Chira

Sämling
Seit
Jul 6, 2019
Beiträge
5
Hallo ihr lieben,:22x22-emoji-u1f490:
2160
ich bräuchte mal eure hilfe!
Da ich vor kurzen in eine Whg.mit einen super schönen Garten,:22x22-emoji-u1f3e1:
und einen atemberaubenden Ausblick gezogen bin, kann ich jetzt auch
Pflanzen was das zeug hält.
Ich hatte vor Jahren auch mal einen schönen Garten, in den ich Lavendel Pflanzte.
Also machte ich mich ans Werk, ich habe so einen großen rechteckiger Steinblock
auf meiner Terrasse. Da war schon Erde drin,also pflanzte ich den Lavendel ein.
Doch leider ist er Braun geworden, nu musste ich nach recherchieren feststellen,
das er ganz gwöhnliche Blumenerde gar nicht mag. Also habe ich jetzt erde aus den
Garten ,die trockener ist genommen. Ich weiß nicht ob er das neu/umpflanzen übersteht.
Auch fällt tu ich mich schwer mit dem gießen, hab zur zeit echt ein Brett vorm Kopp....
weiß nicht ob das am alter liegt od. einfach nur an meiner dämlichkeit! :22x22-08:
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.423
Chira, Lavendel wächst zwar in Kübeln und auch Töpfen.

Aber, er liebt den Gartenboden doch um einiges mehr. Kannst du ihn nicht in die Erde setzen an der Terrasse ?

Nach dem Minibild zu urteilen, würde ich denken der ist kaputt.
 

Chira

Sämling
Seit
Jul 6, 2019
Beiträge
5
Hallo Lillia Bella,
danke.
Leider befürchte ich das auch, dass er kaputt ist. :22x22-emoji-u1f614:
Hab dank für deine Antwort.
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.423
Chira,
ich habe mehrere dutzend Lavendel Ableger für meine Tochter in Töpfen gezogen. Die war darin 3 Jahre, kamen dann in den Gartenboden.
Da hatte ich die Erde extra für gemischt. Nährstoffarm, trocken und sandig und gut durchlässig . Mit Staunässe damit kommt er nicht zurecht.

Sie bekamen, genau wie meine Lavendel Pflanzen im Beet, ein- bis zweimal im Jahr etwas Gartenkalk untergemischt.

Das heißt in Töpfen, gut versorgt, kann es auch klappen. Nur sollte man versuchen, da gute Bedienungen zu schaffen.
 

Chira

Sämling
Seit
Jul 6, 2019
Beiträge
5
Danke Lillia Bella,
ich habe den Lavendel jetzt komplett raus genommen.
Statt dessen Steinkraut direkt vom Gärtner gekauft, habe allerding noch
ein Lavendel zusätzlich für ein Steinkrug im Garten.:22x22-emoji-u1f60a:

Konnte nicht daran vorbei gehen,schauen wir mal wie es wird....
Lg
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.423
Chira, ohne Lavendel geht es nicht :22x22-14: .....den liebe ich auch sehr.

Ich bin gerade dabei einen Kranz zu arbeiten, aus Jeans Resten. Da kommt dann in die Mitte 1-2 Lavendel Pflanzen, auch im Topf.

Kommentar von mein Mann als ich die kaufte: Spinnst Du?
War aber nicht so gemeint, er kennt meinen Hang zum Blumen kaufen schon seit fast 50 Jahren..
 
A

Andreas

Gast
Hallo ihr lieben,:22x22-emoji-u1f490:
Anhang anzeigen 2160
ich bräuchte mal eure hilfe!
Da ich vor kurzen in eine Whg.mit einen super schönen Garten,:22x22-emoji-u1f3e1:
und einen atemberaubenden Ausblick gezogen bin, kann ich jetzt auch
Pflanzen was das zeug hält.
Ich hatte vor Jahren auch mal einen schönen Garten, in den ich Lavendel Pflanzte.
Also machte ich mich ans Werk, ich habe so einen großen rechteckiger Steinblock
auf meiner Terrasse. Da war schon Erde drin,also pflanzte ich den Lavendel ein.
Doch leider ist er Braun geworden, nu musste ich nach recherchieren feststellen,
das er ganz gwöhnliche Blumenerde gar nicht mag. Also habe ich jetzt erde aus den
Garten ,die trockener ist genommen. Ich weiß nicht ob er das neu/umpflanzen übersteht.
Auch fällt tu ich mich schwer mit dem gießen, hab zur zeit echt ein Brett vorm Kopp....
weiß nicht ob das am alter liegt od. einfach nur an meiner dämlichkeit! :22x22-08:
Mein Lavendel wächst im Blumenkasten wie Unkraut . Mal ist er zu viel gegossen , mal schwimmt er im Wasser . Die Erde ist einfache Komposterde .
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.423
Andreas, über viele Jahre oder nur in diesem?

