Neue Hecke

Harke

Sämling
Seit
Jun 30, 2020
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Hallo und guten Tag,
Ich bin neu im Garten Journal.
Anfang April haben wir eine Liguster Hecke von der Firma Bruns in Bad Zwischenahn geliefert bekommen und von unserem Gartner einpflanzen lassen.
Als der Gärtner die eng gebundenen Sträucher öffnete, viel massenhaft trockenes Laub heraus.
Die Sträucher wurden eingepflanzt und nun nach zwei Monaten tut sich Immer noch nichts, Da wo sie zusammen gebunden waren, überhaupt nichts, oben sprießen Blätter und er hat auch geblüht. Wie gesagt, unten passiert gar nichts. Hat jemand eine ähnliche Erfahrung? Was könnte ich machen? Ich hatte mir schon überlegt einen Sachverständigen einzuschalten, um das Thema unserer traurigen Hecke, die immerhin mit Einpflanzen 3000 € gekostet hat, neutral zu beleuchten.
Mit freundlichen Grüßen
Harke
 

Anhänge

Pflanzensammler

Obergärtner
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
869
Gefällt mir
767
Standort
Wesermarsch
Das ist ein trauriges Bild einer "Hecke".
Ein Sachverständiger kostet gleich wieder Geld, warum nicht zuerst den Lieferanten anschreiben ...? :22x22-13:
Eine weitere/spätere Maßnahme wäre ein Rückschnitt da auch Liguster gerne innen verkahlt.
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.150
Gefällt mir
698
Hallo und guten Tag,
Ich bin neu im Garten Journal.
Anfang April haben wir eine Liguster Hecke von der Firma Bruns in Bad Zwischenahn geliefert bekommen und von unserem Gartner einpflanzen lassen.
Als der Gärtner die eng gebundenen Sträucher öffnete, viel massenhaft trockenes Laub heraus.
Die Sträucher wurden eingepflanzt und nun nach zwei Monaten tut sich Immer noch nichts, Da wo sie zusammen gebunden waren, überhaupt nichts, oben sprießen Blätter und er hat auch geblüht. Wie gesagt, unten passiert gar nichts. Hat jemand eine ähnliche Erfahrung? Was könnte ich machen? Ich hatte mir schon überlegt einen Sachverständigen einzuschalten, um das Thema unserer traurigen Hecke, die immerhin mit Einpflanzen 3000 € gekostet hat, neutral zu beleuchten.
Mit freundlichen Grüßen
Harke
Habt ihr die Ligusterhecke auch entsprechend gewässert nach dem einpflanzen?
Ich würde auch den Gärtner und den Lieferanten mal kontaktieren und ihnen die Hecke zeigen, was die dazu sagen..
Du kannst auch einen Sachverständigen hinzu ziehen wenn du möchtest...
Meiner Meinung nach hätte der Liguster auch weiter unten geschnitten werden müssen..
 

Harke

Sämling
Seit
Jun 30, 2020
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Unser Vertragspartner ist der Gärtner, den haben wir natürlich angesprochen. Er hat Bilder gemacht und an den Lieferanten Bruns geschickt. Die Firma Bruns meint der Strauch ist vital, also kein Grund zur Beanstandung. Alle versichern, dass im kommenden Jahr die Hecke unten treiben wird. Bin gespannt!
 

Harke

Sämling
Seit
Jun 30, 2020
Beiträge
3
Gefällt mir
0
Wir haben die Hecke in eins 170-200 cm bestellt um einen Sichtschutz gegen unseren Nachbarn zu haben. Jetzt sollen wir die Hecke runterschneiden, damit sie unten besser kommt. Das macht keinen Sinn. 85 € pro Strauch ist schon ärgerlich
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.150
Gefällt mir
698
Wir haben die Hecke in eins 170-200 cm bestellt um einen Sichtschutz gegen unseren Nachbarn zu haben. Jetzt sollen wir die Hecke runterschneiden, damit sie unten besser kommt. Das macht keinen Sinn. 85 € pro Strauch ist schon ärgerlich
Es macht daher wenig Sinn, so hohe Liguster Sträuche zu bestellen und zu setzen, außer es sind Sträucher, die nicht mehr geschnitten werden müssen weil von unten her eh schön dicht...
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
2.897
Gefällt mir
2.846
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hallo Harke

Fachlich spricht nichts gegen das Pflanzen von Liguster mit 175/200 Stockmaß.
Vorausgesetzt, die Pflanzen sind mehrmals in der Baumschule zuvor verpflanzt worden, haben einen ordentlichen Ballen und der notwendige Planzschnitt wird bei der Pflanzung und nicht schon vorher ausgeführt.

