustellen, dass die Pflanzen immer im Wasser stehen habe ich in die Sickermulde Mörtelwannen (45x80cm) eingegraben.
Beim Einbau habe ich die Wannen mit 8/16mm Rollierkies befüllt und darin die Pflanzen eingesetzt. Leider werden die Blätter und Stängel zunehmend gelblich obwohl in den Wannen Wasser steht. Fehlt es an den Nährstoffen? Macht es Sinn z. B. torfhaltige Erde einzuschlämmen?

Danke und Gruß,

M. Benz
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.327
Gefällt mir
1.234
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hallo,

ich habe zur Versickerung unseres Niederschlagswassers v. Haus, Garage... eine Sickermulde mit 2,5 x 11m angelegt. Da bei jedem Regenwetter Wasser in die Mulde geleitet wird, hielt ich diesen Standort optimal für Rohrkolben. Die Pflanzen (ca. 1,5m hoch) konnte ich beim nächsten Kieswerk/Baggersee bekommen. Um das Wachstum zu begrenzen und um sicherzustellen, dass die Pflanzen immer im Wasser stehen habe ich in die Sickermulde Mörtelwannen (45x80cm) eingegraben.
Beim Einbau habe ich die Wannen mit 8/16mm Rollierkies befüllt und darin die Pflanzen eingesetzt. Leider werden die Blätter und Stängel zunehmend gelblich obwohl in den Wannen Wasser steht. Fehlt es an den Nährstoffen? Macht es Sinn z. B. torfhaltige Erde einzuschlämmen?

Danke und Gruß,

M. Benz
Hi Rohrkolbenfan
gewaschener Kies ist zu wenig... die brauchen auch den Feinanteil/Schlick/Sediment, den sie im Baggersee hatten.
Auf keinen Fall torfhaltige Erde zugeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.265
Gefällt mir
844
Mörtel Wannen von dem Maß sind relativ klein für Rohrkolben, der einen guten Wuchs hat .
Erde soll nährstoffreich, sandig,lehmig und leicht säuerlich sein.

Warum setzt du ihn nicht in die Sicker Mulde, in spezielle Pflanzen Körbe um Wachstum zu begrenzen und nutzt seine Eigenschaften ?

Die sind Wasser klärend , Sauerstoff liefernd und er erhält darin das biologische Gleichgewicht.

Wie ich aus unserem Teich weiß, er steht da an der Ufer Zone, macht es nichts aus wenn er ab und an nicht komplett im Wasser steht.
Im Mörtelkübel hatte ich auch schon welche stehen, als zusätzliche Dekoration im Garten. Das geht aber nur 1-2 Jahre dann hat er da Mangelerscheinungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rohrkolbenfan

Sämling
Seit
Aug 29, 2019
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Die Sickermulde besteht aus ca. 50cm Sickerkies mit einer Humusschicht, die als Filterschicht vorgeschrieben ist. Dazwischen ist ein Trennvlies, damit die obere Bodenschicht nicht ausgewaschen wird. Außer, dass bei jedem Regenwetter Wasser einläuft, ist die Mulde eher trocken, da das Wasser ja schließlich bestmöglich versickern soll. Deshalb die Mörtelwannen, das sind 15 Stück mit ca. 45x80cm. Wenn die alle mit Rohrkolben bewachsen sind wäre ich zufrieden. In jede Wanne habe ich 3-4 Pflanzen eingesetzt. Eine hat sogar schon einen neuen Trieb, aber die meisten schwächeln halt.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.327
Gefällt mir
1.234
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Die Sickermulde besteht aus ca. 50cm Sickerkies mit einer Humusschicht, die als Filterschicht vorgeschrieben ist. Dazwischen ist ein Trennvlies, damit die obere Bodenschicht nicht ausgewaschen wird. Außer, dass bei jedem Regenwetter Wasser einläuft, ist die Mulde eher trocken, da das Wasser ja schließlich bestmöglich versickern soll. Deshalb die Mörtelwannen, das sind 15 Stück mit ca. 45x80cm. Wenn die alle mit Rohrkolben bewachsen sind wäre ich zufrieden. In jede Wanne habe ich 3-4 Pflanzen eingesetzt. Eine hat sogar schon einen neuen Trieb, aber die meisten schwächeln halt.
Hab schon manche Versickerungsfläche angelegt, aber noch nie davon gehört, dass eine Humusschicht vorgeschrieben sei :22x22-13:
  1. Grobkies oder Grobschotter 56 - 110 mm
  2. Drainagekies 16 - 32 mm
  3. Filterflies
  4. Feinkies, Splitt oder Sand
Kann mir vorstellen dass es den Wurzel in den schwarzen Kübeln schlichtweg zu heiß wird :22x22-emoji-u1f625:
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.265
Gefällt mir
844
Stachelbär,
das Wasser in den schwarzen Kübeln wird wirklich sehr stark erhitzt. Daran merkt man auch den Klimawandel .
Nicht nur das Wasser, die schwarzen Töpfe heizen sich auch mit der Erde stark auf . Geht zu lasten der Wurzeln.

Ein Bekannter arbeitete in der Industrie wo solche Produkte hergestellt werden. Er meinte damals zu mir, er hatte den großen Kübel mit Wasserpflanzen bei mir gesehen, die taugen nichts. Darin sind so einige Schadstoffe verarbeitet( wörtlich das ist Chemieabfall mit drin) die Pflanzen massiv schaden und die ausgeschwemmt werden.
Beim Mörtel machen ist das ja egal.

