Papaya selbst gezogen

Polopaya

Sämling
Seit
Feb 23, 2020
Beiträge
4
Hallo zusammen,

ich habe eine Papaya aus einem Kern selbst gezogen. Der Baum bekommt immer kleine weiße bzw. durchsichtige Mini-Tröpfchen. Sowohl am Stamm als auch vermehrt mittig unter den Blättern an der Blattnabe.
Kann mir jemand sagen ob das Eier sind oder „normale“ Ausscheidungen?

lieben Dank!!!
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    615,7 KB · Aufrufe: 16
  • image.jpg
    image.jpg
    578,8 KB · Aufrufe: 16
  • image.jpg
    image.jpg
    790,9 KB · Aufrufe: 16

Polopaya

Sämling
Seit
Feb 23, 2020
Beiträge
4
Evt. Spinnmilben?
Hmm..
Die klassischen Netze waren aber noch nie da. Es waren mal kleine bräunlich/rote Minitiere an den Blattunterseiten, die ich entfernt habe.
Alle zwei Wochen, wenn die durchsichtigen Tröpfchen viele sind, brause ich die Pflanze in der Dusche komplett ab. Danach ist nichts mehr zu sehen; nach 1 Woche kommen die Tropfen wieder, es bewegt sich aber nichts auf der Pflanze...
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    898,5 KB · Aufrufe: 8

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
805
Spinnmilben spinnen nicht immer Netze. Leider kann ich von den Fotos her nichts sagen. Mir erschienen auf einem Foto die Pünktchen mit Beinen versehen - aber ich erkenne es nicht.

Bei vielen Pflanzen sind Tröpfchen ein Anzeichen von Stress. Bei manchen ist es normal. Zu welchen die Papaya hier gehört, weiß ich leider nicht.
 

Heikeaustirol

Profigärtner
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
617
Das ist wirklich auf den Fotos nicht zu analysieren . Ich weise mal darauf hin, daß bei der Papaya alle Pflanzenteile Milchsaft enthalten. Es kann also auch das sein. Warum der aber austritt- keine Ahnung.
 
Zuletzt bearbeitet:

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
805
Mir ist vor allem im ersten Beitrag das ganz rechte Bild verdächtig. Da sieht das Blatt so aus, als hätte es "Pünktchen" (eher im linken Bereich) - kann man schwer erkennenn.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
805
Und die Minipünktchen am Blatt (abseits der Blattnerven) sehe ich mal als spinnmilbenverdächtig an - wenn man das vergrößert...
 
Oben