Orangenbaum Balkon

Seit
Mrz 23, 2019
Beiträge
9
Gefällt mir
4
Hallo,
Habe einen Orangenbaum, der bei mir im Sommer.im Garten stand und dem.es prächtig ging. Nun bin ich vor einem Jahr umgezogen, wo nur ein Balkon (nord_ost) zur Verfügung steht (der Baum.überwintwrte mit einer Abdeckung und einem Heizkabel), wohne am Oberrhein, wo die Klim. Verhältnisse besser sind.
Habe gestern die Hülle entfernt und stellte fest, dass der Baum wohl etwas litt (auch wenn er blüht und Triebe ansetzt).

Habe mir auch überlegt, ob ich ihn ganzjährig ins Wohnzimmer an das Fenster stelle (grosse Fenster bis zum Boden, Richtung Ost Süd), man riet mir dennoch ab.
Hat jemand einen Tipp wie ich ihn auf dem Balkon gut halten kann ? Hab das Bäumchen schon lang, es erfreute mich jedes Jahr u. Hängt mir am Herz.

Noch eine andere Frage: was macht man gegen Wollläuse? Sprühe dauernd mit einer Speiseöl_Wassermischung, die kommen immer wieder
..

DANKE
 

Nordlicht

Sämling
Seit
Mrz 22, 2019
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Standort
Weserbergland
Ich bin zwar kein Gärtner aber meine O/Z Bäumchen stehen über Winter auf der Fensterbank und im Sommer auf dem Balkon der nur Abendsonne hat und wachsen super ich würde es einfach mal versuchen.
Hast Du Deine Bäume veredeln lassen?
Obwohl wir zwei Gärtner vor Ort haben traut sich niemand dran.1084
 
Seit
Mrz 23, 2019
Beiträge
9
Gefällt mir
4
Ich bin zwar kein Gärtner aber meine O/Z Bäumchen stehen über Winter auf der Fensterbank und im Sommer auf dem Balkon der nur Abendsonne hat und wachsen super ich würde es einfach mal versuchen.
Hast Du Deine Bäume veredeln lassen?
Obwohl wir zwei Gärtner vor Ort haben traut sich niemand dran.Anhang anzeigen 1084
Ja, der Baum ist zwei Meter hoch ;)
 
Seit
Mrz 23, 2019
Beiträge
9
Gefällt mir
4
Es ist ein franz Familienname!! Stammt wohl von einer Ortschaft (die gibt es in Wallonien u. Nordfrankreich /Champagne u. Nähe Paris benannt nach einer Weggabelung Strassenkreuzung (laut. FORCA und altfrz.: Forc)..liebe Grüsse
 

Gummihexe

Solitärpflanze
Seit
Mrz 7, 2019
Beiträge
54
Gefällt mir
57
Standort
Rheinhessen Klimazone 8a
Hallo,
Habe einen Orangenbaum, der bei mir im Sommer.im Garten stand und dem.es prächtig ging. Nun bin ich vor einem Jahr umgezogen, wo nur ein Balkon (nord_ost) zur Verfügung steht (der Baum.überwintwrte mit einer Abdeckung und einem Heizkabel), wohne am Oberrhein, wo die Klim. Verhältnisse besser sind.
Habe gestern die Hülle entfernt und stellte fest, dass der Baum wohl etwas litt (auch wenn er blüht und Triebe ansetzt).

Habe mir auch überlegt, ob ich ihn ganzjährig ins Wohnzimmer an das Fenster stelle (grosse Fenster bis zum Boden, Richtung Ost Süd), man riet mir dennoch ab.
Hat jemand einen Tipp wie ich ihn auf dem Balkon gut halten kann ? Hab das Bäumchen schon lang, es erfreute mich jedes Jahr u. Hängt mir am Herz.

Noch eine andere Frage: was macht man gegen Wollläuse? Sprühe dauernd mit einer Speiseöl_Wassermischung, die kommen immer wieder
..

DANKE
Wie hast du denn das Bäumchen vor dem Umzug überwintert? Du schreibst, du hast es schon ein paar Jahre.
Ganzjährig im warmen Wohnzimmer wäre nicht so günstig. Zitruspflanzen brauchen wie alle Mittelmeergewächse eine helle, kühle Überwinterung so gerade über 0 Grad, für ein paar Stunden in der Nacht kann es sogar auch schon mal knapp darunter gehen. Wie wäre es mit dem Schlafzimmer? Da ist es meistens etwas kühler. Oder in einem unbeheizten Treppenhaus? Ich hab meine Grapefruit- und Granatapfelpflanzen im kalten Treppenhaus (10-12 Grad), aber selbst da vergeilen die Triebe. In einem Mietshaus kann man ja mal den Vermieter fragen.

War die Abdeckung lichtdicht? Als Immergrüne brauchen Zitruspflanzen auch im Winter genug Licht. Für den Balkon kannst du auch ein (zerlegbares) Mini-Anlehngewächshaus kaufen oder basteln, aber dann musst du die Tiefsttemperaturen gut in Auge behalten bzw. bei Frost zuheizen. Du hast ja ein Heizkabel.

