Japanische Wollmispel

Pflanzensammler

Profigärtner
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
467
Gefällt mir
333
Standort
Wesermarsch
Moin,
meine japanische Wollmispel (Eriobotrya japonica) blüht erstmalig nach ca. 12 Jahren! Der Baum steht auf einer Quittenunterlage, geführt im Kübel.
Überwintert wird der Baum frostfrei und hell - auch wenn der wohl Kälte bis -15°C verträgt!
Mittlerweile ist er ca. 2,10 Meter hoch, hat noch nie geblüht - aber nun mit ~15 Blütenständen!
Diverse weitere Loquat habe ich in Töpfen, von neu bis schon 4-5 jahre alt, alle aus Samen gezogen!
Bilder anbei!
 

Anhänge

carlotta

Profigärtner
Seit
Mrz 28, 2019
Beiträge
525
Gefällt mir
332
Sieht wirklich interessant aus, da hat sich das lange Warten doch gelohnt! :22x22-emoji-u1f600:
 

Maxi

Obergärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
668
Gefällt mir
451
Hallo Pflanzensammler, willkommen hier im Forum!
Gratuliere zu deiner Wollmispel und zur Blüte! Ich hatte auch eine Loquat im Kübel, drei, vier Jahre, die war auch schon über zwei Meter hoch, aber keine Anzeichen von Blüten....
Ich habe die Pflanze dann verschenkt, weil sie mir zum Überwintern zu hoch war und der Überwinterungsplatz nicht ideal war...
DSC05682.png
Die hatte beim Kauf schon Früchte dran..

DSC00275.png
Wenn ich deine Wollmispeln sehe, tut es mir fast leid, dass ich sie verschenkt habe, aber man kann nicht alles haben..
Aber berichte bitte weiter von deinen Loquat, würde mich Intressieren ob es bei dir auch zur Frucht kommt.
 

Pflanzensammler

Profigärtner
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
467
Gefällt mir
333
Standort
Wesermarsch
Jetzt im Winterquartier habe ich mich über den nassen Marderhaarpinsel (meine Biene) gewundert ...
Aber: Die Blüte ist bis zum Rand mit Nektar gefüllt, das habe ich noch nie gesehen! Es soll männliche und weibliche Blüten geben, den Unterschied suche ich noch! Welche sind so voll Nektar?
Ich habe probiert: Es ist Nektar, zuckersüß - auch kleinste Mengen! Da wird das bestäuben ein Glücksspiel.
 

Pflanzensammler

Profigärtner
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
467
Gefällt mir
333
Standort
Wesermarsch
Ich war eben noch einmal bei meiner Wollmispel. An einer Blüte habe ich gesehen, das sich die Staubgefäße nach innen in Richtung Stempel verbiegen. Vlt. bestäuben die sich alleine? Habe ich so noch nicht gesehen. Ich versuche mal ein Foto ...
 

Anhänge

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
2.228
Gefällt mir
2.222
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Jetzt im Winterquartier habe ich mich über den nassen Marderhaarpinsel (meine Biene) gewundert ...
Aber: Die Blüte ist bis zum Rand mit Nektar gefüllt, das habe ich noch nie gesehen! Es soll männliche und weibliche Blüten geben, den Unterschied suche ich noch! Welche sind so voll Nektar?
Ich habe probiert: Es ist Nektar, zuckersüß - auch kleinste Mengen! Da wird das bestäuben ein Glücksspiel.
Ich war eben noch einmal bei meiner Wollmispel. An einer Blüte habe ich gesehen, das sich die Staubgefäße nach innen in Richtung Stempel verbiegen. Vlt. bestäuben die sich alleine? Habe ich so noch nicht gesehen. Ich versuche mal ein Foto ...
Wäre toll, wenn es klapt :22x22-emoji-u1f601:
 
Zuletzt bearbeitet:

