Hecke mit Folie abdecken

nanaky

Keimling
Seit
Mrz 13, 2019
Beiträge
14
Gefällt mir
0
Guten Tag,

ist es möglich eine Ecke eingehen zulassen, indem ich sie mit einer lichtdichten Folie abdecke?
Rasen und anderes kleines stirbt ja auch ab wenn auf Ihnen etwas für längere Zeit drauf liegt.
Würde mir so einiges an Arbeit sparen und auch an Kosten.

Mfg
Nanaky
 

Stephill

Solitärpflanze
Seit
Mrz 8, 2019
Beiträge
73
Gefällt mir
55
Standort
Bayern u Tirol
Kommt drauf an was Du da verrecken lassen möchtest...
Ohne Luft und Sonne gehen eigentlich so ziemlich alle Pflanzen kaputt, da sie dann keinen Stoffwechsel mehr betreiben können und regelrecht "verhungern" bzw. ersticken. (Photosynthese)
Aber vielleicht kannst Du ja diese Ecke auch gezielt nach dem Mondkalender dauerhaft pflanzenfrei bekommen? So machen wir das mit den Uferweiden: bei abnehmenden Mond entwurzeln
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.265
Gefällt mir
1.080
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Guten Tag,

ist es möglich eine Ecke eingehen zulassen, indem ich sie mit einer lichtdichten Folie abdecke?
Rasen und anderes kleines stirbt ja auch ab wenn auf Ihnen etwas für längere Zeit drauf liegt.
Würde mir so einiges an Arbeit sparen und auch an Kosten.

Mfg
Nanaky
Hi Nanaky
...wie sparst Du da an Kosten?
 

nanaky

Keimling
Seit
Mrz 13, 2019
Beiträge
14
Gefällt mir
0
Es wären locker 2 Hänger und die Entsorgung ist bei uns, für mich nicht ganz so billig. Ebenso die Entsorgung ist für mich ohne Hänger auch nicht ganz so einfach.
 

hühnermama

Keimling
Seit
Mrz 2, 2019
Beiträge
18
Gefällt mir
16
Standort
Land Brandenburg
Es wären locker 2 Hänger und die Entsorgung ist bei uns, für mich nicht ganz so billig. Ebenso die Entsorgung ist für mich ohne Hänger auch nicht ganz so einfach.
Hm, du möchtest eine Hecke abschaffen, richtig? Willst sie "einpacken" damit sie eingeht, richtig? Aber wäre die Entsorgung nicht genau die Gleiche? Du musst sie trotzdem ausgraben, hast das gleiche Holz - nur tot. Was ist daran anders, als eine zwar lebendige aber noch nicht Laub tragende Hecke vor dem Austrieb auszugraben? Die Hecke löst sich ja nicht auf, nur weil du sie abdeckst....sei so nett und erkläre mir deine Gednakengänge, wo du da Arbeit, Entsorung und Kosten sparst.
 

nanaky

Keimling
Seit
Mrz 13, 2019
Beiträge
14
Gefällt mir
0
Erstmal kann ich die Arbeit durch nichts tun schon mal voranbringen. 2. Wird das entfernen später vereinfacht, wenn sie gestorben ist und morsch wird.
Bin davon ausgegangen das sie komplett eingehen kann. Laub trägt sie auch im Winter.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.265
Gefällt mir
1.080
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Guten Tag,
ist es möglich eine Ecke eingehen zulassen, indem ich sie mit einer lichtdichten Folie abdecke?
Rasen und anderes kleines stirbt ja auch ab wenn auf Ihnen etwas für längere Zeit drauf liegt.
Moin nanaky
ich will mal auf den "technischen" Teil Deiner Frage zurückkommen, ansonsten teile ich hühnermama's Auffassung.
Wie schnell und ob die Pflanzen ganz absterben, hängt auch von der Art ab.
Hast Du Scheinzypressen, Thuja, Taxus (Eibe), Kirschlorbeer usw. ? Wie wäre es mit Fotos ?
Wenn Du davon ausgehst, bei derzeitiger Rodung 2 Hänger voll grüner biegsamer Äste entsorgen zu müssen, dann stelle Dich mal bei einer trockenen Hecke, auf mindestens das Doppelte ein, denn da läßt sich kaum was zusammen drücken :(
... und es dauert Jahre bis die abgestorbene Hecke stehend, ohne Feuchte und Einwirkung von Kompostbakterien verrottet :oops:
 

nanaky

Keimling
Seit
Mrz 13, 2019
Beiträge
14
Gefällt mir
0
Die Menge bezieht sich ja auch auf die Erde, die ich bei lebender Hecke mit entfernen müsste da dort die ganzen Wurzeln drinnen leben. Wenn die Hecke tot ist müsste ich ja die Erde nicht mit entsorgen da die Wurzeln ja tot sind und nicht stören würden.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.265
Gefällt mir
1.080
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Die Menge bezieht sich ja auch auf die Erde, die ich bei lebender Hecke mit entfernen müsste da dort die ganzen Wurzeln drinnen leben. Wenn die Hecke tot ist müsste ich ja die Erde nicht mit entsorgen da die Wurzeln ja tot sind und nicht stören würden.
Falls Du an diese Stelle was Neues pflanzen möchtest... Gehölz-Wurzeln in der Erde verrotten, je nach Pflanzenart, in 10-15 Jahren :(
 

nanaky

Keimling
Seit
Mrz 13, 2019
Beiträge
14
Gefällt mir
0
Was neues soll nicht gepflanzt werden. Die Ecke soll nur Absterben und nicht durch die Wurzeln wiederkommen die in der Erde verweilen. Solange sie halt tot sind stören die mich nicht in der Erde.
 

hühnermama

Keimling
Seit
Mrz 2, 2019
Beiträge
18
Gefällt mir
16
Standort
Land Brandenburg
Schüttle die Erde doch aus den Ballen... Etwas Schwund ist immer, aber bei zu erwartenden 2 Hängern wird die Hecke wohl nicht so sehr lang sein. Ich tippe auf Buchenhecke, weil sie jetzt Laub trägt? Ein Foto wäre wirklich hilfreich.
 

nanaky

Keimling
Seit
Mrz 13, 2019
Beiträge
14
Gefällt mir
0
Kann die art jetzt nicht sagen Foto auch nicht. Geht in die Richtung buchsilex. Wächst krumm und quer. Die Ballen müsste ich bei toter Hecke ja nicht mal richtig entfernen. Reicht ja wenn ich die oberhalb abschneide ohne das sie halt wiederkommt.
 

nanaky

Keimling
Seit
Mrz 13, 2019
Beiträge
14
Gefällt mir
0
Se sieht nicht gut aus, Sie nervt dort wo sie ist und es soll was neues hin.
 
Seit
Jan 22, 2019
Beiträge
257
Gefällt mir
116
wenn sie ein buxstrauch ist das kann man zurecht schneiden dann brauchste noch nicht mal entsorgen und für das kleingetier ist auch was überig
 
Seit
Jan 22, 2019
Beiträge
257
Gefällt mir
116
noch was, gehört das grundstück dir oder bist du nur eine mieter/in..... wenn du nur zur miete wohnst musst du als allerst den eigentümer fragen denn so ohne weiteres geht das nicht, das du das eine oder das andere raus wirfst. denn der vermieter hat nehmlich ein wörtchen mit zureden. es sei denn dein vermieter hätte erklärt du darfst machen was du willst, dann ist das was ganz anderes, aber so nicht nur mal zur info.
 
Oben