Heckenpflanze für Schiefer/Lava-Boden

spgf

Sämling
Seit
Mai 23, 2020
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Hallo, wir sind vor einiger Zeit umgezogen und das neue Grundstück hat an einer Seite einen Weg, der in der oberen Schicht aus Schiefermulch besteht und nach ein paar Zentimetern kommt Lava und schätzungsweise ca. 50cm später Erde.

Gibt es eine Heckenpflanze, die mit sowas zurecht kommt? Freue mich über Eure Empfehlungen. Der Standort ist halbschattig, aber auch windig.

Danke!

Viele Grüße,
Klaus-Dieter
 

Heikeaustirol

Junggärtner
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
131
Gefällt mir
108
Was verstehst du denn unter Lava ? Lava wäre ja rein geologisch aus der Erde austretendes flüssiges Gestein. Daraus entstehen verschiedenste Eruptivgesteine.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
2.879
Gefällt mir
2.880
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Wie Heike schon schreibt, es gibt sehr viele unterschiedliche Lava-Gesteine.
Selbst Granit und Bimstein ist ein Lava-Gestein, auch wenn letzteres meist eruptiv zu Tage gefördert.

Da müsste man schon wissen, welche Sorte bei Dir überwiegt, auch ob es sich um Rheinischen Schiefer oder Taunus-Schiefer handelt.

Ein guter Hinweis, welche Pflanzen geeignet sind, liefert die Natur selbst - Schau Dich mal um, welche Gehölze in Deiner Gegend von allein wachsen...
 

spgf

Sämling
Seit
Mai 23, 2020
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Dränagelava, also kleine Lava-Brocken mit ca. 0mm-15mm Größe. Auf Google z.B. nach Bildern mit lava baustoffe körnung suchen... Danke!
 

spgf

Sämling
Seit
Mai 23, 2020
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Ich glaub ich habe mich missverständlich ausgedrückt, da ist ein Weg angeschüttet worden, zuerst mit Lava aus dem Baustoffhandel und darauf Schiefermulch.
 

Heikeaustirol

Junggärtner
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
131
Gefällt mir
108
Nochmal- es gibt keine Lava aus dem Baustoffhandel. Am Besten, du machst Fotos.
Hab gerade im Netz nachgeschaut. Die Seite Scherer-Lava bezieht sich auf "Natursteine vulkanischer Herkunft". Das können also noch immer verschiedenste Gesteine sein. Ich will dich nicht ärgern, einer meiner Lehrberufe war Facharbeiter für Geologie.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maxi

Obergärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
874
Gefällt mir
563
Ich glaub ich habe mich missverständlich ausgedrückt, da ist ein Weg angeschüttet worden, zuerst mit Lava aus dem Baustoffhandel und darauf Schiefermulch.
Um auf deine Frage zu Antworten - und auf den "angeschütteten Weg" wollt ihr eine Hecke pflanzen?
Und wie hoch ist das Material? 50cm hoch angeschüttet? Und dann kommt erst Erde?
An und Für sich spricht nichts gegen eine Hecke an dem Platz - die Aufschüttung muss halt weg bevor ihr anpflanzen möchtet.
Als Heckenpflanzen gibt es viele die zu nennen wären - Immergrüne, Blühende, mit Laub oder Nadeln - da musst du schon konkreter werden was du möchtest... :22x22-08:
 

spgf

Sämling
Seit
Mai 23, 2020
Beiträge
4
Gefällt mir
0
Danke Maxi für die Antwort, ich habe auch mal Bilder angefügt vom Schiefermulch und der Aufschüttung. (Und ich wohne in der Nähe von Koblenz, da verwendet man wirklich Lava dafür...)

Ideal wäre eine immergrüne Hecke, ganz ganz grob 2m hoch... (Etwas stacheliges ist auch ok). Nur bitte kein Kirschlorbeer :)
 

Anhänge

Heikeaustirol

Junggärtner
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
131
Gefällt mir
108
Nochmal zum Verständnis : du willst die Hecke an und nicht auf diesen aufgeschütteten Weg pflanzen, oder ? Und möchtest eigentlich wissen, ob diese Gesteine die Bodenbeschaffenheit in irgendeiner Weise beeinflussen ?
 

Maxi

Obergärtner
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
874
Gefällt mir
563
Danke Maxi für die Antwort, ich habe auch mal Bilder angefügt vom Schiefermulch und der Aufschüttung. (Und ich wohne in der Nähe von Koblenz, da verwendet man wirklich Lava dafür...)

Ideal wäre eine immergrüne Hecke, ganz ganz grob 2m hoch... (Etwas stacheliges ist auch ok). Nur bitte kein Kirschlorbeer :)
An Immergrünen Sräuchern kämen da Liguster, Eibe, in Frage - sind gut Schnittverträglich, auch in dieser höhe zu ziehen.
Wie schon oben erwähnt - schau dich bei dir um wie und was andere Nachbarn dort gepflanzt haben, sprich mit ihnen, dann weißt bestens bescheid ob die Aufschüttung in irgendeiner Weise das anpflanzen bei dir beeinträchtigen würden.
 

Tea

Jungpflanze
Seit
Apr 8, 2020
Beiträge
35
Gefällt mir
13
Eiben sind giftig, dies würde ich bei der Bepflanzung beachten.
 
Oben