Kirschbaum

Elfie

Sämling
Seit
Okt 27, 2018
Beiträge
7
Gefällt mir
1
Hallo,
kann mir jemand sagen wie ich am besten meine zwei Kirschbäume (gepflanzet 2014 und 2012) von Ameisen und den lestigen Junikäfer, die alles Kahl fressen) schutzen kann?
Ein Klebeband um den Stamm hatte, gegen die Ameisen schon versucht.

Vielleicht hat mir jemand eine Idee für mich
Gruß
 

Andreas

Obergärtner
Seit
Dez 13, 2018
Beiträge
695
Gefällt mir
300
Standort
Chemnitz
Überspritze alles mit Brennessselsud +Buttermilch , müßte helfen .
Viel Erfolg wünscht
Andreas
 

Elfie

Sämling
Seit
Okt 27, 2018
Beiträge
7
Gefällt mir
1
Danke, werde ausprobieren.
Aber gerade eben habe ich entdeckt das ich wohl am Stamm ein Ameisennest habe.
 

Elfie

Sämling
Seit
Okt 27, 2018
Beiträge
7
Gefällt mir
1
Die kannst du abbürsten , ich meine vom Baum .
Ich meinte unten am Stamm direkt an der Erde, da bleibt ja das Nest, es wusselt nur so, daß sind jede Menge.
Leider lädt es das Bild nicht was ich gemacht habe. Das sind schwarze Ameisen. Im Rasen haben wir die roten.
 

LilliaBella

Profigärtner
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
589
Gefällt mir
330
Elfie,
Ameisen sind viel mehr Nützlinge als Schädlinge.

Sind die in Baumnähe, ist der bestimmt von Läusen befallen.
 

Elfie

Sämling
Seit
Okt 27, 2018
Beiträge
7
Gefällt mir
1
Elfie,
Ameisen sind viel mehr Nützlinge als Schädlinge.

Sind die in Baumnähe, ist der bestimmt von Läusen befallen.

Okay dann müsste ich mal die Blätter anschauen wenn ich hoch komme.

Und die vielen Erdarmeisen?
Über all bekomme ich mehr und mehr Deckhügel auf meinen Rasen.
Ich habe keinen Englische Rasen! Denn brauche u. möchte ich auch nicht aber alles unterhölt haben möchte ich auch nicht. Klar mein Rasen grenzt grade mit einem Grasfeld da kommt auch alles rüber geflogen
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.148
Gefällt mir
908
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Elfie,
Ameisen sind viel mehr Nützlinge als Schädlinge.

Sind die in Baumnähe, ist der bestimmt von Läusen befallen.
Moin zusammen,
meiner Erfahrung nach, sind es die die Ameisen, die die Läuse auf die Pflanzen tragen, dort pflegen, um von ihnen dann Honigtau zu melken.
Ich bekämpfe sie mit Ameisen-Köderdosen.
 

Andreas

Obergärtner
Seit
Dez 13, 2018
Beiträge
695
Gefällt mir
300
Standort
Chemnitz
Morgen ! Das habe ich mir nicht getraut zu schreiben . Du meinst die kleinen Dosen aus der Drogerie , hilft schnell und gründlich .
Ein Ameisenbär ist aber ökologisch die bessere Variante .
So , alter Freund , nun schicke mal etwas Regen zu uns , der ist doch nicht nur für euch Hessen !
Allen einen schönen Tag und keinen Ärger wegen Hochwasser wünscht
Andreas
 
Oben