Meinungen zu großblättriger Berberitze

Möp68

Sämling
Seit
Mai 24, 2020
Beiträge
5
Gefällt mir
1
Hallo zusammen,

uns wurde von einem Bekannten als Heckenpflanzung großblättrige Berberitze empfohlen. Mir gefällt deren Erscheinungsbild, insofern passt das, aber weiter kenne ich mich nicht mit dieser Pflanze aus.

Wir suchen im Grunde eine Heckenpflanze, die einigermaßen anspruchslos ist und eben winterhart und Sonne verträgt. Stacheln sind ok, aber kein Muss.

Spricht etwas gegen großblättrige Berberitzen oder gibt es da bessere Alternativen? (Wenn ich damit der heimischen Tierwelt etwas gutes tun kann, noch besser...)

Danke!
 

Fiducia

Profigärtner
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
531
Gefällt mir
552
Standort
Ostfriesland
Von den Berberitzen gibt es ja viele verschiedene. Sommergrüne als auch immergrüne. Welche du nun mit großblättrigen Berberitzen meinst, weiß ich nicht. Wenn sie dir gefallen und du kein Problem mit Dornen hast, dann sind die schon ganz okay. Auch für die Natur. Blüten und Früchte gibt es ja für die Tierwelt.
Die meisten sind sehr anspruchslos und winterhart. Manche wollen sauren sandig- lehmigen auch steinigen Humusboden. Sonne vertragen alle, sie wachsen von vollsonnig bis schattig oder zumindest halbschattig.Für genauere Angaben müsste man schon etwas mehr wissen, was es denn nun sein soll.
 

Heikeaustirol

Profigärtner
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
400
Gefällt mir
327
Ich habe keinerlei Ahnung von Hecken aus Berberitzen. Habe mir aber die Juliana Berberitze gerade auf verschiedenen Seiten angeschaut. Anscheinend kann man da nichts falsch machen. Anspruchslos an Wasser und Boden, winterfest, von vollsonnig bis absonnig. Da kann man eigentlich nichts falsch machen, wenn einen die Stacheln nicht stören.
Da sie dir gefällt - auf geht's! :22x22-emoji-u1f60a:
 

Fiducia

Profigärtner
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
531
Gefällt mir
552
Standort
Ostfriesland
Berberis julianae ist sehr unkompliziert, kommt mit jedem Gartenboden zurecht und allen Lichtverhältnissen.
Die Blüten sind gutes Bienenfutter.
 
Oben