Wollläuse sind ätzend. Die hatte ich auch mal im Ficus. Einfach sprühen nützt nichts, da die Flüssigkeit von der Wachsschicht, also der "Wolle", abperlt. Und Öl hilft schon gar nicht. Wasser mit Spiritus und einem kleinen Schuss Spüli ist wirkungsvoller. Starker Rückschnitt der befallenen Triebe, den Verschnitt zusammen mit den Läusen entsorgen, und nicht sprühen, sondern alle 2-3 Tage mühevoll mit einem Backpinsel in den Ecken und Winkeln die Läuse einpinseln, anschließend die Pflanze gut abduschen. Sicherheitshalber würde ich jetzt im Frühjahr auch neue Erde spendieren. Ist bei Gießen mit Leitungswasser sowieso besser. Bei einer Topfpflanze würde ich mir auch überlegen, kombinierte Dünger-/Giftstäbchen gegen Woll- und Schildläuse anzuwenden. Ich bin zwar nicht so der Giftfreund, aber das Ökosystem "Blumentopf auf dem Balkon" ist doch eher beschränkt.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.771
Gefällt mir
1.842
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Habe gestern die Hülle entfernt und stellte fest, dass der Baum wohl etwas litt (auch wenn er blüht und Triebe ansetzt).
Habe mir auch überlegt, ob ich ihn ganzjährig ins Wohnzimmer an das Fenster stelle (grosse Fenster bis zum Boden, Richtung Ost Süd), man riet mir dennoch ab.
Hat jemand einen Tipp wie ich ihn auf dem Balkon gut halten kann ? Hab das Bäumchen schon lang, es erfreute mich jedes Jahr u. Hängt mir am Herz.
Hier werden von Lillifea gute Pflegetips für Zitruspflanzen angeführt, anklicken :
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit
Mrz 23, 2019
Beiträge
9
Gefällt mir
4
Hier werden von Lillifea gute Pflegetips für Zitruspflanzen angeführt, anklicken :
Die kommen mit Veränderungen vielleicht nicht klar,.meimernhatte nach dem.umzug auch kaum.blüten
 
Seit
Mrz 23, 2019
Beiträge
9
Gefällt mir
4
Wie hast du denn das Bäumchen vor dem Umzug überwintert? Du schreibst, du hast es schon ein paar Jahre.
Ganzjährig im warmen Wohnzimmer wäre nicht so günstig. Zitruspflanzen brauchen wie alle Mittelmeergewächse eine helle, kühle Überwinterung so gerade über 0 Grad, für ein paar Stunden in der Nacht kann es sogar auch schon mal knapp darunter gehen. Wie wäre es mit dem Schlafzimmer? Da ist es meistens etwas kühler. Oder in einem unbeheizten Treppenhaus? Ich hab meine Grapefruit- und Granatapfelpflanzen im kalten Treppenhaus (10-12 Grad), aber selbst da vergeilen die Triebe. In einem Mietshaus kann man ja mal den Vermieter fragen.

War die Abdeckung lichtdicht? Als Immergrüne brauchen Zitruspflanzen auch im Winter genug Licht. Für den Balkon kannst du auch ein (zerlegbares) Mini-Anlehngewächshaus kaufen oder basteln, aber dann musst du die Tiefsttemperaturen gut in Auge behalten bzw. bei Frost zuheizen. Du hast ja ein Heizkabel.

Wollläuse sind ätzend. Die hatte ich auch mal im Ficus. Einfach sprühen nützt nichts, da die Flüssigkeit von der Wachsschicht, also der "Wolle", abperlt. Und Öl hilft schon gar nicht. Wasser mit Spiritus und einem kleinen Schuss Spüli ist wirkungsvoller. Starker Rückschnitt der befallenen Triebe, den Verschnitt zusammen mit den Läusen entsorgen, und nicht sprühen, sondern alle 2-3 Tage mühevoll mit einem Backpinsel in den Ecken und Winkeln die Läuse einpinseln, anschließend die Pflanze gut abduschen. Sicherheitshalber würde ich jetzt im Frühjahr auch neue Erde spendieren. Ist bei Gießen mit Leitungswasser sowieso besser. Bei einer Topfpflanze würde ich mir auch überlegen, kombinierte Dünger-/Giftstäbchen gegen Woll- und Schildläuse anzuwenden. Ich bin zwar nicht so der Giftfreund, aber das Ökosystem "Blumentopf auf dem Balkon" ist doch eher beschränkt.
Bevor ich umzog, holte die Gärtnerei den aum zum Überwintern...Nach dem Umzug stellte ich den zitronenbaum ins Schlafzimmer, obwohl kühle, war der Baum irgendwann alle Blätter ab und starb.
Treppenhaus ist zu klein bzw baum zu gross. Die Abdeckung ist lichtdurchlässig.
Vielleicht ist der Balkon zu dunkel im Vergleich zum Garten.
 

