Neue Thuja-Hecke wird gelb

Summertime

Sämling
Seit
Apr 29, 2020
Beiträge
3
Hallo zusammen, ich benötige mal eure Erfahrungswerte.

Wir haben vor ca. 4 Wochen eine Thuja-Smaragd Hecke neu gepflanzt mit Pflanzen, die 80cm - 100 cm hoch sind. Dafür haben wir den Rasen komplett entfernt und Löcher ausgehoben. Den Boden haben wir zum Teil wieder verwendet und mit für Heckenpflanzen geeigneter Pflanzerde (inkl. Start-Dünger) vermischt.

Leider bereitet uns die Hecke zur Zeit schlaflose Nächte, da die Spitzen langsam gelb werden. Wir haben nun Angst, dass die Hecke abstirbt, was sehr ärgerlich wäre, da das ganze ca. 600 Euro gekostet hat.

Im Anhang findet ihr mehrere Bilder von der Hecke.

Was meint ihr, woran kann das liegen? Wir wässern die Hecke immer abends mit dem Gartenschlauch und wohnen in Norddeutschland in der Nähe von Hamburg.

Über eure Erfahrungen oder Tipps wären wir sehr dankbar!

Viele Grüße
 

Anhänge

  • IMG_20200428_162524.jpg
    IMG_20200428_162524.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 81
  • IMG_20200428_160721.jpg
    IMG_20200428_160721.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 86
  • IMG_20200428_160435.jpg
    IMG_20200428_160435.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 84
  • IMG_20200428_160410.jpg
    IMG_20200428_160410.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 82
  • IMG_20200428_162850.jpg
    IMG_20200428_162850.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 77
  • IMG_20200428_160742.jpg
    IMG_20200428_160742.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 85
  • IMG_20200428_162931.jpg
    IMG_20200428_162931.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 76
  • IMG_20200428_160453.jpg
    IMG_20200428_160453.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 82

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.207
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hallo zusammen, ich benötige mal eure Erfahrungswerte.

Wir haben vor ca. 4 Wochen eine Thuja-Smaragd Hecke neu gepflanzt mit Pflanzen, die 80cm - 100 cm hoch sind. Dafür haben wir den Rasen komplett entfernt und Löcher ausgehoben. Den Boden haben wir zum Teil wieder verwendet und mit für Heckenpflanzen geeigneter Pflanzerde (inkl. Start-Dünger) vermischt.

Leider bereitet uns die Hecke zur Zeit schlaflose Nächte, da die Spitzen langsam gelb werden. Wir haben nun Angst, dass die Hecke abstirbt, was sehr ärgerlich wäre, da das ganze ca. 600 Euro gekostet hat.

Im Anhang findet ihr mehrere Bilder von der Hecke.

Was meint ihr, woran kann das liegen? Wir wässern die Hecke immer abends mit dem Gartenschlauch und wohnen in Norddeutschland in der Nähe von Hamburg.

Über eure Erfahrungen oder Tipps wären wir sehr dankbar!
Viele Grüße
Hallo Summertime

das könnten die Pflanzen aus der Baumschule mitgebracht haben - Was sagen denn die dazu?
War das Ballenware oder mit Topf ?
Gibt es Fotos vom Anlieferungs-Zustand und direkt nach dem Pflanzen?
 

Summertime

Sämling
Seit
Apr 29, 2020
Beiträge
3
Hallo Stachelbär
Hallo Summertime

das könnten die Pflanzen aus der Baumschule mitgebracht haben - Was sagen denn die dazu?
War das Ballenware oder mit Topf ?
Gibt es Fotos vom Anlieferungs-Zustand und direkt nach dem Pflanzen?

Hallo,
Es war Topf-Ware.
Ich hatte die Pflanzen selbst abholen lassen. Anbei ein paar Bilder.
Ich fahre morgen zu Obi und spreche mit dem Mitarbeiter. Ich wollte nur vorher im Forum nachfragen, was es sein könnte. Ich hatte von einem Pilz und einer Thuja-Motte gelesen. Kann es sowas sein?
 

Anhänge

  • IMG_20200322_181043.jpg
    IMG_20200322_181043.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 75
  • IMG_20200321_125607.jpg
    IMG_20200321_125607.jpg
    916,4 KB · Aufrufe: 73
  • IMG_20200325_170107.jpg
    IMG_20200325_170107.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 74

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.207
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hallo Stachelbär


Hallo,
Es war Topf-Ware.
Ich hatte die Pflanzen selbst abholen lassen. Anbei ein paar Bilder.
Ich fahre morgen zu Obi und spreche mit dem Mitarbeiter. Ich wollte nur vorher im Forum nachfragen, was es sein könnte. Ich hatte von einem Pilz und einer Thuja-Motte gelesen. Kann es sowas sein?
Moin moin,
Danke für die Fotos - Die sehen von Anfang an nicht gut aus. Die hellen Triebe im oberen Bereich aller Pflanzen können auf Pilzbefall und Trockenschaden hinweisen - Mehr hätte ich nur vor Ort oder mit Detail-Bildern sagen können - die Motte schließe ich aber aus, auch bei Deinen aktuellen.
Dass über Winter zu trockene Thujas äußerst anfällig für Pilz und Schdinsekten werden ist hinreichend bekannt.
Ebenfalls kann ich erstmal nicht erkennen, dass Du beim Pflanzen etwas falsch gemacht hättest.

