Pflanzsäcke

Maulwurf_moe

Jungpflanze
Seit
Okt 27, 2018
Beiträge
28
Gefällt mir
11
Ja habe ich . :)

Mein Garten ist eher klein, etwas an die 200 qm mit Teich und überdachter Grill und Sitzecke
Habt ihr auch fische in dem Teich?
würde gerne mal ein foto sehen,da ich immer auf der Jagd nach neuen Ideen bin :)

Hatte in grauer Vorzeit eine französische Nachbarin, die ihre Geranien in diesen Pflanzsäcken, die aus Jute gefertigt sind, gepflanzt hatte. Sie hatte prachtvolle Geranien an ihren Hauswänden.
Sie erzählte mir, daß diese Pflanzart seit je her von den ärmeren Bauern in Frankreich praktiziert wurde und auch allgemein weiterhin wird, da es seit langem zum Brauchtum geworden ist. Ich habe mich selbst davon in Süd-Frankreich überzeugen können, wo wundervolle Geranien-Kaskaden zu sehen waren.

Liebe Grüße
Carlotta
Muss man dafür Hängegeranien drin einpflanzen oder geht das auch mit anderen Pflanzen ?
Die frage rührt daher ,das ich angst hätte die Blüten könnten abbrechen wenn sie zu schwer sind
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.098
Gefällt mir
679
In den Säcken kann man alle ziehen, muss dann immer die passende Erde rein.
Die Blüten brechen nicht ab, von keiner Pflanze.
 

carlotta

Gärtner
Seit
Mrz 28, 2019
Beiträge
261
Gefällt mir
170
Habt ihr auch fische in dem Teich?
würde gerne mal ein foto sehen,da ich immer auf der Jagd nach neuen Ideen bin :)


Muss man dafür Hängegeranien drin einpflanzen oder geht das auch mit anderen Pflanzen ?
Die frage rührt daher ,das ich angst hätte die Blüten könnten abbrechen wenn sie zu schwer sind
Hallo, Maulwurf_moe, wupps, da ist die Frage schon von LillaBella beantwortet!
Nur Mut, das ist eine sehr alte bewährte Art, die Häuser mit blühenden Pflanzen zu verschönern, da wo man keine Pflanzkästen oder -kübel anbringen kann.
Liebe Grüße
Carlotta
 

Maulwurf_moe

Jungpflanze
Seit
Okt 27, 2018
Beiträge
28
Gefällt mir
11
In den Säcken kann man alle ziehen, muss dann immer die passende Erde rein.
Die Blüten brechen nicht ab, von keiner Pflanze.
Danke für eure Antworten carlotta und LillaBella ,wenn ich ehrlich bin tu ich mich schwer damit mir vorzustellen wie man Rosen oder Tulpen darin Pflanzen könnte :22x22-13:,wenn ihr sagt das es funktioniert dann werde ich das mal versuchen,weil eine wirklich hässliche Mauer hier die Abgrenzung zum Nachbargrundstück ist,ich aber keinen Efeu will,der wächst nämlich schon immer von der rechten Seite auf mein Grundstück :22x22-emoji-u1f620:,möchte ich demnach links nicht auch noch haben
 

carlotta

Gärtner
Seit
Mrz 28, 2019
Beiträge
261
Gefällt mir
170
Danke für eure Antworten carlotta und LillaBella ,wenn ich ehrlich bin tu ich mich schwer damit mir vorzustellen wie man Rosen oder Tulpen darin Pflanzen könnte :22x22-13:,wenn ihr sagt das es funktioniert dann werde ich das mal versuchen,weil eine wirklich hässliche Mauer hier die Abgrenzung zum Nachbargrundstück ist,ich aber keinen Efeu will,der wächst nämlich schon immer von der rechten Seite auf mein Grundstück :22x22-emoji-u1f620:,möchte ich demnach links nicht auch noch haben
Hallo, Rosen oder Tulpen, so etwas habe ich noch nie in den Pflanzsäcken gesehen und für Tulpen dürfte es eh zu spät sein! Es waren stets rankende Zierpflanzen z. B. außer Geranien gibt es noch Petunien usw., man sollte schon den Jutesack nicht unbedingt sehen müssen! Ich selbst würde in diesem Fall von hochwachsenden Pflanzen abraten, denn das ergibt kein schönes, harmonisches Bild. Bei einem Streifzug durch die Gärtnereien findest Du mit Sicherheit die richtigen Pflanzen, die jetzt nach den Eisheiligen in Hülle und Fülle angeboten werden. Viel Glück dabei!
LG
Carlotta
 

carlotta

Gärtner
Seit
Mrz 28, 2019
Beiträge
261
Gefällt mir
170
Das ist doch eine super gute Idee um eine Mauer zu begrünen. Und eine preiswerte dazu!
Auch wäre die Schwarzäugige Susanne als Rankpflanze nicht zu vergessen, die wächst in alle Himmelsrichtungen, benötigt allerdings volle Sonne, damit sie reichlich blüht.
LG
carlotta
 
Zuletzt bearbeitet:

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.098
Gefällt mir
679
Carlotta ,
Rosen habe ich auf der Bundesgartenschau schon darin gesehen. Das war so eine Kaskad en Sorten die nach unten hing.
Jetzt würde ich die aber nicht unbedingt in Säcke pflanzen.. auch nicht in Hänge Töpfe...einfach weil es lange dauert ehe sie etwas überwuchern.

Da würde ich schwarzäugige Susanne, Passionsblumen, Trichterwinden, Kazuzzinerkresse oder auch Feuerbohnen setzen. Die wachsen alle gut, kosten wenig und begrünen sehr schnell hässliche Mauern und Ecken.
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.098
Gefällt mir
679
Das sind nur 2 Prunkwinden, aus einer Tüte von 49 Cent...gesät im März. Das Bild war dann von August. Das die so üppig wurden hat mich selber überrascht.
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.098
Gefällt mir
679
Ein paar der Samen sind im Herbst, im Jahr davor, auf den Boden gefallen. Zwischen die Steine. Die sind aufgegangen und waren zum Teil an die 10 Meter lang und auch noch breit und blühten toll. Woher die da Nahrung fanden, ich weiß es nicht.
 
Oben