bachi_lrs

Sämling
Seit
Apr 26, 2020
Beiträge
3
Hallo,
Ich habe ein Problem mit meiner Monstera. Ich besitze sie seit ungefähr einem Monat und ihr ging es bis vor einigen Tagen sehr gut. Ich habe sie nach circa zwei Wochen, nachdem ich sie gekauft habe, bereits umgetopft, da die Wurzeln schon unten aus dem Plastiktopf hinausgeschaut haben. Zwei weitere Wochen vergingen. Der Pflanze ging es immer noch sehr gut, sie hat sogar insgesamt 5 neue Blätter bekommen! Ich habe dann vor einigen Tagen gemerkt, dass etliche Trauermücken um die Monstera herumfliegen. Aus Angst vor Larven habe ich mich im Internet darüber informiert, wie ich die Trauermücken loswerde.
Ich habe gelesen, dass man Streichhölzer umgekehrt in die Erde stecken soll. Der Schwefel des Zündkopfes würde die Larven abtöten. Also habe ich vor 2 Tagen einige Streichhölzer in die Erde gesteckt. Nun habe ich heute entdeckt, dass die Blätter meiner Monstera braune Blattadern besitzen (siehe Fotos).
Nun ist meine Frage: kann diese Verfärbung durch die Streichhölzer verursacht sein? Oder kann es sein, dass die Streichhölzer nichts gegen die eventuell erhaltenen Larven ausrichten konnten? Sind eventuelle Larven Schuld an der Blattverfärbung?

Eine Zusatzinformation: meine Monstera steht neben der Balkontür, die ich in dieser warmen Zeit gerne offen habe, um zu lüften. Könnte es alternativ sein, dass die Kälte beziehungsweise die Zugluft verantwortlich sind für diese Verfärbung? Momentan ist es ja echt recht warm, daher kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass die Kälte Schuld an der braunen Blattverfärbung ist. Aber vielleicht ist auch eher die Zugluft verantwortlich?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen, vielen lieben Dank im Voraus!
 

Anhänge

  • FA19233F-C8FB-4F91-9F22-A2091F2B5AEA.jpeg
    FA19233F-C8FB-4F91-9F22-A2091F2B5AEA.jpeg
    1,1 MB · Aufrufe: 161
  • 36C2AB9C-597F-4202-8F50-23DD0BD1B198.jpeg
    36C2AB9C-597F-4202-8F50-23DD0BD1B198.jpeg
    887,6 KB · Aufrufe: 150
  • 6DAE4802-251B-4426-911D-2F3D9641D7DB.jpeg
    6DAE4802-251B-4426-911D-2F3D9641D7DB.jpeg
    1 MB · Aufrufe: 143

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.187
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hallo,
Ich habe ein Problem mit meiner Monstera. Ich besitze sie seit ungefähr einem Monat und ihr ging es bis vor einigen Tagen sehr gut. Ich habe sie nach circa zwei Wochen, nachdem ich sie gekauft habe, bereits umgetopft, da die Wurzeln schon unten aus dem Plastiktopf hinausgeschaut haben. Zwei weitere Wochen vergingen. Der Pflanze ging es immer noch sehr gut, sie hat sogar insgesamt 5 neue Blätter bekommen! Ich habe dann vor einigen Tagen gemerkt, dass etliche Trauermücken um die Monstera herumfliegen. Aus Angst vor Larven habe ich mich im Internet darüber informiert, wie ich die Trauermücken loswerde.
Ich habe gelesen, dass man Streichhölzer umgekehrt in die Erde stecken soll. Der Schwefel des Zündkopfes würde die Larven abtöten. Also habe ich vor 2 Tagen einige Streichhölzer in die Erde gesteckt. Nun habe ich heute entdeckt, dass die Blätter meiner Monstera braune Blattadern besitzen (siehe Fotos).
Nun ist meine Frage: kann diese Verfärbung durch die Streichhölzer verursacht sein? Oder kann es sein, dass die Streichhölzer nichts gegen die eventuell erhaltenen Larven ausrichten konnten? Sind eventuelle Larven Schuld an der Blattverfärbung?

Eine Zusatzinformation: meine Monstera steht neben der Balkontür, die ich in dieser warmen Zeit gerne offen habe, um zu lüften. Könnte es alternativ sein, dass die Kälte beziehungsweise die Zugluft verantwortlich sind für diese Verfärbung? Momentan ist es ja echt recht warm, daher kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass die Kälte Schuld an der braunen Blattverfärbung ist. Aber vielleicht ist auch eher die Zugluft verantwortlich?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen, vielen lieben Dank im Voraus!
Hi bachi_lrs
Zugluft führt nicht zu solchen Blattveränderungen!