Gummihexe

Solitärpflanze
Seit
Mrz 7, 2019
Beiträge
54
Gefällt mir
57
Standort
Rheinhessen Klimazone 8a
Vielleicht gibt es am neuen Wohnort auch wieder eine Gärtnerei, bei der man die Pflanze überwintern kann? So ideale Bedingungen wie in einem Kaltgewächshaus kann man leider als Privatperson nicht bieten. Außer man ist Schlossbesitzer und hat eine Orangerie.
Wenn es bei dir in der Gegend ein Restaurant/Cafe/Biergarten/Autohaus etc. mit großen Zitruspflanzen oder Oleander gibt, kannst du ja mal fragen, wo die ihre Pflanzen überwintern lassen.
 

Stadtpflanze

Sämling
Seit
Mai 7, 2018
Beiträge
2
Gefällt mir
0
Noch eine andere Frage: was macht man gegen Wollläuse? Sprühe dauernd mit einer Speiseöl_Wassermischung, die kommen immer wieder

Versuche es mal mit einer Spüli-Wasser-Mischung im Verhältnis 10:1
 

Steini77

Sämling
Seit
Mai 7, 2019
Beiträge
2
Gefällt mir
1
Ich habe vieles versucht: auch die Spülimischung Half nichts
HAB JETZT GEHÖRT EINE alkoholmischung soll helfen
Mahlzeit,
Aus Erfahrung, hatte auch Jahrelang Probleme mit der richtigen Überwinterung (1&2 Jahr im Wintergarten der beheizt war, 3 Jahr in der Firma in einem Leeren Büroraum, und im letzten Winter im Keller) immer mal wieder mit Schildläusen zu kämpfen. Am schlimmsten war es tatsächlich im 3 Jahr wo ich meinem "großen" Orangenbaum im Büro hatte! Da wäre er mir um ein haar an den Schildläusen verreckt. Reichlich Äste wurden ausgesaugt, Blätter fielen wie im Herbst (es war März) und überall klebte der Honig Tau. Ein Traum von einem 170cm großen schön ovalen Baum wurde durch diesen harten Befall zum kleinen Krüppel (ca. 120cm) der langsam wieder heranwächst.

Meine Zitrone und Mandarine waren ebenfalls leicht befallen und ich habe dann angefangen die Blätter und Äste der 3 Bäume mit

einer Lösung aus Wasser (ca. 1 L) Spiritus (100mL) und Schmierseife (50mL)

Einzusprühen und die Schildläuse mechanisch mit eine Zahnbürste (alt) zu bekämpfen.

Der Orangenbaum sowie die beiden anderen habe es sehr gut überstanden. (Erde abdecken)

Das A&O ist eine kühle und helle Überwinterung mit mäßiger Wassergabe.
Seit diesem letzten Winter habe ich die 3 Bäume bei mir im Keller stehen!
Um für reichlich Licht zu sorgen, habe ich mir Leuchtstoffröhren (3x in Neutral Weiß) an die Decke gedübelt und mit einer Zeitschaltuhr für 12 std täglich beleuchtet.
Was soll ich sagen das Blätter Wachstum fand (zum Glück) kaum statt, Zitrone blühte mehrmals (2x) Mandarine ebenfalls, Orange hat es auch bis zu 3x geschafft zu blühen in der kalten Zeit (leider hielten die Fruchtansätze nicht und fiel jeweils nach ein paar Tagen / Wochen ab). Was ich nicht hatte ware Schildläuse, erhöhten Blattverlust usw. Einzig dieses Jahr wird die Orange wohl keine Früchte Tragen wieso auch immer. Evtl lag es am fast Tod in 2017/18.
Also ich würde es mal mit der Mischung oben versuchen! Hatte es auch aus dem Netz und war begeistert. Natürlich ist bei der Mechanischen Bearbeitung etwas Einsatz von Nöten aber der Baum dankt es dir.

Drücke dir die Daumen.
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.424
Gefällt mir
992
Meine Zitrus Bäumchen ( habe mehrere ) sind den ganzen Sommer über , meistens bis Anfang Dezember, draußen . Dann landen sie in der kühlen, nicht ganz dunklen Garage bis zum März/April . Werden alle zwei Wochen leicht gegossen.
Danach raus, falls es noch mal kalt wird, kommt nachts ein Vlies drüber. Ab jetzt werden sie auch regelmäßig mit Spezial Citrus Dünger gedüngt und bekommen einen leichten Schnitt.
Das mache ich seit Jahren und sie tragen alle gut.
 

Steini77

Sämling
Seit
Mai 7, 2019
Beiträge
2
Gefällt mir
1
Ich muss mich korrigieren, die Orange hat tatsächlich im Juni nochmal geblüht und daraus sind "2 " Fruchtansätze entstanden. (ick freu mir wie Bolle)2632
 
A

Andreas

Gast
Auch Zitronen blühen zweimal im Jahr , können auch Blüten und Früchte zugleich tragen .
 
Oben