Liguster wirft ab dauerhaften -8 Grad das Laub ab - So kalt wird es bei Euch nicht gewesen sein.
Wenn aus den Stäuchern, nach dem dem Aufbinden, das trockene Laub gerieselt ist, dann standen sie zu trocken, entweder vor der Auslieferung bei Bruns oder bei Deinem Gartenbauer.

Der hätte die so nicht Pflanzen dürfen oder Dich auf den zu erwartenden geringen Austrieb hinweisen müssen.

Dokumentier jetzt alle Pflanzen mit eingestelltem Zollstock
-nicht weiß, am besten einer bei dem alle 10 cm die Farbe abwechselt-
können immer 3-5 auf einem Foto sein. Falls Gegenlicht, Plane dahinterhalten.

Rein rechtlich hast Du Anspruch auf neue Pflanzen.
Jetzt via Einschreiben geltend machen, am besten als Mängelrüge und die Wandlung des Kaufvertrages verlangen! Eine andere Einigung ist dann trotzdem noch möglich.

Nach Rückschnitt um 25 - 33% werden die Liguster sich auch unten wieder belauben.
Das darf aber erst im Februar vor dem Austrieb gemacht werden.
Die Differenz aus den Kosten für entsprechend kleinere Pflanzen kannst Du als Schadenersatz geltend machen.
Die Kosten für Pflanzung werden im allgemeinen Gala-Bau mit 25-30% vom Pflanzenverkaufswert angesetzt - Dem entsprechend hast Du auch da Anspruch auf die Differenz.

Dazu kommen noch die rechnerischen Kosten für Anwachspflege (Gala-Bauer) bis die Pflanze die ursprünglich vereinbarte Pflanzhöhe erreicht hat - erfahrungsgemäß 2 Jahre nach
Werner Koch's
Aktualisierte Gehölzwerttabellen:
Für Bäume und Sträucher als Grundstücksbestandteile


Die Hecke normal weiter gießen, z. B. alle 5 Tage sobald der Oberboden trocken ist.
Regnet es nicht vor allem den angrenzenden Boden wässern, der sonst Wasser aus dem Pflanzbereich entzieht und wenn Du zuviel die Liguster gießt, dann könnten die Wurzel faulen und Dein Gärtenr ist aus der Haftung raus, wenn er Wurzelfäule nachweisen kann.
Wärest nicht der Erste dem das passiert ;)

Stachelbär grüsst
 
Zuletzt bearbeitet:

Pflanzensammler

Obergärtner
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
869
Gefällt mir
767
Standort
Wesermarsch
Vorausgesetzt, die Pflanzen sind mehrmals in der Baumschule zuvor verpflanzt worden, haben einen ordentlichen Ballen und der notwendige Planzschnitt wird bei der Pflanzung und nicht schon vorher ausgeführt.
Das scheint hier alles nicht der Fall zu sein, sehr verwunderlich bei dem Lieferanten! Das sind keine "Heister".
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.150
Gefällt mir
698
Der sollte es besser wissen!
Liguster dieser Größe als Hecke (als Neupflanzung) ist für mich keine fachliche Beratung!
Bis diese "Hecke" dicht ist vergehen vermtl. Jahre!
Pflanzensammler sehe ich genau so.
Harke geht es ja in seiner Frage darum, was jetzt zu tun ist mit Lieferfirma und Gärtner, der die Sträucher gepflanzt hat und wer für das Desaster die Verantwortung übernimmt und da ist ein Sachverständiger die 1. Ansprech Adresse, wie man Liguster schneidet und pflegt kommt danach, da haben wir auch Tipps dafür...

Warten wofür sich Harke entscheidet, dann gibts weitere Vorschläge was den Liguster betrifft...
 
Oben