Neue Rose (Augusta Luise) blüten gehen kaputt

MisterJ

Keimling
Seit
Apr 16, 2019
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Moin,

Wir haben uns eine kletterrose (die Augusts Luise von Tantau) gegönnt. Nachdem wir sie in einen (ca50cm hohen) Kübel gesetzt haben gehen nun drei Tage später die blüten futsch (siehe bild).

Ich frage mich, ist das normal oder muss man da was machen?

Viele Grüße
Johannes
 

LilliaBella

Profigärtner
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
563
Gefällt mir
318
Hallo Johannes,
Bild sehe ich keines.

Eine Kletterrose in eine Minikübel von 50 cm, das könnte Probleme geben.
Kübel in denen Rosen wachsen sollten generell höher sein. Rosen sind Tiefwurzler, und gute Erde enthalten.
 

MisterJ

Keimling
Seit
Apr 16, 2019
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hallo Johannes,
Bild sehe ich keines.

Eine Kletterrose in eine Minikübel von 50 cm, das könnte Probleme geben.
Kübel in denen Rosen wachsen sollten generell höher sein. Rosen sind Tiefwurzler, und gute Erde enthalten.
Danke für die Antwort, ich hatte das Thema versehentlich zweimal eröffnet und die löschfunktion nicht gefunden. Hier nochmal das Bild.

Ich hatte bei tantau angerufen und wegen einpflanzen im Kübel gefragt und dort wurde mit das mit dem tiefwurzeln auch erklärt und dann gesagt, dass es daher ein Kübel mit mindestens 40-50 cm Höhe sein sollte. Daher ging ich davon aus, dass 55cm reichen sollten.

Aber aktuell für die kaputt gehenden blüten ohnehin nicht der Grund sein, schließlich entwickelt die Pflanze in einer Woche nicht so tiefe Wurzeln.

Viele Grüße
Johannes
 

Anhänge

LilliaBella

Profigärtner
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
563
Gefällt mir
318
Johannes,

meinst du bei deinem Bild die beiden mittleren Blüten?

Wenn ja, die sehen aus als ob sie schlicht und einfach verblüht sind. Rosen blühen , je nach Sorte, nur wenige Tage lang.
 

MisterJ

Keimling
Seit
Apr 16, 2019
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Ja die beiden meine ich, Ach ich dachte die blühen bis in den November (stand da zumindest oder bedeutet das, dass alle paar Tage eine neue Blüte kommt? Was mache ich mit den verblühten? Einfach abschnibbeln?
 

MisterJ

Keimling
Seit
Apr 16, 2019
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Und wie viel Wasser muss sie eigentlich haben reicht feuchte Erde oder braucht sie mehr besteht die Gefahr sie zu ertränken?
 

LilliaBella

Profigärtner
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
563
Gefällt mir
318
Ja die beiden meine ich, Ach ich dachte die blühen bis in den November (stand da zumindest oder bedeutet das, dass alle paar Tage eine neue Blüte kommt? Was mache ich mit den verblühten? Einfach abschnibbeln?
Die blüht auch bis in den November, nur kommen dann immer wieder neue Blüten. Keine Pflanzenblüte wird mehr als einige Tage alt.

Rosen brauchen regelmäßig Wasser im Sommer, aber nie zu viel. Sonst ersäuft man sie.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.127
Gefällt mir
891
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Ja die beiden meine ich, Ach ich dachte die blühen bis in den November (stand da zumindest oder bedeutet das, dass alle paar Tage eine neue Blüte kommt? Was mache ich mit den verblühten? Einfach abschnibbeln?
Hallo MisterJ
Ja, wie LilliaBella schon schreibt, der angegebene Zeitraum bedeutet, dass innerhalb dieser Zeitspanne Blüten gebildet werden könnnen.
Meistens 2 x - das 1. mal ca. Mai und das 2. mal im September/Oktober, je nach Witterung November.
Mit der Kübelgröße sehe ich das nicht so eng wie LilliaBella. In den Zuchtbetrieben stehen die großen älteren Rosen auch viele Jahre in kleineren Containern. Allerdings sollte die Kübeltiefe von 50 cm nicht unterschritten werden.
Obwohl Rosen zum guten Gedeihen viel mehr Wasser benötigen, als allgemein angenommen, mögen sie keine Staunässe :emoji_duck: Eine gute Entwässerung ist lebenswichtig. Ebenso ein gutes formstabiles Substrat und keine Baumarkt-Erde.
Zum "Blüten-Schnitt oder Sommer-Schnitt"
  • Welkende Blüten sind mit kurzem Stiel zu entfernen, damit die Pflanze keine Energie für Samenbildung verbraucht -rote Klammer-
  • Ist die letzte Blüte an einem Trieb vergangen, so ist der Trieb einzukürzen.
  • Dieser Schnitt fördet die Nachblüte.
  • Funktioniert aber nur gut, wenn mindestens, bis unterhalb des ersten, voll ausgebildeten, 5-fiedrigem (5-blättrigem) Blatt zurückgeschnitten wird. Also unterhalb der grünen Klammer.
1952
1953