Möglicherweise hat sich durch die Zündholzköpfe Schweflige Säure (Saurer Regen) gebildet, das geht sonst nur wenn Schwefeldioxid in Wassergelöst wird, aber vielleicht hat diese sich zuvor gebildet :22x22-13: Und diese Schweflige Säure würde den Magnesium-Haushalt Deiner Pflanze durch einander bringen.

Ich geh mal davon aus, dass Du die Streichhölzer samt Kopf-Reste schon entfernt hast.
Ich würde die Pflanzenwurzel in einer Schüssel mit Wasser gut, bei mehrmaligem Wasserwechsel, auswaschen und dann in neue Erde setzen.

Stell doch bitte mal ein Foto ein, wie die Monstera zuvor aussah.

Stachelbär grüsst
 

bachi_lrs

Sämling
Seit
Apr 26, 2020
Beiträge
3
Hi bachi_lrs
Zugluft führt nicht zu solchen Blattveränderungen!

Möglicherweise hat sich durch die Zündholzköpfe Schweflige Säure (Saurer Regen) gebildet, das geht sonst nur wenn Schwefeldioxid in Wassergelöst wird, aber vielleicht hat diese sich zuvor gebildet :22x22-13: Und diese Schweflige Säure würde den Magnesium-Haushalt Deiner Pflanze durch einander bringen.

Ich geh mal davon aus, dass Du die Streichhölzer samt Kopf-Reste schon entfernt hast.
Ich würde die Pflanzenwurzel in einer Schüssel mit Wasser gut, bei mehrmaligem Wasserwechsel, auswaschen und dann in neue Erde setzen.

Stell doch bitte mal ein Foto ein, wie die Monstera zuvor aussah.

Stachelbär grüsst
Hi bachi_lrs
Zugluft führt nicht zu solchen Blattveränderungen!

Möglicherweise hat sich durch die Zündholzköpfe Schweflige Säure (Saurer Regen) gebildet, das geht sonst nur wenn Schwefeldioxid in Wassergelöst wird, aber vielleicht hat diese sich zuvor gebildet :22x22-13: Und diese Schweflige Säure würde den Magnesium-Haushalt Deiner Pflanze durch einander bringen.

Ich geh mal davon aus, dass Du die Streichhölzer samt Kopf-Reste schon entfernt hast.
Ich würde die Pflanzenwurzel in einer Schüssel mit Wasser gut, bei mehrmaligem Wasserwechsel, auswaschen und dann in neue Erde setzen.

Stell doch bitte mal ein Foto ein, wie die Monstera zuvor aussah.

Stachelbär grüsst


Hallo Stachelbär,
Vielen Dank für Deine Antwort! Ich habe die Streichhölzer entfernt. Danke für deinen Ratschlag, ich werde das morgen erledigen! Ich habe leider nur ein einziges Vorher-Bild der Monstera und leider zeigt das Bild nicht eindeutig den gesunden Zustand der Blätter. Aber ich kann Dir versichern, dass die Blätter zuvor komplett gesund und sattgrün waren.

LG

430D61C6-9181-4151-A955-258F903CF55A.jpeg
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.187
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hallo Stachelbär,
Vielen Dank für Deine Antwort! Ich habe die Streichhölzer entfernt. Danke für deinen Ratschlag, ich werde das morgen erledigen! Ich habe leider nur ein einziges Vorher-Bild der Monstera und leider zeigt das Bild nicht eindeutig den gesunden Zustand der Blätter. Aber ich kann Dir versichern, dass die Blätter zuvor komplett gesund und sattgrün waren.

LG

Anhang anzeigen 6933
Danke fürs Foto - Man sieht schon dass es ihr da deutlich besser ging.
Die Mostera wächst in ihrer Heimat auf dem Boden des Waldes und kommt mit schattigen Verhältnissen sehr gut zurecht. Zuviel Licht mag sie nicht, schon garnicht direkte Sonne.
Falls möglich stelle sie etwa 1,5 weit weg vom Fenster.

Ich habe noch eine Bitte:
Könntest Du bei den Tags (Stichworten) "braune Blätter" löschen, denn das trifft ja nicht richtig zu. Auch "Monstera schwarze Flecken"
 
Zuletzt bearbeitet:

bachi_lrs

Sämling
Seit
Apr 26, 2020
Beiträge
3
Danke fürs Foto - Man sieht schon dass es ihr da deutlich besser ging.
Die Mostera wächst in ihrer Heimat auf dem Boden des Waldes und kommt mit schattigen Verhältnissen sehr gut zurecht. Zuviel Licht mag sie nicht, schon garnicht direkte Sonne.
Falls möglich stelle sie etwa 1,5 weit weg vom Fenster.

Alles klar, danke für den Tipp! Direkte Sonne bekommt sie in meinem Zimmer auf gar keinen Fall ab, die Monstera steht nämlich am Nordfenster. Ich schau morgen nach einer anderen Stelle für die Monstera! Danke für Deine Hilfe und einen schönen Abend noch!
 
Oben