Haselnuss auf Balkon heranziehen

ssw10

Sämling
Seit
Aug 10, 2019
Beiträge
2
Gefällt mir
2
Hallo zusammen,

meine Frau und ich haben einen Verlust erlitten, um uns aber daran zu erinnern und etwas positives daraus zuziehen wollen wir einen Baum pflanzen. Uns schwebt ein Haselnussbaum/Haselnussstrauch vor da der Verlust einen unmittelbaren zusammen hang hat.

Problem ist, wir wohnen noch in Miete, wollen aber in ca. 2 Jahren in was eigenes ziehen mit einem Garten. Von daher wollten wir den Baum/Strauch auf dem Balkon heranziehen da wir nicht solange warten wollen.

Nun die Fragen wie gehen wir am besten vor und ist das ganze überhaupt umsetzbar, da wir gelesen haben das ein Haselnussbaum schnell wächst und viel Platz einnimmt.

Vielen Dank im Voraus für Eure Infos.

PS: Sind auch keine großen Garten- bzw. Pflanzenprofis
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.120
Gefällt mir
699
Du kannst dir in der freien Natur auch einen kleinen Ableger ausmachen, wenn du das möchtest.

Soll es ein Ableger einer ganz bestimmten Haselnuss sein, vielleicht wegen der Erinnerung. Macht davon einen , oder mehrere Ableger.

Mit Stecklingen Haselnuss vermehren.
Der beste Zeitpunkt dazu ist im Herbst, kurz nach der Ernte . Dann kräftige Zweige nehmen, die Blätter am unteren Drittel entfernen und ihn bis zu dieser Höhe in Anzucht Erde stecken.
Topf dann an einen hellen, aber nicht zu sonnigen Ort und halten Sie die Erde gleichmäßig feucht. Nach kurzer Zeit sollten die Stecklinge Wurzeln ausbilden. Knospen werden in den meisten Fällen aber erst im folgenden Frühjahr zu sehen sein.
 

Andreas

Gartenguru
Seit
Dez 13, 2018
Beiträge
1.070
Gefällt mir
450
Standort
Chemnitz
Hallo zusammen,

meine Frau und ich haben einen Verlust erlitten, um uns aber daran zu erinnern und etwas positives daraus zuziehen wollen wir einen Baum pflanzen. Uns schwebt ein Haselnussbaum/Haselnussstrauch vor da der Verlust einen unmittelbaren zusammen hang hat.

Problem ist, wir wohnen noch in Miete, wollen aber in ca. 2 Jahren in was eigenes ziehen mit einem Garten. Von daher wollten wir den Baum/Strauch auf dem Balkon heranziehen da wir nicht solange warten wollen.

Nun die Fragen wie gehen wir am besten vor und ist das ganze überhaupt umsetzbar, da wir gelesen haben das ein Haselnussbaum schnell wächst und viel Platz einnimmt.

Vielen Dank im Voraus für Eure Infos.

PS: Sind auch keine großen Garten- bzw. Pflanzenprofis
Ich denke , in solch eine seelische Lage mit diesen Gedanken sind schon viele gekommen .
Trotzdem würde ich von der Anzucht auf dem Balkon abraten .
Einmal kann die Pflanze wirklich schnell wachsen und andererseits ist es nicht sicher , wie sie im künftigen Standort zurecht kommen wird .
Sucht euch eine einsame Stelle , die eurem künftigen Garten ähnelt und zieht dort vor , später könnt ihr sie zu euch umsetzen .
Ich habe das mit Platanen und Kastanien gemacht .
Viel Erfolg wünscht
Andreas
 

Andreas

Gartenguru
Seit
Dez 13, 2018
Beiträge
1.070
Gefällt mir
450
Standort
Chemnitz
Hallo zusammen,

meine Frau und ich haben einen Verlust erlitten, um uns aber daran zu erinnern und etwas positives daraus zuziehen wollen wir einen Baum pflanzen. Uns schwebt ein Haselnussbaum/Haselnussstrauch vor da der Verlust einen unmittelbaren zusammen hang hat.

Problem ist, wir wohnen noch in Miete, wollen aber in ca. 2 Jahren in was eigenes ziehen mit einem Garten. Von daher wollten wir den Baum/Strauch auf dem Balkon heranziehen da wir nicht solange warten wollen.

Nun die Fragen wie gehen wir am besten vor und ist das ganze überhaupt umsetzbar, da wir gelesen haben das ein Haselnussbaum schnell wächst und viel Platz einnimmt.

Vielen Dank im Voraus für Eure Infos.

PS: Sind auch keine großen Garten- bzw. Pflanzenprofis
[/QUOTE
Übrigens , mein gefällter Walnußbaum hat neue Austriebe . Die sind seit Mai über einen Meter gewachsen .
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.270
Gefällt mir
1.086
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hallo Ihr beiden,

im Kübel wachsen Pflanzen nicht so stark und schnell wie Garten, auch die Haselnuss nicht.
Ich würde mir eine aussuchen, die auch schöne Früchte ausbildet, sofern Ihr Haselnüsse mögt.
In einer Baumschule würde ich ein etwa 1.5 Meter großes Exemblar im Container kaufen und gleich in einen größeren (5cm an allen Seiten mind. mehr Platz) umtopfen. Sollte die Pflanze zu groß werden, einfach im Herbst zurückschneiden.
Wenn in drei vier Jahren mehr Ruten aus dem Wurzelstock wachsen, könntet Ihr mit sich kreuzenden Trieben einen Bilderrahmen in Form eines Karos binden. Wenn die Rinde an den Kreuzpunkten entfernt wird, mit Bast gebunden und Veredlungswachs überstrichen wird, dann wächst alles zusammen...

Guggst Du hier: https://www.gartenjournal.net/haselnuss-sorten

Wünsche gutes Gelingen
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.120
Gefällt mir
699
Mit dem nicht so schnell wachsen hatte ich den kurzen Zeitraum gemeint.

Wenn die Haselnuss nach 2 Jahre, wie im Eingangspost geschrieben, sowieso in den Garten kommt, dürfte der relativ kurze Zeitraum auf dem Balkon kein Problem sein.
 
Oben