Kräuselkrankheit bei Pfirsiche

Gartenfreund

Sämling
Seit
Feb 5, 2018
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Mein Pfirsichbäumchen hat dieses Jahr die Kräuselkrankheit und hat gerade nur dieses Jahr 8 kleine Pfirsiche getragen grrr... voriges Jahr hatte ich einen 5 Liter Eimer voll . Mir sagte man ich soll Knoblauchzehen rundherum setzen.
Stimmt das?
Oder was könnte ich sonst machen?
 

Andreas

Gartenguru
Seit
Dez 13, 2018
Beiträge
1.362
Gefällt mir
565
Standort
Chemnitz
Stimmt , ich habe die gekräuselten Blätter abgelesen mein Gartennachbar hat sich amüsiert ) und Knoblauch gepflanzt . Es hat geholfen .
 

Paradies

Sämling
Seit
Aug 16, 2019
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Standort
Niederachsen
Ich habe auch einen ziemlich kleinen Pfirsichbaum, der Anfang des Jahres mit gekräuselten Blättern anfing. Wenn ich Dir raten darf. besprühe ihn, auch den Stamm mit Brennesselsud...aber nicht die Früchte..Bei mir hat es geholfen. Dazu habe ich dann aber auch die befallenen Blätter entfernt.
(Aufgrund Deiner Frage habe ich mich hier angemeldet, suchte aber eig. Hilfe wegen meiner Hortensie. deren rote Farbe ausbleicht)
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.265
Gefällt mir
844
Der Pilz Taphrina deformans verursacht die an Pfirsichbäumen weit verbreitete Kräuselkrankheit. Erkennbar wird der Pilz erst dann, wenn sich die Blätter bald nach dem Austrieb kräuseln.

Die einzige wirklich hilfreiche Bekämpfungsmöglichkeit liegt in der Zeit, wenn die Knospen schwellen. Da Mittel verwendet werden, die zur Bekämpfung der Kräuselkrankheit am Pfirsich im Haus- und Kleingarten zugelassen sind (zurzeit Duaxo).

Es gibt mittlerweile Pfirsich Sorten die weniger anfällig sind, besonderes die weißfleischigen Sorten.

Die Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in meinem Bundesland rät später im Jahr zu Spritzungen mit Schachtelhalm Tee. Dem werden Pflanzen stärkende Wirkungen nachgesagt.
 
Oben