Der verzeiht einem auch Pflegefehler, aber eben nicht auf Dauer. Meine 120 Lavendel im Beet sind weit über 10 Jahre alt und eine üppige Pracht.
Weil unser Boden hier mager und sandig und kalkreich ist.
 
A

Andreas

Gast
Das ändert nichts daran , daß mein Lavendel keine Pflege hat und trotzdem wuchert .
 

Chira

Sämling
Seit
Jul 6, 2019
Beiträge
5
Chira, ohne Lavendel geht es nicht :22x22-14: .....den liebe ich auch sehr.

Ich bin gerade dabei einen Kranz zu arbeiten, aus Jeans Resten. Da kommt dann in die Mitte 1-2 Lavendel Pflanzen, auch im Topf.

Kommentar von mein Mann als ich die kaufte: Spinnst Du?
War aber nicht so gemeint, er kennt meinen Hang zum Blumen kaufen schon seit fast 50 Jahren..
LilliaBella,
ich kann auch nicht daran vorbei gehen. Wenn ich mit meiner Enkeltochter unterwegs bin,
und wir zufällig einen Strauch Lavendel sehen, lassen wir ihn durch die Finger gleiten

um seinen Duft zu genießen...:22x22-14:
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.423
Chira,

letzten Sommer habe ich weit über 100 Säckchen, in lila :) , gefüllt mit Lavendel Blüten . Die sind jetzt überall in den Schränken verteilt und wurden als kleine Mitbringsel an den Mann bzw die Frau gebracht.
Lavendel Seife habe ich ebenfalls gemacht und Lavendel Wasser. Damit sprühe ich meine Bügelwäsche ein.
Jetzt muss ich ebenfalls langsam anfangen zu ernten und die Lavendel Sträucher schneiden. Damit sie etwas an neue Blüten hervor bringen im Herbst.
 

Dahlia

Junggärtner
Seit
Jul 27, 2019
Beiträge
160
Ich liebe auch Lavendel und weiß auch, dass man ihn schneiden soll. Aber ich verschiebe es immer nach hinten, weil, wenn ich die Blüten für Lavendelsäckchen abschneide, dann ist ja die tolle Blütenpracht schon früh weg.
Ich schiebe mal eine weitere Lavendelfrage mit dazu...
Wie kurz oder lang muss ich sonst noch den Lavendel schneiden? Weil sie sonst irgendwann verholzt sind und wohl nicht mehr zu retten sind. Oder liegt das vielleicht auch an der Sorte?
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.423
Dahlia,
Blüten schneide ich gerade ab bzw habe ich vorige Woche angefangen so um 1/3. Dann bilden die bis im Herbst noch mal schöne neue Blüten aus.

Im März erst schneide ich sie komplett zurück, ich habe 120 Stück als Beet Begrenzung, eine gute handbreite über dem Boden.

Alle Lavendel würden verholzen wenn man sie nicht schneiden.
 

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.219
Standort
Bayern
Dahlia,
Blüten schneide ich gerade ab bzw habe ich vorige Woche angefangen so um 1/3. Dann bilden die bis im Herbst noch mal schöne neue Blüten aus.

Im März erst schneide ich sie komplett zurück, ich habe 120 Stück als Beet Begrenzung, eine gute handbreite über dem Boden.

Alle Lavendel würden verholzen wenn man sie nicht schneiden.
Hallo,

habe vor ein paar Tagen den Lavendel eingekürzt, da er verblüht war.Ein paar Spitzen stellte ich in´s Wasser
und der Rest vom Schnittgut wird getrocknet. Bei der Pflanze vertrocknen seitdem die ganzen Blätter und fallen ab, obwohl die Erde feucht ist. Hab ich da was falsch gemacht, oder ist das normal :22x22-13:
 

Anhänge

  • Lavendel nach Schnitt.JPG
    Lavendel nach Schnitt.JPG
    870,9 KB · Aufrufe: 79
  • Lavendelspitzen.JPG
    Lavendelspitzen.JPG
    825 KB · Aufrufe: 82

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.219
Standort
Bayern
Meiner hing auch ziemlich trocken da, aber in der Nacht hat es so stark geregnet, dess er ganz durchnässt war.
Nun habe ich ihn aus dem Topf rausgenommen und auf die Fensterbank gestellt.
Demnächst, wenn die Wurzeln noch leben, kriegt er dann einen größeren Topf und kommt wieder raus auf den Balkon
 
Seit
Jun 8, 2020
Beiträge
187
Man liest immer echter Lavendel oder Schopflavendel- im Baumarkt gibt es meist aber nur Lavendel... Pflegeunterschied evtl?
 
Oben