Maxi

Obergärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
668
Gefällt mir
451
Jetzt im Winterquartier habe ich mich über den nassen Marderhaarpinsel (meine Biene) gewundert ...
Aber: Die Blüte ist bis zum Rand mit Nektar gefüllt, das habe ich noch nie gesehen! Es soll männliche und weibliche Blüten geben, den Unterschied suche ich noch! Welche sind so voll Nektar?
Ich habe probiert: Es ist Nektar, zuckersüß - auch kleinste Mengen! Da wird das bestäuben ein Glücksspiel.
Jetzt im Winterquartier habe ich mich über den nassen Marderhaarpinsel (meine Biene) gewundert ...
Aber: Die Blüte ist bis zum Rand mit Nektar gefüllt, das habe ich noch nie gesehen! Es soll männliche und weibliche Blüten geben, den Unterschied suche ich noch! Welche sind so voll Nektar?
Ich habe probiert: Es ist Nektar, zuckersüß - auch kleinste Mengen! Da wird das bestäuben ein Glücksspiel.
Ich drück die Daumen, dass es klappt, bin ja neugierig wie es weiter geht mit den Wollmispeln...
 

Pflanzensammler

Profigärtner
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
467
Gefällt mir
333
Standort
Wesermarsch
Ich habe noch einmal versucht eine Blüte größer zu fotografieren. Es ist zu erkennen wie sich Staubgefäße in Richtung Stempel biegen, die alten Staubgefäße haben sich scheinbar wieder in ihre alte Position zurückbewegt. Näher komme ich nicht ran, schade! Kann auch nicht erkennen ob Pollen auf dem Stempel sind. Habe alte und neue Staubgefässe im Foto gekennzeichnet! Spannend!
Gibt es dieses "Verhalten" auch bei anderen Pflanzen?
 

Anhänge

Pflanzensammler

Profigärtner
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
467
Gefällt mir
333
Standort
Wesermarsch
Neues von der Wollmispel! Schlechte Nachricht! Alle Blütenständer sind mit Schimmel überzogen und faulen ab! Ein Blütenstand scheint noch nicht angegriffen zu sein, morgen stelle ich den Baum wieder raus aus dem Winterquartier dicht ans Haus in einen Holzkübel als Frostschutz, eingewickelt in Noppenfolie.
Ich glaube es ist für den Baum zu feucht, der Raum unzureichend gelüftet - obwohl die Tür den ganzen Tag offen steht auch bei Temperaturen um 5°C. Bilder hierneben ... Schade!
 

Anhänge

Maxi

Obergärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
668
Gefällt mir
451
Ich würde die Wollmispel auch rausstellen - ich kenn da einen User, der hat einen Wollmispelbaum ausgepflanzt und keinerlei Probleme im Winter.
Geschützt aufstellen und eventuell ein Vlies drüber, aber nur wenn es hohe Minusgrade gibt.
Ich denke viele Pflanzen kommen mit der Kälte eher zu recht als mit ungünstiger Überwinterung.
Natürlich wenn die Wollmispel blüht auch nicht ideal...
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
2.228
Gefällt mir
2.222
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Neues von der Wollmispel! Schlechte Nachricht! Alle Blütenständer sind mit Schimmel überzogen und faulen ab! Ein Blütenstand scheint noch nicht angegriffen zu sein, morgen stelle ich den Baum wieder raus aus dem Winterquartier dicht ans Haus in einen Holzkübel als Frostschutz, eingewickelt in Noppenfolie.
Ich glaube es ist für den Baum zu feucht, der Raum unzureichend gelüftet - obwohl die Tür den ganzen Tag offen steht auch bei Temperaturen um 5°C. Bilder hierneben ... Schade!
Das tut mir sehr leid - Ist es ausgeschlosen, dass damals mit dem Marderhaarpinsel Schimmelsporen auf die Blüten übertragen worden :22x22-13:
 

Pflanzensammler

Profigärtner
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
467
Gefällt mir
333
Standort
Wesermarsch
Ich habe meine Vermutung zum Standort oben erwähnt, glaube aber auch das durch den reichlichen Nektar eine Wohlfühlumgebung für alles mögliche an Schimmel gegeben ist. Mal abwarten wie sich alles entwickelt.
Diese Blüten sind wohl ersteinmal dahin ...
 
Oben