Wünsche viel Erfolg...

MisterJ
was hältst Du davon, für andere Forianer, noch Stichworte/Suchworte zu ergänzen wie
  • Rosenschnitt
  • Rosen-Sommerschnitt
  • Rosen-Blüte
Dazu einfach oben links im weißen Balken, rechts vom Datum das Etikett anklicken und los geht's...
Hier ist es genau beschrieben: https://www.gartenjournal.net/forum/threads/forum-gebrauchsanweisung-suchworte-stichworte-tags-hinzufuegen.501/

Stachelbär grüßt
 
Zuletzt bearbeitet:

MisterJ

Keimling
Seit
Apr 16, 2019
Beiträge
12
Gefällt mir
0
Hallo vielen Dank nochmal für eure Beiträge die mir sehr helfen. Die Tags habe ich ergänzt. Übrigens hattet ihr recht, die sind einfach verblüht, danach sind einige prächtige neue Blüten nachgekommen die nun aber auch langsam zur Neige gehen.

@Stachelbär vielen Dank nochmal für die umfangreiche Anleitung. Eine Verständnisfrage habe ich noch. Verstehe ich das richtig, dass Rosen immer von der Blüte nach unten einige fünfblättrige Triebe haben? Und die gehe ich nach unten durch bis der erste mit mehr als fünf Blättern kommt?
 

LilliaBella

Profigärtner
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
563
Gefällt mir
318
Kurzer Tipp noch, immer die verblühten Rosen heraus schneiden. Damit sie keine Hagebutten bilden. Sonst stecken sie ihre Kraft in das bilden der Samen.
Schneidet man ab, bilden sich schneller neue Blüten.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.127
Gefällt mir
891
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hallo vielen Dank nochmal für eure Beiträge die mir sehr helfen. Die Tags habe ich ergänzt. Übrigens hattet ihr recht, die sind einfach verblüht, danach sind einige prächtige neue Blüten nachgekommen die nun aber auch langsam zur Neige gehen.

@Stachelbär vielen Dank nochmal für die umfangreiche Anleitung. Eine Verständnisfrage habe ich noch. Verstehe ich das richtig, dass Rosen immer von der Blüte nach unten einige fünfblättrige Triebe haben? Und die gehe ich nach unten durch bis der erste mit mehr als fünf Blättern kommt?
Wie LilliaBella schon unter einem anderen Rosenthema geschrieben hat:
"Veredelte Rosen haben generell 5 unpaarig gefiederte Blätter (das heißt das letzte Blatt sitzt allein an der Spitze). Aber es gibt auch Ausnahmen, wie auf meinem Foto zu sehen ist.
Direkt unterhalb der Blüte können es auch nur 3 Blätter sein.
Wild- oder Bodendecker Rosen können aber auch Triebe mit mehr als 7 Blättern haben."

Gehe von der Blüte aus nach unten:
  1. Erst kommen 3-fiedrige Blätter (unter roter Klammer)
  2. Dann kommen 5-fiedrige bei denen die hinteren meist kleiner sind (unter gelber Klammer)
  3. Soweit runter gehen, bis ein 5-fiedriges Blatt kommt, bei denen alle 5 Einzelblätter ca. gleichgroß ausgebildet sind (unter grüner Klammer). Wenn da noch kleine 6. und 7. Blätter sind, spielt das keine Rolle.
  4. Es kann auch tiefer geschnitten werden. Wichtig ist mindestens unter den ersten, voll ausgebildeten, 5-fiedrigem Blatt
Wünsche viel Erfolg
 
Oben