Ich würde auf Wandlung des Kaufvertrages bestehen - bedeutet Ware zurück & Geld zurück !
 

Summertime

Sämling
Seit
Apr 29, 2020
Beiträge
3
Moin moin,
Danke für die Fotos - Die sehen von Anfang an nicht gut aus. Die hellen Triebe im oberen Bereich aller Pflanzen können auf Pilzbefall und Trockenschaden hinweisen - Mehr hätte ich nur vor Ort oder mit Detail-Bildern sagen können - die Motte schließe ich aber aus, auch bei Deinen aktuellen.
Dass über Winter zu trockene Thujas äußerst anfällig für Pilz und Schdinsekten werden ist hinreichend bekannt.
Ebenfalls kann ich erstmal nicht erkennen, dass Du beim Pflanzen etwas falsch gemacht hättest.

Ich würde auf Wandlung des Kaufvertrages bestehen - bedeutet Ware zurück & Geld zurück !

Guten Morgen,

Vielen lieben Dank für deine Nachricht.

Ich habe mir die Pflanzen eben noch mal von nahem betrachtet und es sieht so aus als wenn das Holz gerissen ist. Anbei ein paar Bilder davon. Kannst du dazu was sagen, ob das normal ist bei Thujas oder auf einen Pilz oder so hinweist?

Kriegt man das Problem auch ohne auspflanzen der hecke wieder in den Griff? Das wäre sehr ärgerlich, wenn wir alle wieder entfernen müssten, da wir daran mehrere Tage beschäftigt waren.

Auf einer Pflanze sass auch ein Insekt, davon habe ich auch ein Bild mit angefügt. Ist das ein Schädling?

Viele liebe Grüße
 

Anhänge

  • IMG_20200430_093135.jpg
    IMG_20200430_093135.jpg
    902 KB · Aufrufe: 77
  • IMG_20200430_092934.jpg
    IMG_20200430_092934.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 85
  • IMG_20200430_093535.jpg
    IMG_20200430_093535.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 90
  • IMG_20200430_093525.jpg
    IMG_20200430_093525.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 81

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.207
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Guten Morgen,

Vielen lieben Dank für deine Nachricht.

Ich habe mir die Pflanzen eben noch mal von nahem betrachtet und es sieht so aus als wenn das Holz gerissen ist. Anbei ein paar Bilder davon. Kannst du dazu was sagen, ob das normal ist bei Thujas oder auf einen Pilz oder so hinweist?

Kriegt man das Problem auch ohne auspflanzen der hecke wieder in den Griff? Das wäre sehr ärgerlich, wenn wir alle wieder entfernen müssten, da wir daran mehrere Tage beschäftigt waren.

Auf einer Pflanze sass auch ein Insekt, davon habe ich auch ein Bild mit angefügt. Ist das ein Schädling?

Viele liebe Grüße
Das "rissige" ist normal - das folgt der Blattstruktur - bei Scheinzypressen schiebt sich ein neues Blättchen aus dem vorherigen....das geht so zurück bis in Triebe und Zweige und erst bei älteren nicht mehr erkennbar.
Dass da ein Insekt ist, kann man sehen, aber für die Bestimmung zu unscharf - die Scharfstellautomatik Deines Handys hat sich von dem Trieb davor austricksen lassen :22x22-emoji-u1f60f:

Die allgemeine Rechtssprechung rechnet bei minderwertiger reklamierter Ware, Folgeschäden, wie das Auspflanzen, zum Schadens-Ersatz hinzu.
Es sei denn, dies wurde im Kaufvertrag ausgeschlossen.

Thuja-Trieb_Laus?.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.778
Guten Morgen,

Vielen lieben Dank für deine Nachricht.

Ich habe mir die Pflanzen eben noch mal von nahem betrachtet und es sieht so aus als wenn das Holz gerissen ist. Anbei ein paar Bilder davon. Kannst du dazu was sagen, ob das normal ist bei Thujas oder auf einen Pilz oder so hinweist?

Kriegt man das Problem auch ohne auspflanzen der hecke wieder in den Griff? Das wäre sehr ärgerlich, wenn wir alle wieder entfernen müssten, da wir daran mehrere Tage beschäftigt waren.

Auf einer Pflanze sass auch ein Insekt, davon habe ich auch ein Bild mit angefügt. Ist das ein Schädling?

Viele liebe Grüße
Ich finde die Thuja Hecke sieht nicht nach einer Krankheit aus, meistens ist das der Stress beim Ausgraben in der Gärtnerei, der Umzug und Transport macht auch oft Schäden an den Ästen, geknickt, abgebrochen, angestoßen..
Nicht vergessen auf das gießen, bis die schön angewachsen sind, alles wird gut. :22x22-08:
Den vermeintlichen Schädling kann ich nicht erkennen, zu unscharf das Foto.
 

Berliner

Sämling
Seit
Aug 23, 2020
Beiträge
5
Hallo Summertime,

Falls Du hier mal wieder im Forum vorbeischauen solltest: Wie hat sich denn Dein Thuja-Heckenproblem weiterentwickelt? Gibt es sie noch? Falls ja, wäre es auch für andere Foristen interessant, Fotos vom jetzigen Zustand zu sehen - das würde helfen, in Zukunft bei eigenen Pflanzen die Lage besser einzuschätzen...

Mit herzlichem Dank im voraus, und grünen Grüßen!
 
Oben