Jetzt nutze ich die Kübel nur noch ab und zu, einfach weil sie da sind, vermeide es aber sonst.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.327
Gefällt mir
1.234
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Stachelbär,
das Wasser in den schwarzen Kübeln wird wirklich sehr stark erhitzt. Daran merkt man auch den Klimawandel .
Nicht nur das Wasser, die schwarzen Töpfe heizen sich auch mit der Erde stark auf . Geht zu lasten der Wurzeln.

Ein Bekannter arbeitete in der Industrie wo solche Produkte hergestellt werden. Er meinte damals zu mir, er hatte den großen Kübel mit Wasserpflanzen bei mir gesehen, die taugen nichts. Darin sind so einige Schadstoffe verarbeitet( wörtlich das ist Chemieabfall mit drin) die Pflanzen massiv schaden und die ausgeschwemmt werden.
Beim Mörtel machen ist das ja egal.

Jetzt nutze ich die Kübel nur noch ab und zu, einfach weil sie da sind, vermeide es aber sonst.
Genau... hab auch schon drüber geschrieben... Beitrag #3 :
 

Rohrkolbenfan

Sämling
Seit
Aug 29, 2019
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Hab schon manche Versickerungsfläche angelegt, aber noch nie davon gehört, dass eine Humusschicht vorgeschrieben sei :22x22-13:
  1. Grobkies oder Grobschotter 56 - 110 mm
  2. Drainagekies 16 - 32 mm
  3. Filterflies
  4. Feinkies, Splitt oder Sand
Kann mir vorstellen dass es den Wurzel in den schwarzen Kübeln schlichtweg zu heiß wird :22x22-emoji-u1f625:
Im Bauantrag steht "...min. 30cm belebte Bodenschicht".
Da Wasser muss oberirdisch in die Mulde einlaufen, d.h. das Abwasserrohr darf nicht irgendwo einfach im Erdreich verschwinden.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.327
Gefällt mir
1.234
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Im Bauantrag steht "...min. 30cm belebte Bodenschicht".
Da Wasser muss oberirdisch in die Mulde einlaufen, d.h. das Abwasserrohr darf nicht irgendwo einfach im Erdreich verschwinden.
Okay - Hab auch viel mit Architekten zu tun - die sind oft realitätsfern... belebte Bodenschicht... ein stärkerer Regen und alles ist tot :22x22-emoji-u1f610:
Ändere es in Deinem Sinn... da kommt niemand und macht Bodenanalysen ;)
Kein Wunder, dass es so wenig Neubau-Wohnungen gibt bei diesem idiotischen Baurecht - bei uns in Hessen ist es sogar am schlimmsten - Irgendjemand muss alle "Vierer-Examisten" in die Bau-Abteilungen nach Hessen gerufen haben :22x22-emoji-u1f631:
Ich war mehr als 10 Jahre freiberuflich als Gutachter für eine staatliche Einrichtung tätig - bis ich den Schwachsinn und Steuergeld-Verschwendung nicht mehr aushielt und keine Aufträge mehr annahm...
 
Zuletzt bearbeitet:

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.265
Gefällt mir
844
Neubau Gebiete gibt's noch viele.

Nur, die Auflagen sind zu oft mehr als weltfremd und zu oft Schwachsinn.

Tochter hat vor 2 Jahren gebaut, der Jüngste hat gerade angefangen.

Beide RLP, aber es liegen an die 200 Kilometer dazwischen.
Unser Haus ist 43 Jahre alt...und wurde mit viel Eigenleistung gebaut.
Alles was wir bei den Kindern mitbekommen, hat uns nur den Kopf schütteln lassen.
Auch weil vieles nur den Preis unnötig in die Höhe treibt.
Und da sollen junge Familien sich etwas eigenes schaffen?
Es lebe die deutsche Bürokratie, nicht nur beim bauen...
 

Andreas

Gartenguru
Seit
Dez 13, 2018
Beiträge
1.362
Gefällt mir
565
Standort
Chemnitz
Hallo,

ich habe zur Versickerung unseres Niederschlagswassers v. Haus, Garage... eine Sickermulde mit 2,5 x 11m angelegt. Da bei jedem Regenwetter Wasser in die Mulde geleitet wird, hielt ich diesen Standort optimal für Rohrkolben. Die Pflanzen (ca. 1,5m hoch) konnte ich beim nächsten Kieswerk/Baggersee bekommen. Um das Wachstum zu begrenzen und um sicherzustellen, dass die Pflanzen immer im Wasser stehen habe ich in die Sickermulde Mörtelwannen (45x80cm) eingegraben.
Beim Einbau habe ich die Wannen mit 8/16mm Rollierkies befüllt und darin die Pflanzen eingesetzt. Leider werden die Blätter und Stängel zunehmend gelblich obwohl in den Wannen Wasser steht. Fehlt es an den Nährstoffen? Macht es Sinn z. B. torfhaltige Erde einzuschlämmen?

Danke und Gruß,

M. Benz
Ich habe meinen Schilf einfach mit großen Steinen am Boden des Teiches befestigt . Er hatte viel Sonne und der Wind konnte hindurchfächeln . Die Fische taten wahrscheinlich auch ihre Pflicht zur Erhaltung der Nährstoffe .
Letztes Jahr habe ich alles herausgenommen , weil der Teich zugewachsen war .
Es gibt Teicherde zu kaufen , aber wie man sieht , wachsen Pflanzen manchmal auch ohne viel Zutun des Menschen .
Ich wünsche dir viel Erfolg !
Gruß
Andreas
 
Oben